Kein Lohn, soll ich wieder aufhören zu arbeiten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wind_sonne_wellen 05.01.11 - 17:51 Uhr

Hallo!

Nachdem ich mehrere Jahre nur zu Hause war bzw. ehrenamtlich gearbeitet habe, bin ich im Oktober durch Zufall an einen 400 Euro Job im Büro eines Kleinbetriebes gekommen.
Ist auch alles so weit ganz nett, ich gehe 2 x die Woche vormittags hin, der Chef ist so ganz in Ordnung...

...wenn da nicht das leidige Thema Geld wäre!

Ich habe bisher nicht einen Cent bekommen.
Hab nun auch schon mehrfach danach gefragt und wurde immer vertröstet. Am Montag hat er mir wieder gesagt, er würde das jetzt überweisen, aber ich habe noch immer nix.
Das Einzige, was ich habe, ist eine Lohnabrechnung für November. Den Lohn von Oktober will er im Dezember mit abrechnen, da ich in beiden Monaten nicht viele Stunden hatte.

Ich muss ja auch tanken und das kostet.
Bin am überlegen, ob ich morgen sage, dass ich ab nächster Woche nicht mehr kommen kann, wenn ich kein Geld habe. Tank ist leer...

Ich mein, ist ja nicht so, dass ich gar nicht tanken könnte, aber ich neige dazu mich ausnutzen zu lassen und möchte daher mal hören, wie ihr das handhaben würdet?!

LG Petra

Beitrag von shampoo 05.01.11 - 18:00 Uhr

hallo,
na das geht ja nun gar nicht !
für entrichtete arbeit erhält man geld.
und bestehe auf die abrechnung oktober, wenn du seitdem dort arbeitest.

sage deinem chef klipp und klar, dass du deinen dir zustehenden lohn innerhalb von 2 tagen haben möchtest, und dass er dir den auch bar auszahlen kann, wenn es mit dem überweisen nicht klappt.
ansonsten siehst du dich gezwungen, dich nach einer anderen arbeitsstelle umzusehen.

lass dich nicht weiterhin hinhalten. ich unterstelle nicht einmal, dass das böse absicht von ihm ist, aber sowas geht nicht. du musst deinen verpflichtungen nachkommen, also muss er das auch.

gruß
claudia

Beitrag von vwpassat 06.01.11 - 00:24 Uhr

Du hast Dich schon viel zu lange hinhalten lassen.

Beitrag von manavgat 06.01.11 - 09:27 Uhr

Warst Du noch nicht bei einer Anwältin?


Du kannst natürlich weiterhin für lau arbeiten.


Gruß

Manavgat