mein mann belügt mich

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von wolke429 05.01.11 - 12:19 Uhr

Hallo ich muss es mal loswerden

Mein Mann und ich sind jetzt 6 jahre verheiratet und 11 jahre schon so zusammen

mich ärgert es das er ständig für sich was kauft wegen wii oder playstation 3

und wenn ich ihm sage wir brauchen noch das oder jenes heißt es nur von seiner seite er hätte kein geld mehr..

Muss dazu sagen wir haben 2 kinder die kleine 8 wochen alt und der große wird jetzt 6.....

wenn ich dann in sein geldbeutel heimlich schaue sehe ich das er mich belogen hat. wenn ich ihn darauf anspreche sagt er giftig zu mir was mir einfällt darein zu schauen.......

das geht schon seit jahren so.....immer schaut er das er hat und wir müssen ständig zurück stecken...das kotzt mich an:-[:-[:-[

habe schon sehr oft mit ihm darüber geredet aber fruchten tut nichts bei ihm.......

gestern auch so ein beispiel: Mein sohn musste ich gestern von der kita holen da läuse rumgehn und er sie auch hat...war mit beiden beim arzt weil die kleine auch leicht erkältet ist...so das shampoo müssen wir selber bezahlen.....und was kam von ihm er hat kein geld mehr....und es 2 stunden vergoldete zeit umsonst wegen läuse zum arzt zu gehen....

ich habe das gefühl ihm sind seine kinder nicht so wichtig .....alles andere ist wichtiger wie pc und so.....

was soll ich denn noch machen?! Mehr als reden kann ich nicht....bin es auch langsam leid............

sorry für den langen text....:-[

lg wolke

Beitrag von schullek 05.01.11 - 12:42 Uhr

wenn ihr verheiratet seid, dann habt ihr beide bei gemeinsamen konten auch dfasd gleiche recht aufs geld. ich würde da gar nicht diskutieren sondern kaufen. hast du keine eigene geldkarte?
habt ihr getrennte konten, dann bestehe darauf, dass er dir jeden monat einen bestimmten berechneten betrag für haushalt udn kinder überweist. es gibt sicher einige, die dir sagen können, was er bei gehalt und den gängigen unterhaltsverpflichtungen zahlen muss.

ehrlich, begib dich nicht weiter in diese abhängigkeit!

lg

Beitrag von siomi 05.01.11 - 13:17 Uhr


Hört sich an, als hättest du ein drittes Kind Zuhause!

Am besten du erstellst ein Haushaltsbuch und zeigst ihm wieviel Geld du monatlich brauchst.

Alternativ kannst du ihm ausrechnen was dir und euren Kindern als Unterhalb bei einer Trennung zustehen, vielleicht überdenkt er dann sein Verhalten.


Siomi

Beitrag von simone_2403 05.01.11 - 14:08 Uhr

Hallo

Lass dir von einem Anwalt mal eine Aufstellung geben,was er zu zahlen hat wenn du dich von ihm trennst.Bei einer guten Bekannten von mir hat das Wunder gewirkt als sie ihrem mehr als geizigen Mann diesen Zettel unter die Nase hielt.

Sag mal...hast du keine Kontovollmacht EC-Karte oder ähnliches?

lg

Beitrag von bezzi 06.01.11 - 14:37 Uhr

"Lass dir von einem Anwalt mal eine Aufstellung geben,was er zu zahlen hat wenn du dich von ihm trennst"

Da das nenne ich mal einen "schlauen" Tipp. Mit einem Anwalt gegen den eigenen Mann vorgehen #klatsch
Habe ich was überlesen ?

Beitrag von thea21 05.01.11 - 14:53 Uhr

Hört sich an wie n normaler Nachmittag auf RTL - Mitten im Leben!

Beitrag von berry26 05.01.11 - 15:02 Uhr

Mit so einem Mann wäre ich nicht verheiratet, geschweige denn hätte noch ein 2tes Kind mit ihm bekommen!

Sorry aber so etwas lässt sich höchstens mit ner Therapie ändern. Dein Mann ist ein egoistischer Geizkragen und das ist einfach sein Wesen. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Akzeptieren oder Trennen!!

LG

Judith

Beitrag von windsbraut69 05.01.11 - 15:19 Uhr

Ich versteh gar nicht, wie Du das seit Jahren hinnehmen und aushalten kannst und warum Du mit so einem Vater noch ein zweites Kind bekommen hast.

Entweder, Du machst das weiterhin mit und läßt die Kinder unter ihrem egoistischen Vater leiden oder Du verlangst Zugriff auf "sein"Konto udn trennst Dich, wenn er sich nicht darauf einläßt.

Kann doch nicht sein, dass Deine Kinder mit Läusen rumlaufen,w eil er das Shampoo nicht zahlt!

Gruß,

W

Beitrag von fraukef 05.01.11 - 19:44 Uhr

Das hab ich auch gedacht...

Es gibt immer Ausgaben, die man schieben kann - und Ausgaben, die man nicht schieben kann.

In welche Kategorie das Läuseschampoo und in welche Kategorie die Wii gehört, kann man sich ja mal in Ruhe überlegen...

