Fragen über Fragen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bini19 05.01.11 - 08:55 Uhr

Hallo ihr Lieben? Mir schießen so viele Fragen durch den Kopf, ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen..... Mein kleiner Sonnenschein schläft in der Nacht relativ wenig, kommt auch alle 3-3,5 Stunden, dafür schläft er am Tage oft ein ... wie kann ich ihn am tage wach halten? Er wird immer so quengelig.... Er trinkt in der Nacht auch nicht so viel.... am Tage manchmal sogar 150 ml....der kleine ist jetzt 11 Wochen alt. Das Problem ist auch, er schläft am Tage drinnen nicht so recht, höchstens mal ne halbe Stunde...er mag es lieber draußen im Wagen...aber schläft er nicht, ist er sehr quengelig.... Wie viel ml haben eure Mäuse mit 11 Wochen getrunken und wie lange haben sie geschlafen? Auch am Tage viel....Sorry für das Bla Bla

Beitrag von coolkittycat 05.01.11 - 11:42 Uhr

ich kann dir nur sagen wie es bei uns war:
louis hat lang nicht zwischen tag und nacht unterschieden. wir haben ihn versucht damit zu unterstützen, dass wir uns nachts anders verhalten haben wie tagsüber. mit so 3 monaten hatte er den tag/nachtrhythmus gefunden-seinen eigenen. er ist jetzt 7,5 monate und bekommt immer noch 2 flaschen i d nacht. getrunken hat er nchts immer besser als tagsüber.
mein tipp ist wirklich zu versuchen ihn so machen zu lassen. jeder versuch des wachhaltens oder am schlafverhalten zu tricksen, hat bei uns eher das gegenteil bewirkt und war für alle viel stressiger. irgendwann hab ich nichts mehr drauf gegeben, was wir angeblich wie machen müssen weil louis irgendwas machen muss.....
wir müssen gar nichts.
mit dieser tatsächlichen inneren einstellung und erkenntnis kam bei uns die gelassenheit. und alles hat sich von selbst gaalles liebenz gut reguliert.