Bafög und Der Mutter schutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabrinapottmeier 05.01.11 - 13:06 Uhr

Da ich ja die zeit von 6 wochen einhalten muss frag ich mich wie das den dan läuft bekomm ich das bafög in den 6 wochen weiter muss ich das bei der krankenkasse angeben
bei meienr ersten tochter war ich arbeitslos da viel das weg das war vor fast 5 jahren ich hab echt kp mehr von den ganzen kram

Beitrag von pheobie.2 05.01.11 - 13:11 Uhr

Auch trotz Mutterschutz kannst du dich ganz normal ins Semester zurückmelden. Damit hast du den Studentenstatus und kannst weiter BaföG beziehen.
Ich bin auch ab 18. April im Mutterschutz, da hat das Semester ja auch gerade erst angefangen. Ist aber kein Problem und ich kann auch in Ruhe noch Kurse hören, und Prüfungen schreiben.

Beitrag von sephora 05.01.11 - 13:13 Uhr

Studentinnen erhalten keine direkte Förderung, das heißt, es werden keine erhöhten Bafög-Sätze gezahlt. Sie bekommen allerdings bis zu drei Monaten weiter Bafög, wenn sie in Folge der Schwangerschaft nicht an der Ausbildung teilnehmen. Dauert die Unterbrechung länger, muss beim Studentenwerk der Hochschule eine Beurlaubung beantragt werden.

Beitrag von hoernchen123 05.01.11 - 13:43 Uhr

Warum nimmst du kein Urlaubssemester? Wenn du eins nimmst, bekommst du in dem Semester kein Bafög, bist aber berechtigt, Hartz 4 zu beantragen.
Manchmal ist das besser, denn zum einen muss man es nicht zurückzahlen, zum anderen wirst du ja vermutlich in der Anfangszeit mit Baby eh nicht zum Studieren kommen. Im Urlaubssemester hält dich natürlich niemand davon ab, Lehrveranstaltungen anzuhören, aber man kann keine Prüfungsleistungen erbringen. Dafür wird das Semester nicht als Fachsemester gezählt.
Im Urlaubssemester hat du den ganzen normalen Studentenstatus, es hat keinen Einfluss auf deine Krankenversicherung (du wirst ja sicher diesen Studententarif haben, oder?).

Ich habe vor 5 Jahren meine erste Tochter mitten im Studium bekommen. Bafög habe ich eh keins bekommen, hatte einfach ein Urlaubssemester und das war für Uni und Krankenkasse nie ein Problem.

Mit Kind steht dir übrigens mehr Bafög zu und längere Förderungsdauer. Da kann das Bafög-Amt beraten.

Gibt es an deiner Uni eine Beratungsstelle für Studenten mit Kindern? Oder eine Gleichstellungsbeauftragte? Wende dich da hin, denn die können einen kompetent beraten und jeder Einzelfall liegt ja anders.

Beitrag von sephora 07.01.11 - 13:15 Uhr

Als immatriulierter Student ist man nicht berechtigt Hartz IV zu beziehen!!