Wie bekomme ich die lästigen Popel aus der Nase?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nizza87 05.01.11 - 09:59 Uhr

Huhu#winke,

ich weiß eine merkwürdige Frage. Aber wie bekomme ich diese lästigen Popel aus der Nase#kratz? Meine kleine Maus leidet wegen diesen blöden Dingern manchmal richtig unter Atemnot#schock. Sie wird Nachts wach weil ihr so ein bescheidenes Ding das Atmen schwer macht.

Hab Angst das ihr irgendwann die Atmung aussetzt weil es ihr so schwer fällt zu atmen und sie dann nicht mehr anfängt zu atmen, von wegen plötzlicher Kindstod usw#zitter#zitter#zitter#schock#heul#zitter#zitter#zitter.

Habs schon mit diesem Nasensauger versucht, aber der hilft garnicht. Und wenn ich ein Kosmetiktuch zusammen rolle dann schiebe ich den Popel nur weiter nach hinten oder es ist zu weich und so ein Babywattestäbchen hilft auch nicht damit komme ich nicht rein#kratz.

Hoffe ihr habt ein paar gute Tipps.

lg#winke

Beitrag von roxy262 05.01.11 - 10:01 Uhr

huhu

ich mach die immer mit normalen ohrenstäbchen weg. nicht mit den kinderdingern! die sind viel zu dick!

lg

Beitrag von thalia.81 05.01.11 - 10:05 Uhr

Taschentuchecke eindrehen, kann man schlecht beschreiben, und dann in die Nase.

Meiner hasst es :-[

Beitrag von zweiunddreissig-32 05.01.11 - 10:19 Uhr

Ich hab ein normales Wattestäbchen feucht gemacht (mit Wasser oder Meerwasserspray). Baby fest halten und vorsichitg putzen. Am nassen Stäbchen bleiben die Poppel kleben.
Du kannst auch paar Tröpfchen Meerwasser rein tröpfeln und danach mit trockenem Stäbchen abputzen. Das Wasser weicht die Poppel auf. Manchmal niesst mein Kleiner vom Wasser und die Poppel fliegen selber raus. Abpuzen hasst er, deswegen halten wir ihn zu zweit;-)

Beitrag von alina333 05.01.11 - 10:24 Uhr

Huhu,

es gibt solche Kosmetikstäbchen. Die sind an einer Seite mit einer kleinen Spitze und an der anderen Seite breit.
Hab sie bei Rossmann gekauft! Sehen in der Art aus wie Wattestäbchen, nur halt andere "Köpfe" drauf!

Ich komm damit gut in die Nase rein!

LG Alina & Ben

Beitrag von kathimarie 05.01.11 - 10:52 Uhr

Ich nehme auch immer ein Taschentuch, drehe eine Ecke ein und "popel" dann vorsichtig die Dinger raus (ist aber auch bei meinem Kind keine sehr beliebte Prozedur ;-)). Was allerdings schon enorm zur Aufweichung des Ganzen hilft, ist 3 x täglich 5 ml Kochsalzlösung in die Nase applizieren. Kleine Plastikspritze nehmen, mit Kanüle die Lösung aufziehen (Kanüle dann natürlich wieder abmachen!), die Hälfte der Lösung zügig ins eine Nasenloch spritzen. Nach 2 Minuten die andere Hälfte ins andere Nasenloch. Nach 2-3 Tagen fließt das Sekret dann richtig gut ab. Außerdem habe ich meinen Kleinen manchmal bäuchlings auf meinen Schoß gelegt, dann fing die Nase so richtig an zu laufen, und man kann alles mit einem Tuch auffangen.

Viel Erfolg!
Grüße
Steffi

Beitrag von deenchen 05.01.11 - 10:55 Uhr

Beim Baden sozusagen mit rauswaschen. Immer wieder mit der nassen Hand die Nasenflügel leicht zusammen drücken. Irgendwann kommt die ganze Pampe mit raus.
Hab mir früher auch immer einen abgequält mit Tüchern etc bis ich das dann später beim Gesichtwaschen gemerkt habe, dass das viel besser funktioniert!

Beitrag von wollzopf 05.01.11 - 11:07 Uhr

Hallo!

Also ich nehme auf keinen Fall den Nasensauger. Probier den mal an Dir selber aus. Das Ding zieht Dir das halbe Hirn mit raus (zumindest fühlt es sich so an). Das tue ich meiner Kleinen nicht an #zitter

Ich nehme auch ein normales Wattestäbchen und holen die Popel ganz, ganz forsichtig raus. Aber wirklich gut aufpassen, die Kleinen machen noch sehr ruckartige Bewegungen.

Mandy #verliebt mit Leonie (9,5 Wochen)

Beitrag von 23082008 05.01.11 - 11:56 Uhr

Hallo,

Tipp meiner Hebamme: Kleenex in der Mitte zusammendrehen zur Spitze (nicht die Ecke nehmen, hat sie gesagt, aber warum weiß ich nicht) und dann in die Nase rein und raus damit. Die Dinger kleben ziemlich und so gehen sie eigentlich ganz leicht raus. Am Anfang hasste meine Kleine es, aber mittlerweile macht es ihr gar nix mehr aus.

Liebe Grüße
Moni

Beitrag von schullek 05.01.11 - 12:36 Uhr

stillst du? dann kannst du in der apotheke ein leeres nasentropfenfläschchen zum tropfen kaufen und abgepumpte milch reinfüllen. damit dann die nase spülen. wirkt wahre wunder. entweder sie schluckt es runter, oder es kommt vorne wieder raus;-)

meine freundin ist apothekerin udn hat mir letztens von einem mittel aus meersalz bei säuglingen erzählt, dass sie für ihr junges baby momentan nimmt. damit spült man wohl auch die nase und es kommt alles raus.

lg

Beitrag von corky 05.01.11 - 14:25 Uhr

huhu #winke

ich glaube das hilft nicht wirklich weiter aber bei meinem Kleinen kommen die Popel immer raus wenn ich ihn auf den Bauch lege und er irgendwann vom rumwuseln genervt in seine Decke schnaubt. Danach hat er sie überall im Gesicht kleben #rofl muss man nur noch absammeln

Liebe Grüße
Marie