Was tun, wenn Baby kein Tee / Wasser trinken will ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von ka.ma 05.01.11 - 10:21 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner verdrückt jetzt mittags schon eine ordentliche Portion Gemüse-Fleischbrei, so dass er anschließend keine Milch mehr bräuchte.

Allerdings will er auch kein Tee oder Wasser dazu trinken. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass er zu wenig Flüssigkeit bekommt.

Was macht ihr in diesem Fall ? Trotzdem nochmal Milch/Stillen ?

Lg, ka.ma

Beitrag von .lzs. 05.01.11 - 10:32 Uhr

Ja trotzdem Stillen

Beitrag von felicia2010 05.01.11 - 11:36 Uhr

probier mal es ihm direkt aus dem becher anzubieten. das klappt bei meiner...

Beitrag von lotosblume 05.01.11 - 12:49 Uhr

Meiner wollte das auch nicht.
Das hat sich aber nach ein paar Wochen von selbst eingestellt.

Gestillt habe ich ihn nach der Breimahlzeit nicht gleich - erst so 30 min später...er war und ist nämlich ein kleiner Kostverächter #schwitz

Wenn du sowieso noch stillst ist es doch problemlos - da bekommt er über den Tag genug Flüssigkeit.

Beitrag von elke92 05.01.11 - 13:09 Uhr

Hallo
das Problem hatten wir auch. Ichhab Matheo dann den Tee/Wasser mit nem Löffel gegeben, damit er wenigstens etwas hatte. Und immer wieder die Teeflasche gegeben beim Essen.
Jetzt nach 2 Monaten haben wir den dreh raus:
Seit 4 TAgen gibt auch den Nachmittagsbrei u. dabei trinkt er recht schön und beim abendessen legt er richig los.
Anosnten bekommt er durch das Stillen immer noch genug Flüssigkeit.

Achja, kleiner Tip: bEi uns hat es mit der Trinklernflasch eüberhaupt nicht geklappt. Irgendwie hat sich Matheo damti angefreundet darauf mehr zu rumzukauen wie zu nuckeln. Mit ner einfachen Flashce aus dem DM MArkt (Weithalsflasche) klappt es jeztt ganz gut (erschaft so 40-50 ml am Tag, mal auch mehr). Denke in zwei Wochen könne wir die Trinklernflasche wieder auspacken.

Gruß Elke
Achja, ich hab ihn, nachdem er satt war vom brei nicht mehr angelgt, sondern gewartet bis er Hunger/Durst hatte

Beitrag von dani206 05.01.11 - 13:20 Uhr

Hallo!

Wir hatten das gleiche Problem!
Habe ihr am Anfang auch immer das trinken vom Löffel gegeben.
Mitlerweile trinkt sie ganz gut vom Tee Sauger, die Trinklermtasse will sie auch nicht. Werde es nochmal in 2-3 Wochen versuchen.
Tee / Wasser möchte sie auch nicht. Gebe ihr ungesüssten Saft aber nur ganz wenig und mir Wasser verdünnt. Das trinkt sie und es schmeckt ihr gabz gut.

Lg Dani

Beitrag von muriel347 05.01.11 - 15:20 Uhr

hinterher stillen ist optimal!