Beitrag von windsbraut69 06.01.11 - 13:24 Uhr

Ich frage mich echt, was manche Menschen bewegt, geplant Kinder in die Welt zu setzen, wenn sie doch so offensichtlich kein Interesse daran haben.

Beitrag von engelchen28 05.01.11 - 16:59 Uhr

hi wolke!
scheint, als würdest du taschengeld von deinem mann bekommen. wenn das geld in meinem portmonee alle ist, gehe ich zum automaten und hole neues, ganz einfach. es sei denn, mein mann ist gerade vor ort und hat noch einen schein oder zwei in seiner geldbörse. davon bezahle ich alles, was ich möchte. genauso macht es mein mann. über größere beträge (ab ca. 100 euro) sprechen wir und recherchieren auch sehr genau im i-net, dabei haben wir schon viel geld gespart.
das geld, das mein mann verdient, kommt auf ein konto, von dem wir als familie leben. meine arbeit besteht darin, die kids, den haushalt, den garten etc. zu organisieren, was wir als ebenso vollwertige arbeit betrachten, von daher gibt es kein "dein geld" und "mein geld".
kein geld mehr für läuseshampoo zu haben, finde ich wirklich schlimm - ganz besonders, wenn im gegenzug geld für eine wii da ist. da sind in meinen augen die prioritäten vollkommen falsch gesetzt.
vg

Beitrag von .roter.kussmund 05.01.11 - 18:41 Uhr

mein mann belügt mich auch.. auf meine frage, ob er noch genug geld hat.. antwortet er immer mit "ja" und wenn ich selbst nachsehe, bekomme ich regelmäßig einen schock, weil er wie eine arme sau rumfährt. gut, er hat noch seine karte fürs konto.. aber ich befülle seine geldbörse trotzdem.
er ist halt sehr bescheiden und meint immer, er bräuchte nichts... nur manchmal paar kröten für die mensa und selbst da mußte er sich schon was borgen, weils nicht reichte... hahaha.

siehst du.. so kanns auch gehen. :-)

Beitrag von blaufire 05.01.11 - 20:08 Uhr

So ist mein Mann auch#rofl#rofl. Er geht einmal im Monat an den Geldautomaten holt sich sein Geld und das Teilt er sich dann ein.

Essen nimmt er immer mit an die Arbeit. Ich schmiere ihn eben abend seine Brote und packe seine Brotbox#verliebt.

Er brauch nicht mehr, wenn er tankt bez. er immer mit Karte und beim einkaufen auch. Was über die 100,-€ Grenze geht sprechen wir uns aber auch ab. Das fängt aber manchmal auch bei einen Wii Spiel an, für 50,-€ kann ich gannnnnnnnnzzzzzzzzzzzzz viel Lebensmittel einkaufen. Und ein Wii oder PS3 Spiel brauch man weiß Gott nicht zum Leben oder?

GLG Katharina

Beitrag von imzadi 05.01.11 - 21:40 Uhr

So einen hab ich auch, meistens geb ich ihn dann hin und wieder mal 50 Euro damit er überhaupt Geld dabei hat. Er ist oft Beruflich unterwegs und da kann es ja nicht angehen das er mit 2 Euro in der Tasche rumfährt.

Von seiner EC- Karte weiß er noch nicht mal den PIN und nimmt sie auch nie mit. PS und Wii Spiele gönn ich ihn da gern wenn er alle paar Monate eins findet was ihn anspricht.

Die Kehrseite ist, Kontostand interessiert ihn überhaupt nicht, genauso wie kommende Rechnungen. Bleibt also alles an mir hängen. Er hat mir irgendwann die Kontovollmacht gegeben und nun will er damit am besten nichts mehr damit zu tun haben. Aber lieber so, als einen der wie im Eingangsposting. #schwitz

Beitrag von xxtanja18xx 05.01.11 - 20:45 Uhr

An deiner Stelle, würde ich es ihm echt mal vorhalten, was an Unterhalt für dich und die Kids auf ihn zukommen würden...oder wenn du genügend hast und ich hoffe mal, das DU das kigeld und Elterngeld auf DEIN Konto bekommst und Die Miete und die meisten Kosten von SEINEM Konto abgehen, dann hast du ja eigentlich genug für DICH und die Kinder und ER kauft sich sein Zeug wie Essen, waschmittel und all das selber...und macht auch alles selber für sich....

Aber wie das Leben so ist, geht bestimmt alles von deinem Konto ab....

WIESO bekommt man mit so einem Blöden, nur an sich denkenden Doofkopp noch ein zweites Kinde...Wenn er ja schon immer so ist, brauchst du dich auch eigentlich nicht Wundern, trotzdem musst du was ändern...Kann ja nicht angehen, das die Kinder Läuse haben...Du weißt aber schon, das du, dein Tr**telmann und das Baby auch diese Läuse bekommen könnt???

Gruß

Beitrag von helene2 05.01.11 - 22:42 Uhr

Hallo wolke,

Läusemittel boekommt man doch vom Kinderarzt auf Rezept, oder täusche ich mich?
Wir selbst hatten noch keine, aber ich weiß von einer Bekannten die sich am WE aus der Apotheke Läusemittel geholt hat und am Montag hat sie sich ein Rezept vom Kinderarzt geholt und bekam das Geld erstattet.

Helene