Hallo, wer hat bei 35+6 entbunden?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Hier könnet ihr euch gegenseitig Rat und Unterstützung geben. Lest gern auch in unserem Magazin nach. 

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 11:50 Uhr

Und wie groß und schwer waren eure Mäuse???

Ich bin heute bei 35+6 und ich kann einfach nicht mehr, ich ahbe voll viel Wasser im gewebe, hab ständig Taube Hände und Füße, kann nicht mehr laufen stehen oder liegen, bin einfach nur fertig#heul
Am 1.1.2011 wurde die kleine auf 2411g und 48,5 cm geschätzt, kann das hin kommen???

Lg manu

Beitrag von angelcare-85 05.01.11 - 12:36 Uhr

Hallo,
ich habe bei 35+3 entbunden.
Geschätzt wurde sie ne halbe stunde vorm ks auf ca 2870 gr und 49cm.
Und man sagte es uns das eigentlich nix mehr passiert und die kleinen nur noch zur überwachung ein paar tage auf die frühchenstation müssen.

Naja unsere kleine kam mit 2270 gr und 42cm auf die Welt. Sie hatte schwre anpassungsschwierigkeiten und ein Atemnotsyndrom 3. Grades. Kam dann näturlich direkt auf its und wurde eine woche voll beatmet. Danach noch cpap und Sauerstoffbrille. Sie lag 5 wochen noch auf its.
Meine kleine wurde nur geholt weil sich die plazenta löste und meine Narbe (war 3 ks) riss.

Ich würde auf jedenfall versuchen noch etwas durch zu halten. Dann hat eure Maus einen leichteren start, du musst bedenken in dieser woche sind sie noch nicht reif.


Drück dir die Daumen

Beitrag von gusti79 05.01.11 - 12:42 Uhr

Hallo,

ich hab bei 36+0 per KS wegen Plazenta praevia totalis und Plazentaablösung entbunden. Phil war 52cm und 3110g.
Vor KS geschätze 3200g und 53cm (top geschätzt :-))
Er hatte Anpassungsstörungen und lag insgesammt 8 Tage auf its und hatte 3 Tage CPAP. Er hat doll gekämpft, bekam Bluttransfusion, ab dann deutliche Besserung und dann durfte er mit mir zusammen nach Hause.

LG
Alex

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 12:52 Uhr

Ohje das hört sich aber auch nicht gut an...
Hat er denn von anfang an aus dem fläschen oder aus deiner Brust getrunken???
Nach 8 Tagen durfte er mit nach Hause???

Man wenn ich das so lese, halte ich doch besser noch aus#schwitz


alles gute und liebe weiterhin!

lg Manu

Beitrag von gusti79 05.01.11 - 16:34 Uhr

Anfangs bekam er Pre über Sonde, ab dem 3. Tag aus dem Fläschchen abgepumpte MM und erst seit wir zuhause sind stille ich normal und voll - ohne Flasche!!

Ja, er durfte von Intensiv direkt nach Hause..... Er hat sich von der o2 sättigung gut gefangen und über ca 3 Tagt konstante Werte zw 95 und 100% gehabt und so hat der Doc keine Bedenken mehr gehabt...

Halte durch - ist nicht mehr lange...

Beitrag von anjockel 05.01.11 - 12:54 Uhr

Huhu,
meine Zwillinge wurden bei 35+4 entbunden.
Laura 2465g 48cm
Julian 2420g 50cm

Hatten noch 10 Tage ne Trinkschwäche und mussten 16 Tage auf der Frühchenstation bleiben.

Alles Gute für Euch!

Halte Durch (ich weiß man kann es nicht mehr hören) jeder TAG zählt!!!!!!;-)

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 13:28 Uhr

hallo,

das sind doch Gute Gewichte so wie bei mir geschätzt wurde, und trotzdem noch 16 Tage im Krankenhaus???

Alles Gute euch noch!

