Kiddy Guardian pro im Flugzeug - wer hat das schon gemacht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nynne 04.01.11 - 21:19 Uhr

Huhu,
wir fliegen im März in die USA, und meine Maus, zu dem Zeitpunkt 18 Monate, soll in ihrem eigenen Sitz sitzen.
Nach ein wenig Recherche ist der Kiddy Guardian Pro wohl unsere Wahl (der ist auch bei unserer Airline zugelassen)
Wer von Euch hat mit dem Sitz Erfahrung im Flieger - muss ich noch eine Gurtverlängerung mitbestellen (falls es so was gibt) oder schnallt man den einfach auf dem Flugzeugsitz an?

Ist der Sitz generell bequem für die Kids?

Mir bammelt ja nur ein wenig vor dem weiteren Gebrauch im Auto - bin überzeugter ReboardNutzer (HTS BeSafe) und nicht ganz glücklich darüber, dass wir keinen Reboarder in den USA im Auto haben werden.
Aber für mich ist es auch ein must, dass mein Kind im Flieger nicht im LoopGurt sitzt.

#danke schon mal für Eure Erfahrungen :-D

Beitrag von schnuetli 04.01.11 - 21:26 Uhr

Das würde mich auch sehr interessieren!

Habe mich bisher geweigert mit meiner Maus 20 Mon. im Loop zu fliegen. Obwohl das ja alle machen und total ungefährlich finden.

Das die Fluggesellschaften wissen, das der Loop für das Kind selbst überhaupt keinen Schutz bietet, sondern im Gegenteil im Falle eines Falles schwere innere Verletzungen erleidet, wissen die wenigsten.

Der Loop wird von den Flugbesellschaften nur genutzt, um andere Fluggästen vor fliegenden Kindern zu beschützen!!!!:-[

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.01.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

der Loop soll sicher keine anderen Passagiere vor umherfliegenden Kindern beschützen.

Ich kenne die ganzen Horrorberichte über den Loop sehr gut, dahinter steht jedoch nichts anderes als die pure Überlegung nach einer noch besseren und sichereren Lösung. Eben weil es im Extremfall durch den Loop zu schweren Verletzungen kommen könnte. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber ziemlich gering.

Ich arbeite selber am Flughafen für eine Fluggesellschaft. Weißt du wieviele Maschinen alleine bei uns pro Tag durchstarten, wieviele Startabbrüche, Notlandungen und unvorhergesehbare Turbulenzen es gibt? Und in nahezu jedem Flieger sitzt mindestens ein Kind unter zwei Jahren.

Glaube mir, wäre das Verletzungsrisiko wirklich so hoch würde man beinahe täglich von Kindern hören, die im Flugzeug beim Nutzen des LoopBelts ums Leben gekommen sind.

Ich war selber mal unfreiwilliger Zeuge der Vorteile des LoopBelts. Eine Mutter hat auf einem Langstreckenflug ihr Kind gestillt während es mit dem Loop gesichert war. Dann sind wir plötzlich massiv abgesackt und die Leute - die nicht angeschnallt waren - wurden hoch geschleudert und sind z.T. sogar gegen die Decke gestossen. Das Baby war gesichert - ihm ist nichts passiert. Hätte die Mutter den Loop nicht genutzt sondern ihr Kind in einem Autositz gesichert hätte sie es zum Stillen ungesichert auf dem Schoss gehabt. Ich möchte mir nicht ausmalen was dann mit dem Kind passiert wäre #zitter

Viele Grüße
Ina #winke

Beitrag von tweety12_de 04.01.11 - 21:28 Uhr

hallo,

als unsere kinder so klein waren, reisten sie immer in einem maxi cosi der eine flugzeugzulassung hatte.

deshalb hatten wir da auch einen sitz fürs auto.

die fluggesellschaften handhaben es seeehr individuell, es gibt/gab tatsächlich bordpersonal, die nicht wußten das es sitze mit aprooft for aircraft labels gibt#schock

mittlerweile sind beide groß genug für den eigenen gurt im eigenen sitz.

ich kann dir deshalb leider zu deiner sitzwahl nicht weiterhelfen.
gruß alex

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.01.11 - 21:46 Uhr

Guten Abend,

darf ich fragen mit welcher Airline ihr unterwegs sein werdet? Die handhaben das nämlich recht individuell.

Arbeite selber am Flughafen für eine Fluggesellschaft und kann dir dann vielleicht weiterhelfen.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von nynne 04.01.11 - 22:18 Uhr

Huhu,
wir fliegen mit Icelandair - die haben auf ihrer Homepage Hinweise zu Kindersitzen und ich habe per Mail bereits eine extra Auskunft (jedoch keine Aussage über Sitzmarken - der Kiddy Guardian Pro erfüllt aber deren Anforderungen)
LG

Beitrag von nynne 06.01.11 - 08:55 Uhr

Danke, eben genau deshalb haben wir einen eigenen Sitz für unsere Maus gebucht und nehmen einen Autostuhl mit :-D