EZ auftauen nicht überlebt

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jessy272 05.01.11 - 11:33 Uhr

hallo,
bei wem sind denn schonmal beim auftauen für einen kryotransfer embryonen gestorben??
wie ist denn da der durchschnitt, wieviele im normalfall überleben?
spielt es eine rolle wie lange die eingefroren waren?

frag mich, ob es normal ist dass von 3, alle 3 sterben, nach 3 monaten einfrieren. oder ob ich einfach nur ein riesiger pechvogel bin ;(

lg

Beitrag von neekah 05.01.11 - 11:54 Uhr

Hallo

Das tut mir leid :-( Ich hatte damals 2 von ziemlich schlechter Qualität aber die haben das Auftauen überlebt, wurde sogar schwanger aber dann FG.

LG und alles Gute
Neekah

Beitrag von daphnia 05.01.11 - 12:01 Uhr

Meine Ärtzin sagt, im Schnitt überleben 25 % das Auftauen. Vielleicht hat sie das aber auch nur gesagt, weil ich vier Embryos habe und sie drei einsetzen will.

Beitrag von nessie-1 05.01.11 - 12:04 Uhr

Bei mir haben 5 von 6 Embryonen das Auftauen überlebt, allerdings werden in meiner KiWu auch nur gute eingefroren.

Beitrag von tritratrullalala 05.01.11 - 12:11 Uhr

Es werden "nur gute" eingefroren? Müssen in Deutschland Embryonen nicht im Zwei-Zell-Stadium eingefroren werden, wenn man das noch gar nicht sehen kann?

Beitrag von nessie-1 06.01.11 - 08:32 Uhr

Ja, das stimmt, aber der Biologe kann schon sehen, ob sich z.B. zwei Polkörper gebildet haben oder nicht. Außerdem kann er das Aussehen der EZ beurteilen.

Beitrag von shiningstar 05.01.11 - 12:43 Uhr

Ich habe mal gehört, dass etwa 2/3 der Eizellen das Auftauen überleben, aber nur 1/3 sich danach gut entwickeln...

Beitrag von lina2007 05.01.11 - 12:51 Uhr

Hallo..

Bei meiner Kryo im Dez. (bin ganz frisch schwanger) haben von 3 geweckten auch alle 3 überlebt. Habe mir allerdings nur 2 einsetzen lassen. Lt. KiWu-Arzt hatten die BEIDEN eine super Qualität. :-)

Ich wünsche Dir viel, viel Glück.


LG

Beitrag von andra74 05.01.11 - 12:58 Uhr

Das tut mir wirklich leid.

...also mein Doc hat mir gesagt, dass 60-70% das Auftauen überleben.

Insgesamt hatte ich 6 Embryonen eingefroren - alle 6 ließen sich auftauen.

Die ersten 3 (eingefroren nach 1. ICSI im Nov. 2006 aufgetaut August 2008) allerdings mit 2xC und 1xD Qualität und der Versuch ging auch negativ aus.

Die zweiten 3 (eingefroren Dez. 2009 nach 2. ICSI, aufgetaut Ende Januar 2010) mit 1xA, 2xB Qualität (habe meine Zwillinge im Oktober zur Welt gebracht)

Da liegt die Vermutung nahe, dass es mit der Gefrierdauer zusammenhängt - tut es wohl aber nicht - sagt mein Doc...

Viel Glück in der Zukunft
Andra

Beitrag von sanny1080 05.01.11 - 13:06 Uhr

Bin auch ein Pechvogel. 3 eingefroren, alle 3 nicht überlebt. Es hieß nur sie sind beim auftauen verschwommen und verfallen. Es sei halt so warum weshalb hat keiner gesagt. War echt ein Schock war ja auf einen Transfer vorbereitet

Beitrag von katici 05.01.11 - 14:13 Uhr

Ich hatte ein knappes Jahr eingefroren.
Beim ersten auftauen haben zwei nicht überlebt, es mussten dann zwei nachgetaut werden.
beim zweiten Auftauen haben die letzten beiden überlebt.
Es haben also 2/3 das Auftauen geschafft (vier von 6 )

Ich denke, du hattest ein bisl Pech. Das kommt vor.

Viel Erfolg beim nächsten Mal.
KAtici

Beitrag von luna-star 05.01.11 - 16:13 Uhr

bei mir ist es einmal (hatte schon mehrere Kryos) passiert, dass ein Eisbärchen das Auftauen nciht überlebt hat. DA wurde dann noch mal ein anderes "nachaufgetaut".

Grüße

Beitrag von chez11 05.01.11 - 20:04 Uhr

huhu

bei uns haben bei allen kryos alle das auftauen überlebt.

LG

Beitrag von kapdergutenhoffnung 06.01.11 - 08:08 Uhr

Hallo,

ich hatte kürzlich nen Kryo-Transfer.

Von 3 EZ hat 1 es nicht geschafft. Mein Arzt meinte, das wäre normal.

Beitrag von glimmer79 06.01.11 - 11:57 Uhr

Bei meiner ersten Kryo haben alle drei nicht überlebt. Bei der Zweiten 2 von 4!

LG
Glimmer

Beitrag von susi-sorglos81 04.02.11 - 11:15 Uhr

Hallo ich hatte 6 eingefrorene Eizellen... für den Versuchen haben wir 3 auftauen lassen. Keine hat überlebt. Also haben wir auch die verbleibenen 3 aufgetaut und auch hier hat keine überlebt... #heul

Mich hat das diese Woche total aus der Bahn geworfen. Die Aussage in der KiWuKlinik war, dass meine Eizellen wahrscheinlich sehr empfindlich sind und wir es einfach nochmal versuchen sollen. Beim Einfrieren war die Qualität sehr gut... und sie waren auch nur 5 Monate eingefroren. An der einfrierdauer soll es nicht liegen...

LG
Susi