Kennt ihr eigentlich...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von espirino 05.01.11 - 12:59 Uhr

Hallo,

... die Blutgruppen eurer Kinder? Ich mein so interessehalber? Ich muß ehrlich gestehen, ich weiß sie nicht. Ist ja im gelben U-Heft nix vermerkt. Meine eigene kenne ich natürlich vom früheren Blutspenden und den SS-Untersuchungen, aber mein Göttergatte kennt seine nicht und von daher können wir auch nicht 1+1= zusammen zählen #kratz

Sollte man da nen Test mal machen lassen? Ich mein, es kann ja auch mal was passieren, wo man die Blutgruppe wissen muß.

LG Jana

Beitrag von kabelmaus 05.01.11 - 13:07 Uhr

Ich kenne die meiner Kinder auch nicht.
Aber soviel ich weiß, muss die Blutgruppe immer überprüft werden (Kreuztest oder so) , bevor man eine Blutkonserve bekommt. Und einen anderen Grund, weshalb man die Blutgruppe wissen sollte, fällt mir nicht ein

Andrea

Beitrag von tami_26 05.01.11 - 13:14 Uhr

Hallo!

Ich kenne die Blutgruppen meiner Kinder da ich res. neg. bin.
Eine Blutgruppenbestimmung musst du soweit ich weiß auch selbst zahlen. Wenn der Ernstfall eintreten sollte wird die Blutgruppe eh bestimmt.

lg

Beitrag von schullek 05.01.11 - 13:21 Uhr

ja, da ich rhesus neg. bin, wurde es getestet. im notfall bekommt dein kind, wenn es sein muss eben 0neg, mit allen blutgruppen verträglich, bis zeit ist die eig. gruppe zu bestimmen. also brauchst du dir darum keine sorgen machen.
rein aus interesse würde ich nichts bestimmen lssen, es sei denn es ergibt sich mal im fall einer anderen blutabnahme.

lg

Beitrag von wirsindvier 05.01.11 - 13:25 Uhr

Hallo

ich weiß nur, daß als meine Zwillinge geboren sind, sie beide die gleiche Blutgruppe hatten wie ich.

Diese kann sich aber nach kurzer Zeit ändern, soviel ich gehört habe.
Da die Blutgruppe am Anfang noch verfälscht sein kann wg der Nabelschnur ( mit der Blutgruppe der Mutter vermischt ).

lg

Beitrag von tinaxx 05.01.11 - 13:56 Uhr

Hallo!

Ich kenne meine eigene Blutgruppe (vom Blutspenden) und die meiner Tochter (bekam während der Chemo-Therapie Butkonserven).
Die Blutgruppe meines Sohnes kenne ich bisher nicht.
Aber wie schon vorher geschrieben, wird die im Notfall eh bestimmt.

LG,
Tina.

Beitrag von lady_chainsaw 05.01.11 - 14:09 Uhr

Hallo Jana,

da ich einen negativen Rhesus-Faktor habe, kenne ich die Blutgruppen meiner Kinder :-)

Meine Tochter hat 0 negativ und mein Sohn 0 positiv (- und deshalb habe ich nach der Geburt auch diese "nette" Spritze verpasst bekommen #augen)

Ich überlege gerade...

...stehen die nicht sogar im Mutterpass drin????

Gruß

Karen

Beitrag von seluna 05.01.11 - 14:33 Uhr

Ich kenne die meiner Kinder, wurde nach der Geburt gleich getestet wegen Blutgruppenunverträglichkeit (mein sohn hat die)

Normal muss man die aber nciht wissen, selbst wenn du einen Blutgruppenausweiss hast, wird IMMEr im Bedarfsfall eine Kreuzprobe genommen, d.h im Ernstfall wird durch einen Test die Blutgruppe bestimmt.

Das ist pflicht bevor du fremdblut bekommst.

Beitrag von angel2110 05.01.11 - 14:53 Uhr

Hallo.

Die Blutgruppe meiner Tochter steht in meinem Mutterpass.

LG angel

Beitrag von eresa 05.01.11 - 22:50 Uhr

Ich habe gerade extra mal ein meinem nachgesehen. Da steht nichts drin.
Bist du auch Rhes. neg.?

Beitrag von angel2110 06.01.11 - 14:48 Uhr

Ja, ich bin 0 negativ.
Und meine Tochter auch.

Beitrag von marionr1 05.01.11 - 15:20 Uhr

Hallo!

Ich kenne sie nicht, aber im Februar wird Cheyenne an den Mandeln operiert, spätestens dann wissen wir sie.

Lg Marion

Beitrag von marion2 05.01.11 - 16:44 Uhr

Hallo,

im Notfall sucht hoffentlich keiner nach dem Stück Papier, auf dem die Blutgruppen stehen.

;-)

Wegen der vielen Untergruppen kannst du so oder so nichts zusammenzählen.

LG Marion

Beitrag von simone_2403 05.01.11 - 17:50 Uhr

Hallo

Ich kenne mittlerweile die Blutgruppen von 5 meiner 5 Kinder bedingt durch Operationen.

Sollte es nötig sein wird sowieso in jedem KH eine Blutgruppenbestimmung durchgeführt.

Willst du es wissen?Dann hab ich etwas für dich gefunden.

http://www.blutgruppe-schnelltest.de/Produkte/

lg

Beitrag von alkesh 05.01.11 - 19:54 Uhr

Ha cool, da hab ich gar nicht dran gedacht - werd ich mir mal aus dem Krankenhaus mitbringen lassen!

Beitrag von ida-calotta 05.01.11 - 19:03 Uhr

Hallo!

Du kannst es auf eigene Kosten untersuchen lassen (ist keine Kassenleistung). Es ist allerdings absolut unnötig dies zu wissen. Falls eine Bluttransfusion ansteht muss immer die Blutgruppe aktuell untersucht werden.

LG Ida

Beitrag von danja1983 05.01.11 - 21:08 Uhr

Hallo,

ja kenne ich.
Unsere Große: A Rhesus negativ
Unsere Kleine: B Rhesus negativ
Ich : AB Rhesus negativ

Mein Freund weiß seine nicht.

LG
Dani

Beitrag von heike011279 06.01.11 - 10:50 Uhr

Hallo,
bei meinem ältesten Sohn wurde die Blutgruppe noch im Mutterpass nach der Geburt vermerkt (1999), bei meinem jüngsten Sohn nicht mehr und ich habe vergessen, danach zu fragen. Bei meiner Tochter habe ich um die Bestimmung gebeten und musste kulanterweise nichts bezahlen.

Ich weiß also die Blutgruppe nur von 2 meiner 3 Kinder.

LG
Heike

Beitrag von cybille 06.01.11 - 19:36 Uhr

Also ich muss ehrlich gestehen darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Ich weiss meine auch nur durch die Schwangerschaften. Mein Mann weiss es auch nicht. Ich denke, sollten mal die Blutgruppen wichtig sein, dann werden diese heutzutage sehr schnell durch die Ärzte festgestellt.

Beitrag von hexe3113 06.01.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

ja, ich kenne die Blutgruppen meiner Kinder...

das liegt aber daran, dass ich selbst Blutgruppe B-negativ habe und ich schon in den Schwangerschaften Rhophylac (ist eine Rhesusprophylaxe, damit meiner Körper keine Antikörper gegen evtl. "positive" Kinder entwickle) gespritzt bekommen habe...

...und bei Kindern von "negativen" (;-)) Müttern die Blutgruppe automatisch bestimmt wird.

Gruß,

Andrea