Beitrag von landaba 12.01.11 - 13:39 Uhr

meine Zwillis kamen auch bei 35+4 allerdings mit 3500 und 2930g wir waren zusammen 7 tage im KH im familienzimmer

Beitrag von hase2101 05.01.11 - 13:16 Uhr

Hallo!

Ich hab bei 35+1 nach vorzeitigem Blasensprung spontan entbunden. Der Kleine hatte 2300 g, 50 cm und einen APGAR von 10/10/10. Er durfte sofort bei mir bleiben und nach 4 Tagen sind wir zusammen nach Hause.

In der Schwangerschaft hatte ich auch arge Probleme mit Wasser (taube Hände) und dachte, das wäre ziemlich umgehend nach der Entbindung weg. Hat aber dann nochmal schlappe 3 Monate gedauert....

Halte noch ein bißchen durch!!

Liebe Grüße und alles Gute! #klee
hase2101

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 13:30 Uhr

Was????
Noch drei Monate gedauert??? Oh mein Gott....
Wie kam denn der Blasensprung???

Lg manu

Beitrag von hase2101 05.01.11 - 23:30 Uhr

Für den Blasensprung gab es keinen ersichtlichen Grund - allerdings muss ich gestehen, dass ich nach 12 Wochen strengem Liegen fast ein bißchen froh war, die Schwangerschaft hinter mir lassen zu können.

Das taube Gefühl in den Händen hat sich trotz Entwässerungstabletten & Co noch so lange gehalten. Lt. Hebamme und Doc völlig normal, weil die Nerven sich erst relativ langsam erholen.

Beitrag von anneli1105 05.01.11 - 13:28 Uhr

36+0, vorzeitiger Blasensprung, 48 cm, 2720 g, ku 35 cm, ohne jegliche Anpassungsschwierigkeiten und nach 3 Tagen ab nach Hause

viel Glück

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 13:34 Uhr

Das hört sich ja gut an, so wünsche ich es mir auch#heul ich meine ich hatte immer Früchen ( 32 ssw,33ssw und 34ssw) das ist das erste mal wo ich bei 36 angekommen bin :-)und keins der dreien hatte anpassungsschwierigkeiten, aber das hat ja nix zu heißen#zitter

Die Lungenreife habe ich schon in der 26 SSW bekommen, weil ich vorzeitige Wehen hatte.....

lg manu

Beitrag von angelbabe1610 05.01.11 - 14:47 Uhr

Hallo,
Semih wurde in 35+1 spontan nach vorz. Blasensprung entbunden und wog 2530g und war 47 cm groß. Er hatte Apgarwerte von 9/10/10 und es ging ihm sehr gut. Vorsichtshalber kam er wegen frühgeburichkeit auf die Neo bis er die 36+0 erreicht hatte.
Ich bekam aber in der 29. SSW die Lungenreife wg vorz. Wehen und war seitdem auch stationär im KH. Ich glaube, dass er auch deshalb keine Anpassungsstörungen hatte.
Halte durch! Jeder Tag in deinem Bauch ist kostbar. Du schaffst das und es lohnt sich so sehr!
LG, Alexia

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 15:55 Uhr

Hallo,

Danke für deine Antwort!
Schön zu lesen das es auch positive Sachen zu lesen sind:-)
Ich denke wenn man will schafft man es auch, aber im moment möchte ich einfach nicht mehr#heulich kann mich nicht mehr bewegen, alles tut mir weh und ich bin echt kaputt.... aber mein geplanter KS Termin ist am 17.1. und das sind nun noch 12 Tage und ich werde es noch durch halten müssen, denn das KH würde keinen früheren KS ohne Blasensprung machen, aslo heißt es durch halten....

Lg manu

Beitrag von angelbabe1610 05.01.11 - 16:06 Uhr

12 Tage gehen schnell vorbei. Du schaffst das! Ich drück dir die Daumen! Fühl dich gedrückt #liebdrueck

Beitrag von moisling1 05.01.11 - 15:06 Uhr

hi

ich habe meine große damals bei 36+4 geboren
sie wog 3070 gramm und war 47 cm

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 15:56 Uhr

wow, schwer schwer....
Wie geht es euch sonst so heute???

