wasserdichte bettlaken???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flammerie07 04.01.11 - 23:04 Uhr

Einen schönen guten Abends wünsche ich!!!!

Ich brauche mal euren Raut - vielleicht hat ja eine(r) von euch den ultimativen Tipp für mich #aha

und zwar geht es um folgendes. Mein Sohn (2J.,4M.) ist tagsüber trocken ohne Unfälle. Mittagschlaf macht er auch ohne Windel - nun will er auch abendskeine Windel mehr.
Ich habe in seinem Bettchen einen Nässeschutz von Liegelind unter dem Spannbettlaken für den ein oder anderen Ausrutscher. Leider ist mein Sohn ein sehr unruhiger Schläfer, so dass der Nässeschutz super schnell verrutscht und unter dem Bettlaken Falten schlägt und eben nicht mehr die Stellen schützt, die es nötig hätten.

Jetzt bin ich am Grübeln wie ich das Problem am besten löse. Den Nässeschutz irgendwie befestigen, oder doch auf wasserdichte Bettlaken umstellen????

Und wenn wasserdichte Bettlaken, welche? #schwitz Lohnt sich das, könnt ihr mir einige empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe! #danke
flammerie07

Beitrag von zwei-erdmaennchen 04.01.11 - 23:50 Uhr

Hi,

also die wasserdichten Bettlaken die ich bisher in der Hand hatte fand ich furchtbar - da wollte ich nicht drauf schlafen.

Besorg dir doch eine Betteinlage die mindestens 90cm - besser sogar 110cm breit ist. Die kannst du dann um die Matratze schlagen. Wenn das dann immer noch nicht hält einfach mit solchen Clips für Bettlaken unter der Matratze zusammenzwicken.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von flammerie07 04.01.11 - 23:57 Uhr

das mit den clips hört sich gut an. #danke