@ familienbettbetreiber

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von matsel 05.01.11 - 06:42 Uhr

hallo,
ist zwar schon mein 2.kind, aber diesmal haben wir der einfachheit halber uns fürs familienbett entschieden. ist nun schon 2 mal passiert das unsere kleine nachts munter war. ich mein jetzt nicht kurzzeitig zum stillen, sondern sie ist auf uns rumgeturnt, hat uns an den haaren gezogen, wollte spaß machen. sie ist sogar aus dem bett gestiegen u bis zur tür gekrabbelt. ich habe diese nacht von 00 uhr bis 1.30 gechlafen, danch waren wir alle halbe std wach und um fünf bin ich ausgeflippt u mit ihr aufgestanden. es wird sicher nicht direkt am familienbett liegen u es gibt 1000 andere faktoren die da mit reinspielen. aber was macht ihr in so einem fall?
sie geht abends zwischen 7 u 8 ins bett, wir stehen früh gegen 7uhr auf und tagsüber schläft sie 30-45minuten, lso daran kanns jetzt nicht wirklich liegen. sie ist jetzt 1 jahr alt. wäre froh über div erfahrungsberichte
*gähhhhn*
lg u danke

Beitrag von lady_chainsaw 05.01.11 - 09:51 Uhr

Hallöchen,

vielleicht sind 12 Stunden Nachtschlaf zuviel? #gruebel Mein Sohn (14 Monate) liegt zur Zeit bei ca. 9 Stunden Nachtschlaf (und die schläft er nichtmal durch ;-))

Schläft sie tagsüber nur 1x die 30 Minuten oder öfter?

Aber ansonsten kenne ich es auch, da wird nachts Krabbeln oder sogar Laufen geübt (mein Sohn hat nicht mal die Augen aufgemacht #cool dafür!!)

Wenn es dann früh am Morgen war, bin ich einfach mit ihm aufgestanden, es hätte ja eh nichts gebracht, außer Stress #schwitz

Eventuell hilft es einfach, die Bettgehzeit nach hinten zu verschieben?

Gruß

Karen

Beitrag von matsel 05.01.11 - 11:00 Uhr

hallo,
ja sie schläft nur 1x 30, allerhöchstens 45 min tagsüber. kenn ich aber v meinem großen kind, der hat mit 1 1/2 keinen tagschlaf mehr gemacht, war dafür abends aber um sieben im bett.
in 2 wochen wird der rhythmus noch mal verscxhoben werden, denn dann muß sie um 6 aufstehen u um 7uhr in den kiga. dort gibts dann aber mittagsschlaf.
ich rmeine auch nicht durchschlafen. stillen lasse ich mir gut und gerne jede stunde gefallen - aber dieses rumgehopse nervt mich dermaßen.
der große wird nun bald 4 und braucht genau 10h schlaf, mit oder ohne mischlaf, nicht mehr u nicht weniger. er geht aber auch um 8in sein zimmer u spielt dort noch u guckt buch. ich muß ja schließlich wenigstens das notwendigste im haus noch machen. aber ich kann die zwei keinesfalls zusammenlassen u wenn er hört das die kleine noch putzmunter ist fordert er sein recht auch mit ein.
puhh. ich hoffe nur das pendelt sich ein oder ist nur ein wachstmsschub.#schein

Beitrag von caramaus 05.01.11 - 14:43 Uhr

Hallo!

Also bei uns gibt es auch immer mal wieder so Nächte. Meistens kommen dann die Zähne oder sie hat Bauchweh und kann deshalb einfach nicht schlafen.

Jaaaaa und das nervt tierisch. Wenn man mitten in der Nacht durch Haare ziepen geweckt wird. Aber wenn ich mich dann erschrocken umdrehe und dann erstmal abgeknutscht werde, dann find ichs auch irgendwie süß. Meist kuschel ich die MAus dann richtig an mich und "halte" sie ein bisschen fest und streichel sie. Manchmal hilfts, manchmal nicht.

GottseiDank sind diese Nächte eher selten und meistens können wir ganz gut schlafen. Es ist wie bei allem "nur ne Phase".

C.