Alles so kompliziert ...*silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corinna.2010.w 05.01.11 - 11:55 Uhr

Huhu ihr lieben...

fühle mich nur noch gestresst muss ich sagen.

alles ist so kompliziert.

Mein Menne un Ich wollen heiraten, die ganzen Anträge bringen mich voll durcheinander:(
Wie ich das machen muss, welche anträge und wie was warum ..

dann wollte ich erstaustattung beantragen, das auch wieder sonen ding.
wo, wie, was und warum...
mache ich des beim Amt oder beim Stadtamt oder gar nicht :/

dann kommt irgendwann noch Elterngeld, kindergeld ect dazu.
ich bekomm nur noch nudelsalat im kopf hin.

kennt das jemand?

lg
corinna
14ssw

Beitrag von wuestenblume86 05.01.11 - 12:08 Uhr

Kompliziert!? #kratz

Ist doch einfach...für die Erstausstattung geht man arbeiten oder verbraucht ein Teil seines Gesparten und der Elterngeld und Kindergeldantrag ist ja nun auch keine hohe wissenschaftliche Kunst und notfalls kann man die zuständige Elterngeldstelle anrufen und Unklarheiten klären.


Ich kenne schwierigere Anträge :-p

Beitrag von ladyphoenix 05.01.11 - 12:09 Uhr

Huhu,
oje ds kenn ich, aber ich habs schonmal durch ;-)
Für die Hochzeit musst du ein Aufgebot bestellen, das machst du spätestens 4 Wochen vorm erwünschten Termin beim Standesamt. Du brauchst eine Abstammungsurkunde von dir und deinem zukünftigen Gatten, das machst du am besten gleich, wenn nicht schon geschehen, nämlich beim Standesamt wo deine bzw seine Eltern geheiratet haben oder wo ihr jeweils geboren wurdet. Und das wars auch schon an Anträgen für die Hochzeit.
Die erstausstattung kannst du etweder bei der ARGE beantragen oder bei der Stiftung Familie in Not ev, musst mal googeln welcher Sitz für euch zuständig ist, die werden dir auch sagen, welche Unterlagen sie brauchen, damit der Antrag durchgeht. Geht nur duch wenn ihr Bedarf habt, d.h wenn ihr arbeitslos seid und beide Harz IV bekommt, selbst wenns nur aufstockend ist.
Elterngeld und Kindergeld beantragst du bei der Kindergeldstelle, je nach dem wo ihr wohnt welche für euch zuständig ist. Elterngeld bekommt ihr nur wenn ihr zwar Geringverdiener seid, aber kein Harz IV bezieht und nicht zu den Reichen gehört.
Das kannst du auch alles schon beantragen, dann isses gemacht, ihr bekommt die Gelder sowieso erst gegen Ende der Ss bzw wenn Baby da ist. Die Erstausstattung hab ich damals in der 30. ssw bekommen und Erziehungs/ Kindergeld erst nachdem ich die Geburtsurkunde vorlegen konnte.
Erziehungsgeld gibts glaub ich gar nicht mehr oder??? (300€ pro Monat, 2 Jahre lang...)

Ich hoffe ich konnte deinen Nudelsalat etwas entwirren ;-)

LG

Beitrag von nadja.1304 05.01.11 - 12:12 Uhr

Tief durchatmen, du bist erst in der 14.ssw. Die Anträge für Elterngeld und Kindergeld kannst du mal ein gutes Stück nach hinten verschieben. Die kannst du eh erst nach der Geburt losschicken.
Hm, da wir erst im September heiraten weiß ich noch nicht, wieviel Papierkram da auf einen zukommt, aber können die dir vom Standesamt da nicht helfen wenn du überfordert bist? Frag doch mal nach, ob sie das alles mit dir zusammen ausfüllen, das machen die bestimmt. :-)
Wieso machst du nicht einfach mal einen Termin bei einer Beratungsstelle wie ProFamilia? Die können dir da auch nochmal gut weiterhelfen bzgl. Anträge stellen, wo wie wann......... Ob du überhaupt Anspruch hast ect.

LG Nadja 38.ssw