Welche Stilleinlagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dienchen1979 05.01.11 - 15:13 Uhr

Heute plagen mich wirklich sehr viele Fragen :-)

Welche Stilleinlagen nehmt Ihr? Wegwerf-Stilleinlagen, Waschbare-Stilleinlagen?

Ich muss sagen, ich bin damit schon etwas überfordert :-) da dies meine erste Schwangerschaft ist.

Seit einigen Tagen tritt druchsichtige Flüssigkeit aus meinen Brustwarzen. Es ist noch nicht viel, aber was mache ich, wenn es stärker wird?

Ich fühle mich jetzt schon irgendwie komisch... so wie als hätte ich das erste Mal meine Tage bekommen #schwitz

LG dienchen + #ei 32. ssw.

Beitrag von emma-2011 05.01.11 - 15:16 Uhr

Hallo,

ich hatte in der letzten SS die von NUK, weil es die da gerad für 0,99 € im Angebot gab u ich mehr als genug gekauft habe :-)

Nun habe ich mir gerade heute ganz aktuell welche bei Müller gekauft. Meine 1,69€ für 30 Stück.
Gibt es aber sicher auch bei DM, Rossmann usw.

Ich nehme Wegwerf-Stilleinlagen.. ich finde zu waschen hat man mit Baby so schon genug :-)

LG emma 37. SSW

Beitrag von saruh 05.01.11 - 15:17 Uhr

Hallo

ich hatte die in der stillzeit(davor braucht ich die net)

http://www.baby-markt.de/Markenhersteller/Lansinoh/LANSINOH-STILLEINLAGEN.html?listtype=search&searchparam=stilleinlagen

die sind wirklich dünn und vorallem dicht...möchte die textilen net...da 1. dick und 2. können die auch durchlaufen.....

kann die nur weiter empfehlen....und werden bei der nä. stillzeit#verliebt#verliebt wieder benutzt.....


LG saruh Käfer(28 mon.) und #ei(16.ssw)

Beitrag von irish.cream 05.01.11 - 15:49 Uhr

kann mich dem Tipp mit den Lansinoh-Stilleinlagen nur anschließen #pro
die sind super dünn und fallen somit nicht auf!

Hatte auch mal von Rossmann günstigere gekauft, aber im Gegensatz zu den o.g. Einlagen waren die super dick und das Dekoltee sah trotz Pulli mehr als unförmig aus und trotz der Dicke liefen die über und klebten ganz ekelhaft an der Brust fest *grummel*

Ich werde mir auch diesmal wieder die Lansinoh gönnen - mit der passenden Brustsalbe ein TRAUM für jede stillende Mami!

Beitrag von leelala 05.01.11 - 15:19 Uhr

Hallo!


Ich benutze Tagsüber Waschbare Einlagen (Seide) die sind einfach angenehmer auf der Haut.
Nachts benutz ich meist Wegwerf-Einlagen...wenn die Packung leer ist allerdings nicht mehr, dann kauf ich mir noch 1-2Paar Seideneinlagen hinzu, damit ich die auch nachts benutzen kann.

Die Einmal Dinger kleben je nach dem sehr unangenehm an den Brustwarzen

Bei mir kommt seit der 18 Woche diese Vormilch ...als ich es das erste Mal morgens gesehen hab, musste ich fast heulen, weil ich mich so merkwürdig überfordert gefühlt habe^^....Hormone halt;-)


LG Leelala 27SSW

Beitrag von ninsch17 05.01.11 - 15:26 Uhr

hallo,
also ich habe in meiner letzten stillzeit glaub alle marken durchprobiert=) und bin überzeugt bei den LANSINOH STILLEINLAGEN hängen geblieben...
sind echt super angenehm, kleben auch nicht an den brustwarzen fest und sind vor allem sehr dünn und absolut dicht!
dieses mal kann ich mir einiges an ärger und flecken sparen=)

lg nina mit#ei 14+0

Beitrag von saruh 05.01.11 - 15:30 Uhr

#pro

Beitrag von hannah_83 05.01.11 - 15:21 Uhr

In der Schwangerschaft hab ich trotz austretender Milch keine Stilleinlagen benutzt. Das ist auch nix gegen das, was nach dem Milcheinschuss kommt... ;-) erst DANN braucht man wirklich die Einlagen.

Ob waschbare oder Wegwerf ist Geschmackssache. ich hab damals beides probiert und bin mit den waschbaren einfach nicht zurecht gekommen, die sind mir ständig ausgelaufen, ich hatte aber auch Milch für 4 Kinder...
Hab dann einige Wegwerf probiert und bin letztendlich bei Lansinoh hängengeblieben. Das sind meiner Meinung nach einfach die besten! Sowohl vom Tragekomfort (sie sind dünn, tragen somit nicht auf) als auch von der Saugfähigkeit.

Aber wie gesagt, probier einfach aus, welche dir am besten gefallen. Ich werd auch diesmal Lansinoh nehmen.

lg, hannah ET-2

Beitrag von sacht736 05.01.11 - 15:21 Uhr

Hallo ,

ich hatte auch nur die Stilleinlagen von Lansinoh

http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikelsuchen-DE-de-BB/-(5168,8156,3045)/Stilleinlagen-36-Stueck-3045.htm?sucheurl=%2FErwinMueller%2FSearch.ff%3Fquery%3Dstilleinlagen%26filterGeschaeftsfeld%3Dbb%26m%3Dem_de%26productsPerPage%3D12%26xml%3Dtrue
... sind einfach die besten !
Gibt aber auch noch diese hier Nuk Ultra Dry .. fand die aber eher besser wenn die Milch nicht mehr so doll tropft :

http://babybutt-de.erwinmueller.com/shop/artikelsuchen-DE-de-BB/-(30851,47413,21037)/Stilleinlagen-21037.htm?sucheurl=%2FErwinMueller%2FSearch.ff%3Fquery%3Dstilleinlagen%26filterGeschaeftsfeld%3Dbb%26m%3Dem_de%26productsPerPage%3D12%26xml%3Dtrue

Also mit den beiden kannst du nichts falsch machen die anderen waren mir immer zu Dick !

LG

Beitrag von taliebu 05.01.11 - 21:41 Uhr

Hallo,
hatte die ganz normal Einmal-Einlagen vom DM benutzt. Die von NUK waren mir zu teuer und waren im direkten vergleich auch nicht besser.
Probier es einfach aus. Am Anfang musste ich (vor allem nachts) immer je zwei benutzen. Später ging das dann wieder.

Lg und alles Gute

#pro

Beitrag von blumenina 04.02.11 - 16:23 Uhr

Hallo,

ich schwöre auf die Einlagen von MAM, die sind sehr dünn, tragen nicht auf, sind atmungsaktiv, können aber trotzdem ne Menge Flüssigkeit auffangen!
Ich habe sie immer direkt online bestellt.
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p300_MAM-Stilleinlagen-30-Stk-im-Karton.html
Viel Glück weiterhin!