Welchen Kindersitz nach Maxi Cosi, kann mich nicht entscheiden! HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bienemirja 04.01.11 - 20:33 Uhr

Hallo

Unser Sohn ist erst 7 Monate alt, ist aber jetzt schon zu groß für den Maxi Cosi. Nun gucken wir nach einem neuen Kindersitz. Ja, seit einer Woche sitzt er nun auch alleine. Wir können uns nur irgendwie nicht entscheiden.

Welchen findet ihr denn besser?

Den?
http://amzn.to/f5jPUT

oder den
http://amzn.to/g03bc2

Wir können uns echgt nicht entscheiden. HILFE

lg bienemirja

Beitrag von littleblackangel 04.01.11 - 20:44 Uhr

Hallo!

Beide wären absolut Lebensgefährlich für dein Kind!

Wie groß und schwer ist denn dein Sohn, das er zu groß für den Maxi-Cosi ist und was für einen habt ihr genau?

Beide Kindersitze sind nicht für deinen Sohn geeignet. Wenn er nun wirklich schon aus dem Maxi-Cosi raus gewachsen ist, dann habt ihr nur die Möglichkeit eine größere Babyschale zu kaufen/leihen oder aber einen Reboarder zu kaufen. Eine 7 Monate junges Baby in einem vorwärts gerichtetem Kindersitz wäre absolut Verantwortungslos und hat nichts mit "er kann sich ja schon allein hinsetzen" zu tun!


LG Angel, deren 2 1/2J. Sohn 7Monate lang an der Oberkante des Sitzes war und deren 17Monate alte Tochter immernoch im Maxi-Cosi sitzen kann!

Beitrag von bienemirja 04.01.11 - 21:01 Uhr

Der Kopf ist oben rüber. Er ist jetzt 77cm groß, aber er hat einen lange Oberkörper. Und er zieht schon immer nur eine ganz dünne Fleecejacke an.

Und er sitzt stabil. Und ich wusste schon, warum ich eigentlich diese Frage hier nicht stellen wollte. Mein Mann hat mich aber drum gebeten. Ich finde solche Worte wie "verantwortungslos" immer super.

Und ich habe nur gefragt, welchen ihr besser findet, nicht wer mich bitte verurteilt, weil mein Kind keinen Reboarder bekommt.

Meine Tochter war mit 9 Monaten zu groß für den Maxi Cosi und ist dann in den Römer King TS Plus gegangen. Denn haben wir aber verkauft, weil uns einiges an dem Sitz gestört hat.

Gruß von der verantwortungslosen Mutter mit 2 Kindern

Beitrag von sternchen7778 04.01.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

drei Fragen vorab:

1. Hast Du die beiden Sitze schon in Deinem Auto ausprobiert? Nicht jeder Sitz passt in jedes Auto.

2. Ist Dein Sohn in beiden Sitzen schon probegesessen? Nicht in jedem Sitz sitzt Dein Kind gleich stabil.

3. Ist Dein Sohn zu groß für die Babyschale, d.h. guckt sein Kopf oben über den Rand raus? Oder ist ihm die Babyschale nur zu eng mit Jacke etc.? Mit einer dünneren Fleecejacke (statt der dicken Daunenjacke) oder einer kuscheligen Decke kann manches an Platz wieder zurückerobert werden.

Jetzt zu meinen Erfahrungen:

Meinem Großen war damals die Babyschale mit knapp 7 1/2 Monaten zu eng (hauptsächlich wg. der Winterjacke#hicks). Ich habe mit unserem Kinderarzt gesprochen, er hat mir das ok für den nächsten Sitz gegeben.
Über diese ganzen weiterführenden Reboarder war damals noch nirgends was zu lesen.
Wir sind daraufhin ins Babygeschäft, um uns hauptsächlich den einen Römer anzugucken. Ergebnis: Auch mit größter Gewalt war er nicht bombenfest in meinem Auto zu befestigen. Er hat immer gewackelt, egal wie fest die Gurte gezurrt waren. Also war er ganz klar ausgeschieden.
Wir hatten dann den MaxiCosi Priori noch ins Auge gefasst (aufgrund der Optik in Online-Shops etc.). Ergebnis: Für einen Dreitürer hat der eine dermaßen unpraktische Gurtführung, dass auch er nicht gut befestigt werden konnte.
Blieb damals nur noch der MaxiCosi Tobi. Mein Sohn saß stabil drin, der Sitz ließ sich bombenfest im Auto einbauen. Gekauft! Er ist jetzt seit über vier Jahren im Einsatz (mittlerweile bei meinem Kleinen) und wir sind noch immer top zufrieden damit!!! Wir würden ihn immer wieder kaufen!!!

Mein Fazit: Teste die Sitze mit Deinem Kind und in Deinem Auto. Und entscheide Dich erst dann.

LG, #stern

Beitrag von chaos-queen80 04.01.11 - 21:26 Uhr

Wir haben den Römer KingPlus Mit Isofix. Was anderes kommt mir nicht ins Auto! Er kostetz zwar um die 300Euro, aber das ist es uns Wert.

