Tags und nachts alle 3Std. immer noch Hunger

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von franzi83 05.01.11 - 07:04 Uhr

Unser Kleiner wird bald 10 Monate und seit dem 5. Monat ist es vorbei mit dem Durschlafen...
Schübe, Zähne kriegen, Fieber, alles ok wenn er dann nicht durch schläft.
Er kriegt abens gegen 18 Uhr sein Abendessen, ca. 19 Uhr gehts ins Bett. Und ich kann die Uhr nach stellen: 21 Uhr wird er wach und bekommt Hunger. Dann gegen 1 Uhr noch mal und mit viel Glück erst gegen halb 6 wider und dann ist er meist wach!
Ich verstehe das nicht, müsste er nicht langsam nachts durch halten? Wie ist das bei euch so? In vielen Artikeln aus Zeitungen und Büchern liest man immer: das Kind muss jetzt durchhalten können. Aber Pustekuchen #schrei

Beitrag von margarita73 05.01.11 - 07:43 Uhr

Hallo,

meine Kleine wird zwar erst 8 Monate, aber laut Umgebung und Kinderarzt müsste sie auch schon durchschlafen können. Ehrlich gesagt finde ich die Zeiten, zu denen Dein Sohn kommt, traumhaft. Meine kommt ungezählte Male in der Nacht und nicht immer nur zum trinken. Morgens bin ich meist wie gerädert. :-( Heute nacht hab ich geträumt, ich hätte mich zum schreien lassen entschieden (meine Kleine schläft aber in meinem Bett und ich lasse sie nicht schreien, aber das zeigt mir, wie sehr mich das doch belastet). Also, ich denke, das Schlafverhalten Deines Sohnes ist normal.

LG

Beitrag von picada 06.01.11 - 21:13 Uhr

Hallo,
unsere Kleine ist fast 9 Monate und seit sie 5 Monate ist ist´s bei ihr ihr auch rum mit Durchschlafen oder wenigstens 5 Std. am Stück...
Sie kommt seit dem alle 2 Std. oder öfter! Wir schlafen im Familienbett, so finde ich es eigentlich noch ok. Wir müssen uns auch oft mit Kommentaren/Kritik von aussen auseinandersetzen (die kriegt ihr nie wieder aus eurem Bett...die muss doch jetzt langsam mal länger schlafen...) Aber ich denke, so sind die Kinder eben verschieden! Manche brauchen eben länger, bis sie mehrere Stunden am Stück schaffen und wenn man bedenkt, was die Kleinen alles an Eindrücken zu verarbeiten haben und wie rasend die Entwicklung voranschreitet, ist das meiner Meinung nach verständlich. Man sollte sich nicht von anderen verunsichern lassen! Ich versuche, auf mein Kind zu hören und wenn es mich halt (noch) so häufig braucht, dann sit das halt so, egal was die Leute sagen.
Ich habe aber auch schon von anderen Eltern gehört, dass es bei denen auch so war, dass die Kinder dann mit 9 oder 10 Monaten urplötzlich wieder besser schliefen.
Ich schick viel Kraft rüber.
Liebe Grüße