Dyskalkulie ( Rechenschwäche)

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sintjak 05.01.11 - 17:27 Uhr

Hallo meine Tochter ist 8 Jahre und geht in die 2 Klasse und wir haben vor ca.5 wochen erfahren das sie eine stark ausgepräckte Dyskalkulie hat. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Alles dauert so lange bei den Behörden meinem Kind muss geholfen werden.
Was kann ich noch machen ?????????
Jemand eine Idee#zitter :-(

Beitrag von schneckikrause 05.01.11 - 18:39 Uhr

Wie habt ihr es denn erfahren? Durch einen Test oder was hat die Lehrer/-in wann schon mal gesagt. Hatte sie in der 1.Klasse schon Probleme? Meine Tochter ist 7 Jahre und auch in der 2.Klasse und Mathe ist für sie auch ein Problem.

LG

Beitrag von sintjak 06.01.11 - 17:14 Uhr

Hallo
Ich habe einen Test machen lassen.
Die Lehrerin hat nur gesagt Michelle müste mehr üben.
Ja in der 1 Klasse hatte sie schon Probleme wir haben sie dann noch mal die 1 Klasse machen lassen und da war alles o.k und dann in der 2 Klasse fing es wieder an aber deutlich schlimmer und dann habe ich gesagt weil das Verhältnis zu ihr immer schlimmer wurde habe ich sie Testen lassen.
War eine sehr gute entscheidung,so wissen wir was sie hat.
Dann lass deine Tochter doch auch mal Testen kostet etwas aber um ihr zu Helfen würde ich es tun.
Vielleicht ist sie ja auch Hochbegabt.


LG

Beitrag von yh400 05.01.11 - 20:26 Uhr

Meine Tochter hat auch eine ausgeprägte Dyskalkulie. Wenn su noch Fragen hast schreibe mich gerne per PN an.

LG yh400

Beitrag von sintjak 06.01.11 - 17:28 Uhr

Hallo
Hat deine Tochter eine Kur gemacht?
Ich würde gerne eine machen damit sie mal komplett raus kommt aus allem
und sie mal zuruhe kommt.

LG

Beitrag von susasummer 05.01.11 - 20:32 Uhr

Wir lassen unseren Sohn jetzt auch testen,er geht in die 3.klasse.Im februar habe ich erstmal ein Gespräch beim Psychologen,bzw. Psychotherapeuthen.
lg Julia

Beitrag von barbarelle 05.01.11 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht in welchem Bundesland du lebst. Bei uns in BW ist es Aufgabe der Schule entsprechende Fördermaßnahmen für Kinder mit LRS oder Dyskalkulie anzubieten.

Wo habt ihr den Test machen lassen?

LG
Barbarelle

Beitrag von sintjak 06.01.11 - 17:22 Uhr

Hallo
Wir wohnen in NRW.
Die Schule hat nur zu mir gesagt das Michelle mit den Plättchen rechnen soll
und ein paar seiten im Einstern (Rechenheft) auslassen soll und mehr hat sie nicht gesagt nur das sie keine Förderung machen können weil sie keinen dafür haben TOLL.
Ich habe sie bei einem Institut zur Foerderung besonerer Begabungen
Dr.Beate Berstenberger-Ratzeburg in Witten Testen lassen.

Beitrag von barbarelle 06.01.11 - 18:42 Uhr

Bietet das Institut auch Hilfe und Förderung an? Theoretisch müssten sie das. Leider ist es sehr aufwändig eine Kostenübernahme zu bekommen aber die müssten das eigentlich wissen, wie man am besten dabei vorgeht.

Viele Grüße und alles Gute

Barbarell

Beitrag von sintjak 06.01.11 - 18:52 Uhr

Ja das Institut bietet die förderung an wir wollen es auch da machen lassen sie würde gerne schon anfangen aber die Behörden müssen es bestätigen
und testen ob sie es wirklich schlimm genug hat.
Behörden halt:-(:-(

LG

Beitrag von barbarelle 07.01.11 - 08:55 Uhr

Hallo Sintjak,

ich denke es ist nur richtig, dass genau geprüft wird. Gerade Institute bescheinigen gerne Dyskalkulie/LRS etc. weil sie ja daran verdienen.

Darf ich dich fragen, welche Symptome deine Tochter zeigt? Meine Tochter stand auch im Verdacht Dyskalkulie zu haben. Sie hat zwar eine Schwäche aber keine eindeutige Dyskalkulie.

Bei uns wird dieses jahr entweder die Schule oder ein SPZ erneut testen.

LG
Barbarelle

Beitrag von sintjak 07.01.11 - 09:18 Uhr

Hallo

Meine Tochter hat immer zahlen vertauscht zu Beispiel 45 hat sie 54 gesagt und sie hat wenn sie rechnen sollte sich sehr quer gestellt hat.
Sie kann sich zumbeispiel unter einer 50 nichts vorstellen sie hat das zahlenverständnis nicht und bei den arbeiten in der schule hat sie die arbeiten, die sie geschrieben haben nie mit geschrieben hat sonder alles angemalt schön bunt. Die Uhr wollte sie nicht lernen sie wollte noch nicht mal von zu Hause weg gehen weil man ja sagt kommst du dann um 18 Uhr uhr nach hause man hat es ihr vorher noch auf ihrer Uhr gezeigt sie hat aber angst es zu vergessen oder so ich weiß es auch nicht so genau.
Spiele möchte sie auch nicht spielen nur spiele von ihrer schwester 3 Jahre
Das sind nur ein paar sachen da gibt es noch ganz viele andere sachen die sie nicht kann.

LG

Beitrag von barbarelle 07.01.11 - 09:59 Uhr

Ok, so in etwa war es bei meiner Tochter. Alles was irgendwie mit Zahlen zu tun hatte, wurde verweigert. Allerdings erst ab der 2ten Klasse, als es in den Hunderterraum ging.

Wie gesagt, Dyskalkulkie wurde bei uns ausgeschlossen, trotzdem hat sie Schwächen und wir sind bei einer Lerntherapeutin, die mir Tipps gibt wie und was ich mit ihr übe. Nichts desto trotz soll sie dieses Jahr nochmal auf Dyskalkulie getestet werden.

Drück ein wenig auf die Tube bei den Behörden, den die Zeit läuft ja. Wie ist sie so in den anderen Fächern?

Sorry für die vielen Fragen, kannst mir auch gern per PN antworten. Da ich ein ähnliches Problem mit meinem Kind habe, interessiert es mich.

LG
Barbarelle

Beitrag von munirah 06.01.11 - 20:33 Uhr

Wende dich doch einmal an Ergotherapeuten oder Lerntherapeuten! Diese sollten sich damit auskennen oder jemand anders empfehlen können.
Ihr könnt für Ergo ein Rezept vom Kinderarzt bekommen oder erst mal selbst Einheiten bezahlen, wenn euch das lieber ist als Warten!

LG Munirah