Wichtige Frage!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von wolke2010 05.01.11 - 18:03 Uhr

Könnt ihr mir helfen? Mein Sohn ist jetzt 18 Tage alt. Ich stille voll, der Kleine wog zur Geburt 3380 g, heute hat meine Hebamme ihn gewoen und er wiegt 3430 g, hat also noch nicht viel zugenommen, jetzt mache ich mir Sorgen das ich nicht genug Milch habe...
Jetzt sol ich immer vor und nach dem stilen wiegen, meine Frage ist jetzt wieviel müsste er ca. trinken?

Vielen Dank schon mal im Vorraus für Eure Anworten!!!
:-)

Beitrag von littlelight 05.01.11 - 18:24 Uhr

Erstmal #herzlich-lichen Glückwunsch zum Sohnemann!

Zu deinem "Problem": Bitte lass dich nicht verunsichern. Deine Hebamme hat anscheinend nicht sehr viel Ahnung vom Stillen. Du wirst mit Sicherheit genug Milch haben, wenn du dein Kind immer nach Bedarf stillst. Lass das Wiegen vor und nach dem Stillen. Das verunsichert und macht Unruhe! Davon ab haben Babywagen Schwankungen, mE nach bei bis zu 5Kg 50g. Das ist enorm für ein so kleines Baby. Es wird dir also wahrscheinlich eh nichts bringen. Aber wie gesagt, das Wiegen ist auch gar nicht nötig.

Zum Gewicht: Wie viel hat dein Kleiner denn abgenommen? Man vergleicht nicht mit dem Geburtsgewicht, sondern mit dem leichtesten Gewicht. Allein dass dein Sohn schon wieder über seinem Geburstgewicht liegt ist super. Man sagt, dass das nach ca. 14 Tagen wieder erreicht sein soll.

Ob du genug Milch für dein Baby hast erkennst du daran, dass dein Baby 5-6 nasse Windeln in 24 Stunden hat und gesund wirkt, rosige Haut hat. Wie viel es trinkt ist unwichtig, denn das ist individuell, wie bei Erwachsenen auch.

LG littlelight

Beitrag von ulmerspatz37 05.01.11 - 19:08 Uhr

Ebenso meinen Glückwunsch!!

Ich schliesse mich littlelight an. Lass das Wiegen, das macht Dich nur irre. Den Körper stellt sich auf den bedarf Deines Kindes ein. Leg es an, so oft es will und dann wird des schon!

Alles Gute euch beiden!

Beitrag von lilly7686 05.01.11 - 19:33 Uhr

Hallo!

Na, dein Kleiner ist eh gut drauf!

Das Geburtsgewicht sollten die Kleinen innerhalb von 3 Wochen wieder erreicht haben.
Hat deiner ja!

Wie viel hatte er denn nach der Geburt abgenommen?

Es gibt eine ganz einfache Rechnung:
Das aktuelle Gewicht minus das geringste Gewicht. Das Ergebnis dann durch die Anzahl der Wochen, die dein Baby alt ist bzw wo gewogen wurde.

Dein Kleiner hat 50g mehr als Geburtsgewicht. Er ist noch keine 3 Wochen alt.
Durchschnittlich nimmt ein Baby etwa 6% des Geburtsgewichtes ab.
Wenn ich jetzt rechne, dein Baby hat diese 6% abgenommen (ist jetzt nur angenommen, manche nehmen mehr, andere weniger ab), dann wären das etwa 200g die er abgenommen hat.
Heißt er hätte jetzt 250g in ca. 2 Wochen zugenommen. Das sind 125g pro Woche.

Das ist normal und okay.

Wie gesagt, das ist jetzt nur ungefähr angenommen. Genau ausrechnen musst du es dir selbst, oder du schreibst mir die genauen Daten.

Normalerweise nimmt ein Stillkind 112-227g pro Woche zu.
Aber wichtiger als das Gewicht ist:
- mind. 6 nasse Windeln in 24 Stunden (nasse Windel = gib 6 EL Wasser auf eine frische Windel)
- rosige Wangen, straffe Haut
- allgemein wacher Zustand, also gut drauf

Ich glaube, wenn dein Baby gut drauf ist und genug nasse Windeln hat, dann brauchst du dir absolut keine Sorgen um das Gewicht machen.

Trinken sollte dein Baby nach Bedarf. Es ist völlig egal, wieviel.
Aber der Magen eines 10 Tage alten Kindes fasst in etwa 45-60 ml. Also das könnte ein Richtwert sein, wieviel dein Baby in etwa trinken könnte.

Aber ich würde nicht wiegen. Das macht dich nur verrückt und es ist auch nicht immer 100%ig zuverlässig!

Alles Liebe!

Beitrag von duvute 05.01.11 - 20:51 Uhr

#winke#pro

Beitrag von thala 05.01.11 - 22:26 Uhr

Ich schließe mich den guten Beiträgen meiner Vorschreiberinnen an. DU erkennst, ob es deinem Kind gut geht. Verlass dich auf dein Gefühl und lass dich nicht verunsichern. Bloß nicht wiegen, das macht Druck und damit stillt sich´s schlechter. Höre auf deinen Bauch und dein Kind - du wirst es richtig machen :-)

Alles Liebe

Thala