"Das glauben Sie ja wohl selbst nicht"

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von richardsmama 05.01.11 - 18:13 Uhr

Hallo,

wir waren gerad in der Bücherei und haben uns Bücher und MusikCDś ausgeliehen.
Richard findet Rockmusik und Musik mit viel Gitarrenspiel toll.

Wir durften aber die Rolling Stones, Buenavista social club, Guano Apes, 2RaumWohnung und die 4 Jahreszeiten ( ! ) nicht mitnehmen.

"Das glauben sie ja selbst nicht, dass ein 5jähriger freiwillig diese Musik hört."

Tja und 4 weitere Damen standen hinter dieser Meinung.

"Wenn er 14 oder 16 wäre, dann dürfe er sich die ausleihen..."

"Das wäre ja so, als würde man einer 12jährigen einen Roman ausleihen."

Daraufhin sagte ich, das meine Nichte mit 12 auch schon Herta Müller gelesen hat.

Gut, ich verstehe ja, wenn die Bücherei Umsatz an gewissen CDś machen möchte, aber wie findet ihr denn die Aussage, dass 5jährige das nicht hören dürften?

Es geht ja hier nicht um Sido oder Rammstein. Ich denke so weit kann ich eindeutig folgen. Aber muss Richi jetzt auch seine Michael Jackson Poster abnehmen? Und fällt jetzt auch sein Gitarrenuntericht aus, weil er womöglich vor seinem 14. Lebensjahr - so wie seine ander Cousine ( 9 Jahre ) die Beatles spielen wird?

#kratz wat mein ihr denn dazu?

lg richardsmama #winke

Beitrag von sonne_1975 05.01.11 - 18:25 Uhr

Hättest doch sagen können, dass du selbst es ausleihst.;-)

Mein 4,5 jähriger interessiert sich gar nicht für Musik, er kennt niemanden, keine Gruppe, keinen Sänger usw.

LG Alla

Beitrag von musicalfever4 05.01.11 - 18:28 Uhr

Bei uns in der Bücherei ist die Ausleihe für Erwachsene aber nicht umsonst - für Kinder schon :-p. Erwachsene müssen einen Jahresbeitrag bezahlen, Kinder nicht, dürfen dafür aber auch nur aus der Kinderabteilung Sachen ausleihen!!!
LG Petra

Beitrag von richardsmama 05.01.11 - 18:46 Uhr

;-) ich würde es ja zugeben, wenn es für mich wäre.

Die paar Euro haben wir wohl :-D

Beitrag von knutschka 05.01.11 - 18:52 Uhr

"Erwachsene müssen einen Jahresbeitrag bezahlen, Kinder nicht, dürfen dafür aber auch nur aus der Kinderabteilung Sachen ausleihen!!! "

Na ja, aber dann ist die Sache doch klar: standen die Sachen in der Kinderabteilung? Ich denke nicht... Also kann dein Sohn sie leider auch nicht kostenfrei ausleihen - selbst wenn er sie gerne hören würde, aber so sind halt die Regeln.

LG Berna

Beitrag von zahnweh 05.01.11 - 18:27 Uhr

Hallo,

bei mir läuft die Anmeldung über mich, also leihe ICH auch aus. Egal ob das nun Pappbilderbücher für meine 3jährige, Bilderbücher, Romane oder momentan "Faust für Kinder" auf CD ist. Die fragen nicht nach, ob ich die nun höre oder mein Kind.

Es ist nur wichtig, dass ich die Sachen wieder brav zurückbringe (egal ob gelesen/gehört oder nicht), dass sie unbeschadet sind (oder wenn Sachschaden ersetzt wird) und ich das Maximum von 3 CDs nicht überschreite - pro Gesamtmenge.

Als Kind hörte ich sehr gern Mozart. Auch aus der Bücherei. Die einzigen, die das störte, waren meine Lehrer, weil nicht ins Schülerbild passend. Na und.

Was ich verstehen könnte, wenn da eine FSK Angabe drauf wäre! Dann dürfte ich sie mir (als Volljährige) dennoch ausleihen. Wobei es dann mein eigenes Interesse ist, es nicht meinem Kind zu geben.
Bis sie selbst ein eigenes Bücherei-Konto haben darf, werden noch einige Jahre vergehen. Ab 7 ist man erstmals geringfügig geschäftsfähig, also irgendwann danach....

Beitrag von robingoodfellow 05.01.11 - 18:59 Uhr

Hallo,

ich schätze mal du wolltest die Sachen über den Kinderausweis ausleihen.

Bei uns, München, ist es so das Kinderausweise zum einen kostenlos sind und zum anderen weniger an Versäumnisgebühren haben.

Aufgrunddessen wurde bei uns die Anordnung!! ausgegeben zu schauen was alles auf Kinderausweise entliehen wird. Denn es gibt nicht wenige Eltern die ganz dreist nur über die Kinder ausleihen um zu sparen.

Ich denke mal das wird auch der Grund bei euch gewesen sein, wobei ich bei Musik nie was gesagt habe da viele Kinder gerne Klassik aber auch Rock usw. hören. Sehr wohl aber bei Erwachsenenromanen und Zeitschriften die über Kleinkinderausweise entliehen wurden.

Aber in gewisser Weise verstehe ich die Damen auch, auch wenn ich es nicht so drastisch ausgedrückt hätte.

LG

Beitrag von ratpanat75 05.01.11 - 19:08 Uhr

Hallo,

bei uns ist es auch so, dass der Kinderausweis gratis, damit können aber nur Sachen ausgeliehen werden, die in der Kinderabteilung stehen.

Ich finde, die Damen hätten dich einfach darauf hinweisen sollen, dass eben nur Dinge aus der Kinderabteilung ausgeliehen werden können und dass diese CDs nicht dazu gehören (ob das Sinn hat oder nicht, sei dahingestellt), anstatt sich zu solche dummen Sprüchen hinreißen zu lassen, das ist unprofessionell.

LG

Beitrag von onetta 05.01.11 - 19:45 Uhr

Hallo,

das waren ja nette Damen!

Kurz vor dem 5. Geburtstag meiner Großen hatten wir im Auto folgenden Dialog:
" Süße, was möchtest du hören- Lillifee oder Mama - Musik (Rosenstolz)?"
sie antwortete:
" Ach Mama, ich weiß nicht. Ich mag nur Klassik!"

Wir haben mehrere Kinder Klassik CD, und meine beiden Kinder lieben diese Musik.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von schullek 05.01.11 - 20:10 Uhr

ist es vielleicht so, dass er einen ausweis für sich selber hat und er nur aus der kinderbibliothek ausleihen darf? damit soll verhindert werden, dass sich eltern über ihre kinder dinge ausleihen, was ich schon nachvollziehen kann, denn für schulkinder ist bei usn der zugang kostenlos, für erwachsene nicht.

lg

Beitrag von nadeschka 05.01.11 - 20:55 Uhr

Naja, dass sie das nicht hören DÜRFEN, wurde ja eigentlich nicht gesagt, oder?

Ich finde auch, daß das keine typischen Kinderartikel sind und irgendwo müssen die Angestellten in der Bücherei ja auch einen Strich ziehen und sagen, ab wo der kostenlose Kinderausweis nicht mehr ausreicht.


Aber du hast mich auf eine Idee gebracht - ich werde meiner Tochter morgen mal 2Raumwohnung vorspielen, ich glaube, das könnte ihr gefallen. :-)