Sternenkucker??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von andi2184 05.01.11 - 07:42 Uhr

Hallo ihr lieben,
meine Kleine liegt schon in SL aber leider noch verkehrt herum.
Bin heute in der 36 SSW.Kennt das jemand von euch, bzw haben sich eure Krümel noch gedreht?
Mach mir nämlich irgendwie grad voll den Kopf:-(


Schönen Tag noch Andi

Beitrag von amingo 05.01.11 - 07:49 Uhr

Hallöchen,
also 1. kann sich dein Schatz noch bei Geburt drehen.
Und ich habe schon 2 Sternkucker zur Welt gebracht, die Geburten waren super schön, beide Kinder über 4000 Gramm.
Das einzige was ist, du müsstest bestimmt in den 4 Füßlerstand, damit es besser rutscht.
Aber alles das kein problem.
Nicht davon nervös machen lassen.
#winke 10000 liebe grüße Nicole 36 ssw

Beitrag von hebigabi 05.01.11 - 08:11 Uhr

Das i ohne richtige Geburtswehen absolut irrelevant - egal was dir wer erzählt.

LG

Gabi

Beitrag von mauz87 05.01.11 - 08:41 Uhr

Ohne richitge Wehen ist da nix zu machen und es ist auch noch quasie egal wie Gabi es schon geschrieben hatte hier.


UND genau wie wann und wo weiß man eh nie.


Macht euch doch nicht immer so verrückt.


lG mauz ( 37.SSW)

Beitrag von asturis 05.01.11 - 08:58 Uhr

hello,

mein Sohnemann war auch ein Sternengucker ;-)
bei mir fing alles mit einem blasensprung zhaus im Bett an. als wir ins KH kamen war mein MuMu schon fast 6cm offen (hab die Wehen die ich hatte nicht als diese erkannt #augen) aber da sagte mir die Hebamme halt, das Eric ein Sternengucker ist falls er sich nicht mehr dreht ein KS gemacht werden müsse. Das hat mich dann doch irgendwie total verunsichert, zumal ich vorher noch nie davon gehört hatte und.. naja wie auch immer.. ich hab dann noch ne zeitlang spazieren gehn inkl. stiegen rauf, stiegen runter und auf dem Kreisbett noch so bestimmte übungen machen müssen und mein Zwerg hat sich letztendlich doch noch richtig gedreht.
die Geburt hat ab Blasensprung ca. 6,5 h gedauert, also nicht wirklich aufregend wie ich finde....
also, mach dir keine Gedanken/Sorgen - Dein Baby wird sich spätestens während der Wehen, richtig eindrehen und auf normalen Weg kommen können.

alles liebe,
Asturis.

Beitrag von tm270275 05.01.11 - 09:46 Uhr

Hi Du,
sprich mit Deiner Hebi - da gibt es schon noch Möglichkeiten, dass die Kleine sich dreht, auch während der Geburt kann man da noch was tun... mein 1. war ein Sterngucker - Geburt war zwar super anstrengend, aber das lag sicher nicht daran. Jedenfalls meinte meine Hebamme vor der 2. Geburt, ich solle das unbedingt beim US fragen, wenn es wieder ein Sterngucker würde, gäbe es schon noch Möglichkeiten, den Kleinen zum Drehen zu bewegen.... Mach Dich da nicht verrückt!
lg Tessa