Druck im Magen-Lungebereich

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kika1973 05.01.11 - 18:15 Uhr

In letzter Zeit habe ich einen straken Druck in der Gegend vom Magen und Lunge. Manchmal habe ich beim Bücken Atemnot und muss sofort wieder gerade stehen. Es ist unangenehm, lässt sich aber wohl nicht meiden. Ich arbeite als Alterspflegerin und habe jeden Tag mehr Mühe meine Arbeit auszuführen.

Kennt ihr das auch ? Wird das noch 10 Wochen so bleiben ?

Danke für den Austausch

LG

kika 30.SSW#verliebt

Beitrag von booty2001 05.01.11 - 18:20 Uhr

Hey,
mach Dir keine Sorgen, zwischen der 34. und 36. SSW wird sich das wieder bessern! Dann kommt noch mal eine ganz entspannte Zeit auf Dich zu, das Kind sinkt dann langsam ins Becken ab und der Druck auf Magen und Lunge läßt nach.

Ein bisschen mußt Du aber leider noch dadurch!
LG

Beitrag von kika1973 05.01.11 - 18:27 Uhr

Danke für deine Antwort. Kennst du das auch ?
Manchmal habe ich fast das Gefühl zu ersticken :(
Doch man findet dann irgendwelche Position und es geht dann wieder besser.

Beitrag von zappelphillip 05.01.11 - 18:29 Uhr

Ich arbeite auch in der Pflege und durfte von anfang an der SS nicht arbeiten aber das is bei uns in der Firma immer so(Mobiler Dienst) wenn man SS ist darf man schön zuhause bleiben...bekommt aber sein Gehalt weiter....Nun zu deiner Frage sorry....:-D........Ja das ist normal wird ja auch alles etwas gequetscht von den Organen her......wenn der Bauch sich senkt wirds wieder besser.....

Beitrag von kika1973 05.01.11 - 18:31 Uhr

hmm...bis jetzt wollte ich nicht fehlen und bin immer brav arbeiten gegangen. Langsam überlege ich mich aber wie ich das weiter hinkriege..die Pflege ist ja wirklich nicht so eine einfache Tätigkeit wenn man ss ist ...

Beitrag von zappelphillip 05.01.11 - 18:33 Uhr

Frag doch mal deine FÄ oder Fa ob sie dir nen BV austellen is ja auch riskant wegen heben und drehen und so....

Beitrag von kika1973 05.01.11 - 18:36 Uhr

Am Montag habe ich den nächsten Termin. Werde mal fragen. Also heben tue ich zwar auch nicht mehr, bei der Mobilisation hole ich immer Hilfe, doch nun macht sich eben das Beugen mir solche Mühe.
Danke dir !