Bitte um Rat/Tip - Frage wegen trockener Haut

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von honeyyy1985 05.01.11 - 01:41 Uhr

Hallo,

meine Tochter (knapp 4 Mo.) leidet seit ca. 2 Monaten an extrem trockener Haut (im Gesicht, im Brustbereich + Bauch (extrem trocken!!),
Arme, Beine).
Zuerst war die Haut ganz rot (richtig krebsrot) und trocken. Mal mehr mal weniger.
Bei der U4 hat uns der KIA zum Hautarzt überwiesen. Der Hautarzt meinte, es könnte ein seborrhoisches Ekzem oder eine Neurodermitis sein, das könnte man heute noch nicht sagen und hat uns wieder weggeschickt... Meine Vermutung: Vlt. war es auch eine Reaktion auf Weichspüler (Lenor Sensitive). Haben es natürlich sofort weggelassen, wir haben sogar ein FREDDY LECK Baby Waschpulver gekauft.

Bis heute haben wir folgende Cremes ausprobiert:

1. Hametum (ist überhaupt nicht besser geworden)

2. Bepanthen (vom KIA verschrieben) - auch nicht geholfen

3. Momentan benutzen wir die Calendula Pflegecreme von Weleda.

Es ist zwar besser geworden. Die Rötung ist zeitlich sogar weg, aber die Haut ist so was von trocken. Zum Teil auch richtig schuppig.

Gebadet wird die Kleine 2x die Woche. Ins Wasser kommt nur ein Schuß Olivenöl rein. Momentan nehmen wir auch WELEDA Calendula Waschlotion & Shampoo.

Frage: Was würdet ihr empf.? Gibt es noch andere Cremes, die ihr empf. würdet? Wie oft am Tag darf eingecremt werden, um nicht die Haut an die Creme zu gewöhnen?

Beitrag von yanlina 05.01.11 - 04:27 Uhr

Hallo,

mein Kleiner hatte auch rote, trockene Haut als er so 4-5 Monate alt war.

Mein Arzt hat mir Cetaphil verschrieben. Bekommst du so in in der Apotheke.

http://www.galderma.de/Produkte/Cetaphil/CetaphilCreme/tabid/274/Default.aspx

Nach 3 Tagen war alles weg und ist nie wieder gekommen. Wir benutzten nun auch das Waschgel aus der Serie und seine Haut ist prima, nein perfekt!

Gecremt und gewaschen wird nur/ immer nach Bedarf.

P.S. mittlerweile benutzen wir es auch wenn die Haut mal was extra Pflege braucht, wie bei den kalten Temperaturen

Gute Besserung

Beitrag von yanlina 05.01.11 - 06:34 Uhr

"P.S. mittlerweile benutzen wir es auch wenn die Haut mal was extra Pflege braucht, wie bei den kalten Temperaturen"

was ich meinte ist, dass WIR (mein Mann und ich) es nun auch schon benutzen #klatsch

Beitrag von franzi83 05.01.11 - 07:27 Uhr

...also ich kann noch die Purelancreme empfehlen. Sehr fetthaltig und ist anfänglich für wunde Brustwarzen gedacht gewesen. Hilft aber total super bei sehr trockener Haut #pro Die gibts auch in der Apo, ist sehr ergiebig..

Beitrag von fisch83 05.01.11 - 07:44 Uhr

Meine Maus hatte so in der 2Lebenswoche so trockene Haut, dass sie von alleine schon teilweise abgeblättert ist. Meine Hebamme hat mir dann empfolen, den kleinen Körper mit Olivenöl einzureiben(ist ja ein Naturproduckt). Und siehe da, sie hat absolut zarte Haut bekommen und alles trockene war weg.

Beitrag von miau78 05.01.11 - 07:59 Uhr

Hi Du,

ist das großflächig oder immer nur kleine Stellen?

Gruß, Miau

Beitrag von honeyyy1985 06.01.11 - 01:25 Uhr

Es ist großflächig.

Beitrag von megapupsi 05.01.11 - 08:00 Uhr

Hallo,

mein sohn hat auch sehr trockene Haut. War am Bauch auch sehr rot. Die Hautärztin sprach von einem Babyekzem und sehr trockener Haut. Sie hat uns eine Creme mit Nachtkerzenöl verschrieben. Die wird extra angerührt in der Apo. Die ist sehr reichhaltig und mein Sohn hat wieder schöne glatte Babyhaut. Creme ihn morgens und abends ein. Wir baden ihn jeden 2. Tag. Haben von der Ärtzin ein Badezusatz bekommen. Das heißt "Balneum Hermal". Sie meinte auch, je schlechter die Haut, desto öfter baden. Es spricht auch nichts gegen ein tägliches Bad. Hört sich komisch an, aber bei uns hat es geholfen.

Viel Glück!

Beitrag von chrissy2008 05.01.11 - 08:18 Uhr

Hallo,

wir haben auch seit dem 4. Monat das Problem. Mein Kinderarzt hat gesagt, dass es nichts schlimmes ist. Viele Babys bekommen in den Wintermonaten sehr trockene Haut und rote Flecken. Man kann es zwar eincremen und dadurch lindern, aber es kann immer wieder kommen. Er meinte sobald es wieder Sommer wird, ist es dann ganz weg.
Mir wurde EUBOS Creme empfohlen und es hat geholfen. Ist auch bei Neurodermitis anwendbar und wird von der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e. V. empfohlen.
http://web.eubos.de/joomla/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=17&Itemid=43
Man bekommt sie in der Apotheke.

LG
Chrissy+Mäuschen (5 1/2 Monate)

Beitrag von littlestarbaby 05.01.11 - 10:09 Uhr

Hallo,

wir hatten auch das Problem..nehmen nun die Kaufmann´s Haut und Kindercreme und ich muss sagen die ist echt super..

Lg
Saskia