Der Traum Kinderwunsch bleibt wohl unerfüllt...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:18 Uhr

Hallo,

mein Kinderwunsch hat sich traurigerweise auf grausame Art erledigt.
Habe heute das sichere und erschütternde Ergebnis bekommen, das ich Brustkrebs habe. Dadurch kann ich in meinem Alter wohl nicht mehr hoffen. Mein kopf ist so leer und gleichzeitig so voll. Ich habe ausgeträumt...
Es ist so grausam...

LG

f-r-a-u-c-h-e-n

Beitrag von vanillaice 05.01.11 - 18:22 Uhr

das tut mir wirklich leid...auch wenns nicht viel helfen wird,fühl dich#liebdrueck

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:29 Uhr

Vielen Dank!

Lg

Beitrag von susi1708 05.01.11 - 18:23 Uhr

Das tut mir so unendlich leid für dich!!! das ist eine grausame Diagnose..aber nicht hoffnungslos, man kann heute soviel machen!!!
Wie alt bist du denn??? Schließlich schließt deine Diagnose nicht aus, dass du, wenn alles überstanden ist, weiter üben kannst....
Wenn es allerdings auf natürlichem Weg nicht mehr geht, habt ihr schonmal über eine Adoption nachgedacht???Wenn du dir so sehr ein Kind wünschst, ist das vielleicht eine Alternative...

ABER: jetzt geht es erstmal um DICH, du mußt wieder gesund werden, es liegt eine harte Zeit vor dir....

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:31 Uhr

Hallo,

vielen Dank. Ich werde erst mal abwarten. Bin leider schon 40.

lg

Beitrag von clazwi 06.01.11 - 07:35 Uhr

Hallo Susi,


genauso wie sich Adoptiveltern gesunde Kinder wünschen, sucht man auch gesunde Eltern für Kinder, die schon einmal Eltern verloren haben.

Die Diagnose Brustkrebs ist eine ganz tragische, aber es wäre unfair die Hoffnung auf Adoption zu schüren, die in diesem Fall berechtigterweise auch unmöglich ist.

Ich wünsche "Frauchen" alles erdenklich Gute und hoffentlich Genesung.
Eine Freundin von mir hatte Brustkrebs und hat möglicherweise die Krankheit besiegt.

LG
Claudia

Beitrag von laura74 05.01.11 - 18:24 Uhr

Hallo!
Das ist ja eine furchtbare Diagnose. Aber das muss doch nicht das Ende Deines Kiwu sein. Wenn Du nicht vorzeigtig in die Wechseljahre kommst, dann kannst Du auch noch mit Mitte 40, nach beendeter Behandlung, #schwanger werden, oder nicht?
Wirf die Brocken nicht schon ins Feuer!
Kämpfe!!!!!!!!!!!!!
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, das durchzustehen!
Alles Liebe, Laura #liebdrueck

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:32 Uhr

Hallo,

vielen Dank. Werde es versuchen. Momentan kommt einen nur alles so sinnlos vor.

lg

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 18:26 Uhr

es tut mir so leid für dich:-(!!

ich wünsche dir alle kraft und stärke dieser welt und ganz liebe menschen an deiner seite um diese schwere zeit mit erfolg und so gut es irgend geht zu überstehen damit du danach dein leben ( ob mit oder ohne eigenem kind) in vollen zügen genießen kannst und gesund durch dein restliches leben gehst damit deine familie noch viel von dir hat!!

meine gedanken sind bei dir auch wenn wir uns nicht kennen
#liebdrueck

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:34 Uhr

Vielen Dank. Momentan erscheint nur alles so sinnlos und ungerecht.

lg

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 18:39 Uhr

das kann ich mir vorstellen!!das ist jetzt erst einmal alles zuviel für dich!!
aber sei stark du darfst nicht zulassen dass die krankheit es schafft dich runterzuziehen!!
wenn du trotz dieser schlimmen diagnose und auch wenn du vllt denkst "warum gerade ich?" es schaffst nichtz ein schatten deiner selbst zu sein sondern trotz allem positiv in die zukunft blickst dann bin ich mir sicher dass du es schaffst die krankheit zu besiegen!
und ein körper der so etwas schafft ist auch stark genug dir mit 40 noch ein kind zu schenken

ich wünsche dir ganz viel glück für alles was in der nächsten zeit auf dich zukommt...du schaffst das