Römer-Sitze schneiden immer super ab.

LG
Tina

Beitrag von anavi21 04.01.11 - 21:36 Uhr

Hallo

Also meiner sitz auch seid seinem achten monat im Maxi Cosi Tobi. Wir sind super zufrieden. Er Sitz sehr gut darin. Aber wichtig ist das man Probesitzen lässt.

Er ist sogar super in unsrem 2 wagen der ein kleiner süßer Twingo ist also wir haben keine probleme wegen dreitürer und so..

#ole

Beitrag von bienemirja 04.01.11 - 21:49 Uhr

Wir werden am Wochenende auch in einen Fachmarkt fahren und beide Sitze einbauen lassen und unseren Sohn Probesitzen lassen.

Und danke, dass ich nicht die einzige unverantwortliche Mama bin. Ich liebe immer diese Antworten, die einem ein schlechtes Gewissen einreden sollen.

Hattet ihr denn noch weitere Sitze in Betracht gezogen oder nur den von Maxi Cosi?

lg bienemirja

Beitrag von sternchen7778 04.01.11 - 22:22 Uhr

Hallo nochmal,

mir ist gerade eingefallen, dass wir ja momentan als Leihsitz einen HTS besafe izi comfort haben. Da wurde mir mal wieder so richtig bewusst, wie sehr mir mein Tobi fehlt.

Also einfach nochmal ein paar Punkte pro-Tobi, auf die Du ja aber auch bei anderen Sitzen achten kannst:

#proBeim Tobi werden die Schultergurte durch Bügel hochgehalten, wenn das Kind nicht angeschnallt ist. Beim Reinsetzen ist das Gold wert, weil man die Gurte nicht hinter dem Kind vor pfriemeln muss. (Ich glaube, das hat sonst kein anderer Sitz.)
#proBeim Tobi muss man einfach nur das Gurtschloss ganz nach vorne klappen, schon kann man die Gurte größer ziehen. Das geht auch locker mit einer Hand, wenn man in der anderen Hand Einkäufe o.ä. hat. Bei dem anderen Sitz muss ich mit einer Hand eine Entriegelung gedrückt halten, damit ich mit der anderen Hand die Gurte weit ziehen kann.
#proDer Tobi sitzt definitiv fest im Auto. Da lockert sich nichts. Den HTS muss ich ständig abschnallen und wieder neu anschnallen, weil er anfängt zu wackeln, obwohl er direkt nach dem Anschnallen super fest sitzt.
#proDer Tobi hat einen superhohen Sockel, d.h. schon die Kleinen (wie damals auch mein Großer) können zum Fenster rausgucken.

Ach so, noch ein letzter allgemeiner Tipp: Probiert auch selbst mal, den Sitz in Euer Auto einzubauen. Die Verkäuferinnen haben schon genug Routine. Da sieht es bei jedem Sitz einfach aus...

LG, #stern

Beitrag von anavi21 09.01.11 - 23:19 Uhr

Wir hatten noch den Römer, der ist zwar super sicher aber sehr verbaut er hätte nicht sehen können und währe total eingfärcht. wir hatte auch am anfang die Babyschale von römer haben uns dann aber einen maxi cosi geholt.

Beitrag von seni81 05.01.11 - 12:40 Uhr

Hi,

meine Große hat den Tobi und er ist Top. Ich möchte ihn für den kleinen auch nutzen, aber noch möchte ich Emmy nicht in die nächste Gruppe setzen.

Mein Sohn ist auch zu groß, deshalb haben wir den Römer first class plus gekauft. Den Kann man rückwärts und vorwärts einbauen.

Zum Probesitzen hatten wir Henri schon drin, aber er sitzt mir da noch zu unsicher und zu wackelig drin. Vorallem jetzt im Winter, wo es so glatt draußen ist und viele Leute nicht Auto fahren können.


LG Seni

Beitrag von herzkirsche80 05.01.11 - 14:33 Uhr

#bitte

http://www.joelsjourney.org/index.html
http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing

einzige Alternative sind Fangkörper-Sitze (bspw. Kiddy) ansonsten wünsche ich allen "verantwortungslosen" Eltern sehr aufmerksame Schutzengel für die Kleinen.
Schon bei einer Vollbremsung kann es zu Schäden an der Halswirbelsäule kommen (keine Einbildung, sonder rein anatomisch bedingt). Aber man kann das auch einfach wegschweigen und sagen "es wird schon nichts passieren" der Glaube versetzt ja bei einigen Eltern scheinbar Berge... #kratz

#danke

Beitrag von mtinchen 06.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo shau dir doch mal den WAVO G01 Isofix an. Der kann wahlweise in der gegen die Fahrtrichtung eingebaut werden mit Isofix! Er kostet rund 300 Euro und schneidet bei allen Tests echt sehr gut ab. Viele Autohersteller empfehlen ihn.. Wir sind bestens zufrieden damit und unsere Kleine auch...und die sicherheit sollte es Wert sein-darum reboard! LG