JKKSL - Buch

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von bimmelbahn 04.01.11 - 22:32 Uhr

Hallo,
mich würde einfach mal Interessieren wer von euch das Buch gelesen hat. Hier wird soviel darüber geschrieben, dass mein Intresse geweckt worden ist. An manchen Tagen geht es um nix anderes mehr.

Nein, ich möchte mein Kind nicht schreien lassen.


Geht es in dem Buch nur ums schreien lassen??


Bye
#winke

Beitrag von perserkater 04.01.11 - 22:48 Uhr

Hallo

Ja hier wurde schon viel drüber geschrieben von daher frage ich mich, ob es erneut notwendig ist?
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=search&s=jedes+kind+kann&bid=52

und

http://www.ferbern.de/

LG

Beitrag von marysa1705 04.01.11 - 22:56 Uhr

Das Ein- und Durchschlaf-Buch

Erwarten Sie ein Baby - oder ist Ihr Kind gerade geboren?
Dann wünschen Sie sich bestimmt, daß Ihr Kind von Anfang an
problemlos einschläft und gut durchschläft.
In Kapitel 3: „Wie Ihr Kind ein 'guter Schläfer' wird" erfahren Sie, wie
Sie Ihr Kind von vornherein an regelmäßige Schlafzeiten gewöhnen und ihm günstige Ein- und Durchschlaf-Gewohnheiten beibringen können.

Ist Ihr Kind schon älter als 6 Monate, hat es Schwierigkeiten beim Einschlafen und schläft nicht durch?
Dann möchten Sie bestimmt einen Weg finden, Ihrem Kind beim Einschlafen und Durchschlafen zu helfen -und so die wohlverdiente Nachtruhe für die ganze Familie wiederherzustellen. In Kapitel 4: „Wie 'schlechte Schläfer' schlafen lernen können" erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind ungünstige Einschlafgewohnheiten behutsam abgewöhnen und ihm konsequent beibringen können, gut durchzuschlafen. Gehen Sie dabei nach dem Behandlungsplan ab Seite 80 vor.

Die Anleitungen in den Kapiteln 3 und 4 sind konkrete, praxisnahe Hilfen,
die Sie einfach nachvollziehen und in wenigen Tagen erfolgreich anwenden können.

In den anderen Kapiteln erfahren Sie eine Menge Wissenswertes
über den kindlichen Schlaf, Schlafstörungen und Schlafverhalten.
Immer wieder bekommen Sie konkrete Hinweise, was Sie als Eltern
bei besonderen Problemen tun können.
Das Ein- und Durchschlafbuch ist nicht nur ein wertvoller Ratgeber,
sondern auch eine unterhaltsame, spannende Lektüre.
Beim Lesen der vielen anschaulichen Fallbeispiele und praktischen Tips
werden Sie schnell zu der Überzeugung gelangen:
„Jedes Kind kann schlafen lernen“.



Ja, wirklich eine "unterhaltsame Lektüre"... #augen


Man kann das komplette Buch übrigens im Internet herunterladen (wenn man es findet). Bezahlt hätte ich dafür sicher nichts...

#winke


Sabrina

Beitrag von manuela08 07.01.11 - 05:15 Uhr

Es geht nicht nur ums Schreien lassen - es sind auch Denkanstösse dabei, um von Anfang an gewisse "Fehler" zu vermeiden ... die Ferber-Methode ist sehr umstritten und ich wende sie auch nicht an ... aber warum bin ich wohl um diese Uhrzeot schon wach ??? Weil unser Sohn seit 3 Uhr schreit. Wir haben ihn ins Bett geholt --> nix, hat nur wach dagelegen und rumgenörgelt usw. Jetzt habe ich ihm eine Flasche gemacht und danach ab in sein eigenes Bett und 2 Minuten schreien lassen, bin wieder rein, habe ihn beruhigt und wieder raus. Er schrie nochmal 1 Minute und jetzt schläft er ...

Wenn du das Buch willst, ich verkaufe es dir gern ...

LG Manu

Beitrag von bimmelbahn 07.01.11 - 10:30 Uhr

Danke,
ich habe es mir von einer Freundin ausgeliehen. Bin noch nicht weit mit lesen doch bisher hört sicht das alles logisch an.

#winke