An Mütter mit 3 Kindern

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mondfluesterin 04.01.11 - 20:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin jetzt zum dritten Mal schwanger - mein Großer wird dann 4,5 Jahre alt, meine Kleine knapp 2 sein.
Wie ist der Alltag mit drei Kindern? Natürlich freue ich mich, aber an manchen Tagen (wenn beide mal wieder einen ganz netten Tag haben) frage ich mich, wie es wohl so mit sein wird?

Freue mich auf viele Erfahrungen

LG

Beitrag von nine-09 04.01.11 - 20:50 Uhr

Meine sind nicht mehr so jung jetzt gewesen beim 3. Zuwachs.
Die große wird jetzt 13 und die mittlere ist 5. Kann nur sagen bei uns ist es ok,nun ist der Kleine ja erst 4 Monate,wer weiß wie es wird wenn er krabbelt und läuft,die Große in der Pupertät und die mittlere hält uns auch ganz schön auf trapp.

Aber ich schaue positiv in die Zukunft und denke mir das wir das Meistern!!!

LG Janine

Beitrag von verre24 04.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo,

also mein Großer wird nächste Woche 7Jahre, die Mittlere ist 4Jahre und unser Jüngster ist knapp 5 Monate alt. Unser Alltag ist stressig, aber irgendwie auch schön, klar gibt es mal Tage, die man nicht unbedingt braucht, die Mittlere ist zur Zeit sehr zickig und regt sich über die Fliege an der Wand auf:-[, aber es gibt auch andere Zeiten, in denen es ruhiger zugeht. So pauschal kann man es sowieso nicht sagen wie es ist oder sein wird.
Ich denk mir immer: Neuer Tag, neues Glück!;-)
Man muss es auf sich zukommen lassen und das Beste draus machen.

Liebe Grüße

verre24 mit Joshua, Samira und Matteo

Beitrag von puenkchen 04.01.11 - 21:10 Uhr

huhu

also meine sind ungefähr auch so auseinander wie deine. und ich muß sagen es klappt super. sie haben keinerlei eifersucht und vergöttern den kleinen. klar muß man bei einem 2jährigen mehr aufpassen wie bei einem 5jährigen aber es klappt super. das einzige was ich mehr an arbeit habe ist das windelwechseln aber da bin ich eh noch drin;-) unser dritter ist ein ein sehr ruhiges und ausgeglichenes kind von daher sind die tage auch nicht super stressig selbst wenn die anderen beiden mal einen "schönen" tag haben. den meißten teil der hausarbeit erledige ich abends oder wenn die beiden kleinen mittagsschlaf machen. tja was sonst noch klar wäsche ist mehr und die tage sind jetzt noch mehr durchgeplant als voher. ich steh jeden morgen um 6.00 uhr auf weil ich lange brauch um wach zu werden und brauche einfach die halbe std. morgens für mich alleine. ich denke z.b. abends den früstuckstisch damit es morgens nicht so stressig wird. einkaufen geh ich meißtens wenn mein mann zuhause ist oder er bringt die sachen mit nach hause von der arbeit. was ich mir gegönnt habe ist ein zwillingswagen. ich bin viel zu fuß untzerwegs und auch wenn viele sagen ach mit zwei können die laufen#aerger das ist nicht so #nanana außerdem musß man dann nur auf ein kind aufpassen und dei anderen beiden sind im kinderwagen. das macht einiges leichter und irgendwo ist der zweijährige ja auch noch ein baby:-D
zur pekip geh ichauch da kann man das geschwisterkind mitnehmen aber man muß fragen sagen tun sie es einem nicht. hier bekommt man den kurs günstiger weil man als großfamilie gilt mit drei kiddis. er kostet mir 18 euro.
irgendwie schafft man alles auch wenn es mehr arbeit ist und man an manchen tagen sich nur verkrichen will. ich geh auch wieder auf 400 euro-basis arbeiten. das ist mein ausgleich zur familie. keine angst es ist so toll und wunderschön mit drei kindern da kannst du mir glauben#verliebt
aber zieh dir auch ein dickes fell an den es wird auch dumme sprüche geben wie "habt ihr kein anderes hobby!?" dann sag ich immer nur," tja bei uns läuft es halt in der kiste noch rund das die balken sich biegen" #rofl und gut ist#schein

also freu dich und habe keine angst:-D

puenkchen

Beitrag von mondfluesterin 04.01.11 - 21:15 Uhr

Danke für Deine ausführliche Antwort. Blöde Sprüche habe ich schon bei Verkündung der Schwangerschaft zu hören bekommen - dabei haben wir ein Haus, das groß genug ist, zwei Autos...
An manchen Tagen freue ich mich einfach nur, aber an manchen habe ich auch wirklich ein bisschen Angst. Im Moment ist mein Fell etwas dünner, aber das liegt wohl auch an der SChwangerschaft. Dann gibt es wieder Tage wie Heiligabend und Silvester, wo alles wirklich richig toll und harmonisch war... Ich hoffe, davon haben wir später noch mehr...