Wer hat Lungenreifungsspritze beim Arzt bekommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luana22 05.01.11 - 11:53 Uhr

Hallo

Lag in der 23 Woche mit vorzeitigen Wehen im Krankenhaus.
Dort hat man mir keine Lungenreife gespritzt da das Kind in dieser Woche wohl eh noch keine Überlebenschance gehabt hätte.
Nun bin ich in der 26 Woche und auch wieder zu hause und mein Gyn sagte heute das er mir zur Sicherheit gerne die Lungenreife spritzen würde.
Hat wer von euch diese Spritze auch bekommen? Ist das wirklich völlig unbedenklich und auch ok wenn ich das beim Arzt machen lasse und nicht im Krankenhaus?
Muß dann nach 24 Stunden wieder hin für die 2 Spritze.

LG
Luana

Beitrag von germany 05.01.11 - 11:58 Uhr

Das kenne ich so auch nicht. Ich hab die auch im kkh bekommen und bei meiner Frauenärztin nicht nochmal. Hast du dem Arzt denn gesagt das du sie schon bekommen hast? Ich würde auch im kkh nochmal nachfragen.


Tat die Spritze bei dir auch so sau weh?





lG germany

Beitrag von luana22 05.01.11 - 12:09 Uhr

Nee, ich habe sie ja im Krankenhaus nicht bekommen weil ich erst in der 23 Woche war und deshalb möchte mein Arzt das jetzt Ambulant nach holen.

Beitrag von germany 05.01.11 - 12:14 Uhr

Achso, ja das ist was anderes. Wenn die Gefahr besteht das es zu früh kommt ist es schon sinnvoll. Bei mir wurde das mitte des 7. Monats gemacht, weil mien kleiner beinahe zu früh gekommen wäre.

Beitrag von luana22 05.01.11 - 12:20 Uhr

Aber meinst du es ist egal ob ich das Stationär oder ambulant beim Arzt machen lasse?
Kannte sowas irgendwie immer nur in verbindung mit Krankenhaus und war verwundert das mein Arzt das selbst macht.

Hattest du nebenwirkungen?

Beitrag von germany 05.01.11 - 12:23 Uhr

Ich denke das ist egal. Ich musste ja sowieso im kkh bleiben, weil ich senkwehen hatte und mein Gmh verkürzt war. Deswegen lag ich auch am Wehentropf.

Nebenwirkungen hatte ich keine, aber es tat schon ziemlich weh, weil die Spritze in den Muskel gesetzt wird.

Beitrag von redsea 05.01.11 - 12:19 Uhr

ich hab sie im KH bekommen und musste dann mind. 24 Stunden unter Beboachtung stehen. Also 2 Spritzen, 2 Tage KH-Aufenthalt.

die Spritze war easy, tat überhaupt nicht weh.... hab das gar nicht gemerkt...

Beitrag von julimond28 05.01.11 - 12:22 Uhr

Hallo,

also die lungenreife ist cortison und deswegen kann sie auch mit nebenwirkungen für dich und für das kleine verbunden sein!

Man kann sie wohl nur einmalig geben (was ich auch bis heute nicht wusste) und sie wirkt auch nicht ewig und wird deswegen erst gegeben wenn auch wirklich die gefahr der geburt besteht!

LG

Beitrag von lotosblume 05.01.11 - 12:29 Uhr

Normalerweise bekommt man die im KH unter Aufsicht...

Ja, unbedenklich sind die

Beitrag von cedric2006 05.01.11 - 12:56 Uhr

Hi,
also ich habe die Spritze im KH bekommen, werde hier aber auch die nächsten Wochen nicht raus kommen.
Eine gute Freundin von mir hat ein Rezept für die Spritzen vom FA bekommen und ihr Mann (Krankenpfleger) hat sie ihr zu Hause gespritzt. Nebenwirkungen sind ein Blutzuckeranstieg bei der Mutter und die Gefahr von Wassereinlagerungen.
Dem Zwerg macht es nix. Wenn er allerdings ohne auf die Welt kommt zu diesem Zeitpunkt, hat er deutlich schlechtere Chancen! Also ich würde sie mir geben lassen!

Lg, C. 28SSW