Wie viele Kinder zum 5. Gebutstag einladen? Was für Spiele

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von donaldine1 05.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo,
sorry, ich muß heute noch mal eine Geburtstagsfrage stellen.
Wie viele Kinder sind zum 5 Geburtstag angemessen zum Einladen?
Meine Tochter, die sonst immer recht zurückhaltend und kontaktscheu ist, zählte mir heute eine wirlich ellenlange Liste auf. Udn hat wohl mehrere Kinder auch schon münlich eingeladen..... #schwitz
Letztes Jahr war da ja echt einfach. Da kamen nur die beiden besten Freundinnen.....
Und was für Spiele spielt man am besten?
Die Kinder sind wohl alle erst 4 oder gerade 5 geworden glaube ich.
LG
donaldine1 (die echt noch nicht so viel Plan von Kindergeburtstagen hat#zitter )

Beitrag von engel2104 05.01.11 - 13:28 Uhr

Hi Donaldine,

mein sohn darf immer soviele kinder einladen wie er alt wird... die müntlichen einladungen zählen bei uns nicht - bastell eine schöne einladung mit ihr und da sind 5 Stk schon anstrengent genug:-D

wir haben topf schlagen, luftballong kaputt treten und mit wasserpistolen stabkerzen ausschießen gemacht...kam alles gut an bei den kids :o)
LG Engel2104

Beitrag von lieka 05.01.11 - 13:53 Uhr

Also ich habe immer gehört soviele Gäste wie Kinder.
Du kannst aus der ganze Sachen eine Motto Party machen.
Bei Mädchen Modenschau und ihr spielt verkleiden und schminken (kannst ja einschätzen ob das deiner Tochter gefallen könnte)
Oder du fragst mal deine Tochter wie sie sich den Geburtstag vorstellt.
Was macht deine Tochter momentan am liebsten? kannst du daraus ein motto machen?
oder ihr backt etwas zusammen wenn es auch was zu essen geben soll z.B. kleine Pizzen vorbereiten (einfacher Hefeteig) und selbst belegen lassen.
Oder Winter Kekse backen und dann noch verziehren.
Oder wenn ihr einen Garten habt und raus könnt dann baut draußen Schneeskulpturen (kann mich noch an einen meiner Geburtstage erinnern).
Mumie spielen in Klopapier einwickeln.
Mein kleiner ist noch zu klein für sowas deshalb könnten manche sachen nicht altersgerecht sein sind nur so paar ideen.

Beitrag von claudi2712 05.01.11 - 15:02 Uhr

"Also ich habe immer gehört soviele Gäste wie Kinder. "

Das verstehe ich nicht?!#schmoll

Beitrag von waldurmel 05.01.11 - 13:59 Uhr

hallo donaldine,

bei uns is es auch so, so alt wie das kind wird, so viele kinder werden eingeladen. das ist ja sonst uferlos! meine tochter hat auch sämtliche kinder eingeladen, aber das geht einfach nicht. hab dann bei einem mädel es zb so gemacht, dass ich dann das, was gebastelt wurde, nochmal mit ihr an einem nachmittag nachgeholt hab.
womit wir auch beim thema wären...
kommt immer drauf an; ganz gut kommt immer ein spiele-nachmittag an. für jedes spiel bekommen die gewinner einen kleinen preis. o.ä. du kannst natürlich auch am schluss jedem kind eine tüte mitgeben, dann hast keine enttäuschten gesichter, wenn einer immer gewinnt und andere nicht oder es gibt einfach keine verlierer und jeder bekommt was. :-)
von den spielen her fällt mir ein: topfschlagen, brezelschnappen, autorennen (spielzeugautos mit einer paketschnur befestigen und an einen kleinen stock; dann kann man sie super aufwickeln), eierlaufen, schoki-auspacken (eine tafel schokolade in viele lagen zeitungspapier wickeln und dann müssen sie würfeln und der, der eine 6 hat, darf mit messer und gabel versuchen, die schokolade auszupacken, würfelt der nächste eine 6 muss das kind das besteck weitergeben; am schluss wird der "schatz" gemeinsam verspeist :-) ), "was fehlt" (du hast verschiedene gegenstände, zeigst es den kindern, nimmst eins/zwei weg und sie müssen sagen, was fehlt), ameisenkolonne (stöcke, steinchen, moosgummiblätter ö.ä. werden in zwei gleich langen reihen hingelegt (nicht eine gerade linie, sondern schon kreuz und quer) und die müssen in ein eimerchen eingesammelt werden, es treten zwei kinder gegeneinander an). das waren jetzt dinge, die wir drinnen gespielt haben. von der zeit her wars auch ok, weil wenn man kuchen essen, spiele spielen und evtl. noch abendessen rechnet, dann sind es 2 -3 stunden. und das reicht vollkommen!

des weiteren kannst du aber auch eine "themenfeier" organisieren. ist halt immer bisschen schwierig, wenn du zb mädels und jungs da hast, kannst du keine prinzessinenparty machen ^^ wir hatten zum 5. von meiner großen eine "feenparty" da gab es feenkuchen etc. und wir haben zauberstäbe und haarschmuck gebastelt. vorsicht, ist mit 5 kindern seeeehr aufwendig, kam aber super gut an. es gibt ein buch das sich nur mit feen-prinzessinnen-feiern beschäftigt, leider find ich es im mom nicht.
solltest du aber fragen haben, kannst du dich gern melden.

lg vee

Beitrag von amma1211 05.01.11 - 14:06 Uhr

hallo, das hängt scher ganz stark von den räumlichen möglichkeiten und deinen nerven ab.
mein 5-jähriger sohn hatte 12 geburtstagskinder eingeladen.
er feierte im sommer in einem riesen spielehaus (nicht zu vergleichen mit einem indoorspielplatz) dort ist eine riesen freifläche mit umzäunung.
das haus ist ein projekt der ansässigen fachhochschule und somit gab es noch viele viele studenten, die sich auch noch gerne um die kinder kümmerten.
geplante spiele gab es nicht, die kinder (sprich fast der ganze kindergarten meines sohnes) spielten was und wie sie wollten.
das fest war so relaxed und unvergesslich schön trotz der vielen kinder und zusätzlich zu den müttern und geschwisterkindern, die auch noch eingeladen waren.
würde ich allerdings in einer wohnung feiern, käme das nicht in frage.
die regelung mit der anzahl in abhängigkeit des alters finde ich nicht unbedingt gut. vier freunde einzuladen ist für michgenauso in ordnung wie sechs wahre freund zum fünften geburtstage.

eine idee habe ich mal aufgegriffen und zu seinem geburtstag umgesetzt.
wir haben flaschendrehen gespielt und auf dasjenige kind die flasche gezeigt hatte, durfte sein geschenk übergeben, es wurde auch gleich ausgepackt. jedes kind fieberte dem entgegen, dass es als nächstes dran war.

gruß