dauernd ausschlag windelbereich...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nutschie 04.01.11 - 20:50 Uhr

hallo,
ich frage heut mal was für eine freundin deren tochter ( 16 monate) wirklich dauernd einen wunden po hat...
es sind kleine rote punkte... ist natürlich schwer zu beschreiben...
es juckt sie auch, sie will immer kratzen... alle arztbesuche bis jetzt erfolglos... sie hat probiert:

anti pilz behandlung
diverse baby wundcremes
verschiedene windelsorten auch
stoffwindeln
auslassversuch mit milchprodukten oder obstsorten etc...
cortisoncreme ( hat kurz geholfen, dann aber nicht mehr)


hat irgendjemand noch ne idee???
oder erfahrung damit?

#danke

Beitrag von brisch 04.01.11 - 21:14 Uhr

Hallo,

ich kann nur den Tipp geben, mal den Stuhl auf einen Darmpilz hin untersuchen zu lassen. Die meisten KIÄ machen das anscheinden nicht gerne, aber bei uns war das der Durchbruch. Einafach mal den Arzt darauf ansprechen.
Unser Sohn hat immer nach Antibiotikaeinnahme Probleme mit dem Darm, die sich dann als Pilz im Intimbereich zeigen, der sich auch mit normaler Anti-Pilz Creme nicht beheben lässt. Er hat dann die Bakterien, die im Darm fehlten als orale Lösung bekommen und nach ein par Tagen war der Ausschlag und das Jucken weg.
Es ist wirklich schlimm zu sehen, wenn sie Kleinen sich so quälen und man nicht weiß, was man machen soll.

Ich hoffe, die Idee bringt euch etwas weiter.

LG Britta

Beitrag von cori0815 04.01.11 - 21:39 Uhr

hi Britta!

Würden denn auch Kinder, die schon aufs Klo gehen, trotzdem noch bei Darmpilzen einen Ausschlag bekommen? Oder doch eher nur Windelkinder?

Meine Tochter hat nämlich auch schon seit Monaten einen Ausschlag am Po (besonders an zwei sich gegenüber liegenden Stellen, die sich bei geschlossenen Beinen berühren). Die Hautpilzcreme, die mir der KiA verschrieben hat, hilft nicht. Normale Wundschutzcreme und Bepanthen auch nicht. Aber die Cortisonsalbe, die mein Sohn bekommt, wenn seine Haut SEHR schlimm ist, die hilft. Da ist es nach 3x Cremen weg. Nur leider kommt es nach 2-3 Wochen immer wieder...

Hast du eine Idee, ob es auch so etwas sein könnte? Oder ist es bei Toilettenkindern eher unwahrscheinlich?

LG
cori

Beitrag von brisch 05.01.11 - 13:02 Uhr

Hallo Cori,

ich bin zwar kein Arzt, aber soweit ich das verstanden habe, kommt der Pilz durch eine Schwäche in der Abwehr im Darm. Bei Windelkindern ist es bestimmt ausgeprägter, aber ich kann mir vorstellen, dass es auch bei Toilettenkindern vorkommt. Frag aber lieber deinen KiÄ.
Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich bereits mehrere Fälle kenne, in denen es sich bei diesen Beschwerden um einen Darmpilz handelte. Und eine Stuhlprobe bei einem Kind zu nehmen und untersuchen zu lassen ist ja wirklich keine große Sache.

Alles Gute für deinen Kleinen.

LG Britta

Beitrag von nutschie 05.01.11 - 12:37 Uhr

#danke werd eure ideen weiterleiten

lg

Beitrag von bunteblume 05.01.11 - 09:25 Uhr

Hallo,

sie soll mal Heilwolle mit in die Windel legen. Hat bei uns super geholfen. Musste mir das aber auch im Internet raussuchen da unser KiA keine Ahnung von Heilwolle hat und die Apothekerin war sogar erst der Meinung sie könne sowas nicht bestellen. Nach kurzer Suche ist sie aber doch beim Großhändler fündig geworden.

LG