Was erwartete mich?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von fraukeule 05.01.11 - 14:28 Uhr

Hallo zusammen!

Ich weiß nicht, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin.
Falls nicht bitte verschieben!

Jetzt zu meiner Frage:


Ich hatte am 1.1. einen kleinen Unfall mit dem Auto.
Ich bin mit ca. 40km/h über eine Landstraße gefahren und auf einmal war da eine Eisschicht und ich bin weg gerutscht.

Ab in die Leitplanke.
Auto hat ne Beule und die Leitplanke auch.

Ich habe Polizei da gehabt und alles gemeldet.

Ich bin noch in der Probezeit und habe jetzt total Panik, dass ich meinen Lappen verliere.

Hatte vielleicht jemand von euch auch schonmal sowas und kann mir sagen, womit ich zurechnen habe?

Viele Grüße fraukeule

Beitrag von bezzi 05.01.11 - 14:34 Uhr

Deinen Führerschein bist Du mit ziemlicher Sicherheit nicht los.
Schlimmstenfalls eine Nachschulung. Kommt darauf an, was die Polizei daraus macht, ob sie überhaupt eine Anzeige gegen Dich in die Wege leitet.

Beitrag von .roter.kussmund 05.01.11 - 14:37 Uhr

gleiches ist meinem mann im jan./feb. 2009 passiert. er hat es ebenfalls der polizei gemeldet, weil die leitplanke leicht verbeult war... aber niemand hat ansprüche angemeldet. die leitplanke wurde nach fast einem jahr ausgewechselt. :-)

Beitrag von stubi 05.01.11 - 15:16 Uhr

Dir wird nichts passieren, melde den Schaden deiner versicherung und die Stadt/gemeinde oder wer auch immer werden dann eventuell Ansprüche geltent machen. Den Führerschein verlierst du deshalb nicht.

Beitrag von fraukeule 05.01.11 - 15:21 Uhr

Ich habe am gleichen Tag noch meine Chefin informiert, war Firmenwagen #schwitz

Sie fand das aber gar nicht so schlimm, sie meinte: das hätte jedem passieren können.

Aber ich mache mir total Gedanken um den Lappen, den brauche ich für die Arbeit.

Beitrag von gothicmuttsch 05.01.11 - 16:41 Uhr

Keine Angst :-)

Ich bin während der Probezeit beim Ausparken einem anderen Auto drauf gefahren - ich musste nur ein Verwarngeld zahlen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs oder fahrlässigem Irgendwas #kratz und die Versicherung hat den Rest übernommen.

So schnell wirst du den Lappen nicht los :-)