Negativer Lactosetest - trotzdem starke Beschwerden?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von 98honolulu 04.01.11 - 21:50 Uhr

Ich war heute beim (Blut)test um eine Lactoseunverträglichkeit zu testen. Dieser war negativ, ich habe keine.
Ztotzdem grummelt es ununterbrochen im Darm und seit heute Nachmittag habe ich Durchfälle.


Kennt das jemand?

Beitrag von frau-mietz 04.01.11 - 23:27 Uhr

Hallo!

Tritt es denn immer nach Genuss von Milchprodukten auf?
Wie lange hast Du diese Beschwerden?
LG

Beitrag von frau-mietz 04.01.11 - 23:31 Uhr

Achja,bist Du nur auf Lactose oder auch auf Milcheiweißallergie getestet worden?

Beitrag von 98honolulu 05.01.11 - 12:10 Uhr

nur auf lactose.
die beschwerden habe ich seit ca. 20 Monaten... unser Sohn kam vor 25 Monaten zur Welt, keine Ahnung, ob es was damit zu tun hat.

Die Beschwerden treten nach Milch, Eis, Sahne und allgemein fettigen und öligen Lebensmitteln auf. Schmerzen habe ich nie.

Beitrag von schniefnase 05.01.11 - 08:58 Uhr

Hallo!

Auch wenn der Bluttest negativ war, kannst du ne LI haben. Deine Symptome sprechen dafür!
Bei manchen kommen die Beschwerden gleich und bei anderen -die meist noch eine minimale Produktion von Laktase-Enzymen haben- beginnt das große Rennen mit einiger Verspätung.

Ich würd dir raten, ein Ernährungs/Symptom-Tagebuch zu führe. Dann siehst du gleich, ob ein Zusammenhang mit Milchprodukten besteht!

Liebe Grüße!
Schniefnase

Beitrag von only_love 05.01.11 - 09:46 Uhr

Hi,

habe zwar noch keinen Testmachen lassen. Habe aber momentan auch strake beschwerden wenn ich Milchprodukte esse/trinke!
Muß dazu sagen das ich auch eine chron. Darmerkarnkung habe und das man da auch eine Laktoseintoleranz bekommen kann. Kaufe seit 4 wochen bloß noch Laktose freie Lebensmittel und mir geht es besser. Habe auch versucht wieder umzusteigen aber dann hatte ich wieder Blähunung etc. Durchfälle hab ich je auch wenn ich die lebensmittel ohne Laktose esse. Aber versuch es einfachmal und Stelle deine lebensmittel um. Weil euch Tests können nicht immer richtig funktionieren.
Man Kann auch proben entnehmen aus dem Darm um festzustellen ob da ein problem besteht (also Arzt fragen evtl. Mal eine Darmspiegelung machen lassen) Ist nicht sooo schlimm, spreche da aus mehrfacher erfahrung mit-oder ohne kurznarkose Machbar.
Hoffe ich konnte helfen :)

LG Susanne

Beitrag von 98honolulu 05.01.11 - 12:11 Uhr

Mein Arzt schlägt eine Magenspiegelung vor, da er eine Entzündung im Magen oder im Übergang zum Darm vermutet,

danke dir!

Beitrag von 98honolulu 05.01.11 - 12:10 Uhr

Danke, ja, ich teste es mal.