Feier und Getränke was ist besser???

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von tt-syllic 05.01.11 - 16:17 Uhr

Hallöchen,

wir sind nun gerade dabei unterschiedliche Angebote für unsere Hochzeit durchzusortieren und eine Entscheidung zu finden...

Nun haben wir Angebote mit einer Getränkepauschale und welche mit Flaschenpreisen und Abrechnung nach Bedarf. Wie sind Eure Erfahungen? Was ist besser? Einzelpreise oder Pauschale?
Wir sind da noch etwas unschlüssig auch mit den Hochrechnungen... Wir feiern mit ca. 85 Erwachsenen und 11 Kindern... davon sind 7 unter 4 Jahre.

Ich danke Euch schon mal für Eure Tips und Erfahrungsberichte.

Lg Sandra

Beitrag von nasserija 05.01.11 - 16:52 Uhr

hmmm...also wir haben eine pauschale gewählt...

lg

Beitrag von verena8 05.01.11 - 20:24 Uhr

Mhhh, also meine Schwester, sie ist aus dem Gastogewerbe, hat uns von einer Pauschale abgeraten. Meißtens kommt es teurer. Wir haben uns dann auch für Flaschenpreise entschieden und das war sehr fair. Bei einer Pauschale musst du zB auch immer schauen, dass die Flaschen voll sind und die Gäste instruieren, sich Wein, Wasser etc. gleich immer auf den Tisch stellen zu lassen. Denn von allein stellen die Kellner dann natürlich nix hin ;-)
Alles Gute für euch!

Beitrag von 20carinchen04 05.01.11 - 21:09 Uhr

Hallo

Von unserer ersten Location wurde uns von der Pauschale abgeraten - bei deren Flaschenpreise irgendwie auch verständlich.#zitter#rofl

Wir waren im September dann auf einer Hochzeit mit Pauschale und sahen, dass es sichh wirklich lohnt. Ok, es kommt auch immer auf die Gäste an. Bei unserer Hochzeit müssen einfach die Jungen mehr (Alkohol) trinken.;-) Daher haben wir nun auch eine Pauschale gewählt...

Fragt doch einfach dort nach, wie viel die Pauschale kostet.
Wenn man den Preis weiß, kann man mal hochrechnen, was wer in etwa trinken könnte... Vielleicht hilft euch das weiter.

LG

Beitrag von brummel-baer 06.01.11 - 10:29 Uhr

Kommt auf den Anteil der Alkoholiker und Quartalssäufer unter den Gästen an ...

Beitrag von darkangel1986 06.01.11 - 23:11 Uhr

Ich denke es kommt darauf an wie hoch die Pauschale angesetzt ist und was die Gäste so trinken. Wenn viele Schnaps und Longdrinks trinken,bist Du mit einer Pauschale sicher besser dran.Getränke sind wahnsinnig teuer und so manch einer trinkt ne ganze Menge:-)

Wir wählen für unsere Hochzeit auf jeden Fall eine Pauschale.

Beitrag von dotima 08.01.11 - 11:46 Uhr

Hallo!

Ich persönlich würde keine Pauschale nehmen. Weiß von Bekannten aus der Gastro auch,dass hier die ganz günstigen und billigen Weine genommen werden und das würde ich bei einer Hochzeit nicht wollen.

Ich würde die Weine selber nach Preis aussuchen und auf Schnäpse und Longdrinks sowieso verzichten. Einen Digestif nach dem Essen und fertig aus, die harten Sorten gehen auf eigene Rechnungen - so haben wir das auch gemacht und es kam auch nicht "blöd" an,da dass bei Hochzeiten meist so gehandhabt wird.

Wir haben auch bei der Endabrechnung keinen Schock bekommen,waren sogar noch günstiger,als wir kalkuliert haben, daher würde ich keine Pauschale nehmen!

VG und viel Spaß beim weiterplanen

Tina (seit 03.09.2010 verheiratet)