Beitrag von psykossuesse87 05.01.11 - 15:32 Uhr

hallo

versuche es wenigstens noch bis ende der Woche ......

den ich muss sagen meine maus kam 34+0 ssw per sektio wegen plazienta inuvizienz ..... und musste direkt reanimirt werden das sie nicht athmete und ganz blau war agar werte waren 4/6/7 also nicht so gut musste direkt intubiert werden und ist in die kinder klinik wo sie dann voll beatmet wurde und sondiert trinken konnt sie erst mit knapp 3 wochen selber athmen auch und 3 wochen auf its und dann noch 3 wochen überwachungsstadion jetzt sind wir zu hause mit monitor und sauerstoff und medis ...........

muss dazu sagen war auch voll mit wasser eingelagert und meine kleine auch sie sahr aus wo sie raus kam haben die ärzte gesagt wie ein wasserbalong und die lungen waren auch schon mit wasser zu gelaufen


aber ich drück dir auch die daumen wird schon gut gehn


mfg anna mit den kids Zoe 2jahre und amy (34ssw)2monate

Beitrag von 20041980 05.01.11 - 15:58 Uhr

Ohje das tut mir Leid#liebdrueck

meine kleine kam auch bei 34+0 und ihr ging es aber zum Glück gut...

Alles gute euch weiterhin#liebdrueck

Beitrag von leahmaus 05.01.11 - 15:57 Uhr

Hallo,

Auch wenn du es wirklich nicht mehr hören kannst:Aber halte bitte noch ein wenig aus!!!!

Meine Grosse Tochter kamin der 36+0 per Ks wegen Gestose zur Welt!
Sie wog 1960g u war 45cm klein.
Sie hatte eine Trinkschwäche und Temperatur konnte sie noch nicht halten.
Aber atmen konnte sie selbständig.
Sie musste dann noch 2Wochen auf Intensiv bleiben.

Halte durch,du schaffst es....

Alles Gute.

Stephie mit Lea 4J(bei 36+0)und Hanna 1Jahr(bei 32+2)

Beitrag von cosmashiva24 05.01.11 - 17:31 Uhr

Hallo

meiner wurde mit der ssw auch entbunden wegen unterversorgung er hatte 2220 gramm und war 46 cm groß, er hatte keinerlei probleme und wir sind nach 2 Tagen heim, jetzt ist er fünf und ich kann mir kaum mehr vorstellen wie klein und zierlich er mal war.

Was sagt denn dein Arzt dazu das du nicht mehr warten möchtest, weil jeder tag im Bauch ist ja auch wichtig?!

Lg Cosma

Beitrag von nine-09 05.01.11 - 18:14 Uhr

ich habe bei 36+1 entbunden. er hatte 2430g und 48cm.
ja das kann hin kommen. wir konnten nach drei tagen gehen,da es unseren kleinen gut ging.

lg janine

Beitrag von lieke 05.01.11 - 19:20 Uhr

Hallo,

kann gut hinkommen. Meine Zwillinge kamen bei 35+6 mit 2600g und 2800g mit je 49cm.

Es gab keinerlei Schwierigkeiten, eine Nacht im Wärmebett und nach 3 Tagen durften wir alle nach Hause. Beide haben sich ganz normal entwickelt.

LG

Beitrag von ww800 05.01.11 - 20:48 Uhr

hallo... jetzt will ich auch noch meinen senf dazu geben....:-p
tamia kam zwar erst bei 37+1 aber nach einleitung da sie nicht mehr zunahm. sie wurde auf ca. 2100 gramm geschätzt.
sie kam dann mit 2040gramm und 48 cm spontan zur welt. sie war aber sehr krank und mußte gleich operiert werden.
die schätzungen können also gut stimmen.

versuch noch ein paar tage zu schaffen- dann hat es dein kleines leichter!

lg wendy

  • 1
  • 2