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:47 Uhr

Nochmals Danke, das ist sehr lieb von dir.
Hatte mit 16. Jahren schon eine wuchernde Zyste am Eierstock. Mußte zu zweidrittel entfernt werden. Dann mit 33. verändertes Gewebe am Gebärmutterhals, mußte weggeschnitten werden. War aber beides gottseidank negativ.
Ja und jetzt der Knoten, ich wußte schon vorher es kann nicht nochmal gut gehen. Hab wohl irgendwie die Veranlagung dafür.
Werde aber versuchen zu kämpfen, nur momentan bin ich einfach .....

lg

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 18:50 Uhr

das ist nur verständlich dass du ersteinmal nicht weiterweißt!!
hast du denn einen lieben mann der dir zur seite steht egal wie schwer die zeit wird??!!denn dann hast du schon einmal viel gewonnen!!

ich wüsste nicht wie ich reagieren würde wenn ich so eine nachricht bekommen würde,ich kann es nicht einmal erahnen!!ich hoffe aber ganz dolle für dich, dass du schnell aus dem tief rauskommst und allen zeigst dass du stärker bist als so eine sch*** krankheit

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:58 Uhr

Der weiß noch nichts. Ist beruflich viel unterwegs. Wollte ihm auch nichts sagen, bevor ich die eindeutige Diagnose habe. Und ist am Telefon auch nicht so einfach. Versuche es noch zu überspielen. Kommt aber Freitag wieder. Dann kommt der Tag der Wahrheit. Ist vllt falsch von mir, aber ich wollte nicht das er sich vllt sinnlos Sorgen macht. Habe ja selber noch bis zu letzt gehofft. Vergebens.

lg

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 19:01 Uhr

das war denke ich die richtige entscheidung, dann hätte er sich 0 auf die arbeit konzentrieren können, auch wenn es für dich bestimmt schön gewesen wäre wenn du gewusst hättest dass jmd mit all seinen gedanken bei dir ist!
es wird bestimmt schwer für dich,ihm am freitag die wahrheit zu sagen,vorallem weil du es ja für dich selber auch noch nicht wirklich verkraftet hast und nicht noch jmd anderem die trauer nehmen kannst!!aber auf der anderen seite wird es dir danach auch besser gehen weil du weißt dass du mit deinen gefühlen und deinen ängsten nicht mehr alleine bist, denn er wird ja dann die gleichen ängste um dich haben wie du auch

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 19:04 Uhr

Ich hoffe ich werde die richtigen Worte finden. Aber ich denke die gibt es wohl nicht.
Aber nochmals vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Das ist wahnsinnig lieb.

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 19:08 Uhr

nein die gibt es wohl wirklich nicht:-( dieser satz gerade war sowas von wahr dass man dazu weiter gar nichts sagen kann!!ohman jetzt kommen mir gerade die tränen!!

das ist kein problem, das brauchst du jetzt einfach und hier kann man im anonymen rahmen iel besser darüber reden bzw. schreiben!!und du musst es ja irgendwo loswerden wenn du noch nicht die chance hattest es jmd dir nahestehendem zu sagen

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 19:22 Uhr

Das ist wohl wahr. Jetzt heul ich auch. ich danke dir für alles.

Beitrag von lisa1990 05.01.11 - 19:33 Uhr

du brauchst mir nicht zu danken,ich hoffe ich konnte dir aus der ferne wenigstens ein bisschen helfen,auch wenn das gerade warscheinlich niemand kann!!
ich werde mit meinen gedanken bei dir sein und dir alle daumen drücken die mir zur verfügung stehen dass bald alles wieder gut ist

Beitrag von paradies82 05.01.11 - 18:40 Uhr

Hallo,

auch wenn wir uns nicht kennen tut es mir unendlich leid !!!

Ich hoffe das Deine Familie hinter Dir steht und Du alles einigermaßen gut hinter Dich bringen kannst.

Ich möchte Dich einfach nur einmal drücken #liebdrueck


LG und alles Gute
Sarah

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 18:50 Uhr

Vielen Dank von dir.

Das ist echt lieb von euch allen hier.

Es tut nur so weh...

lg

Beitrag von paradies82 05.01.11 - 18:55 Uhr

Ich kann es zwar nicht nachempfinden weil ich bisher nie in einer solchen Situation war aber ich kann mir vielleicht ein kleines bißchen vorstellen wie Du Dich fühlen musst.

Ich hoffe das Du bald wieder einen klaren Kopf bekommst und gegen den Krebs kämpfst.

Beitrag von f-r-a-u-c-h-e-n 05.01.11 - 19:00 Uhr

Werde es versuchen. Danke

Beitrag von flora74 05.01.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

mir fehlen wirklich die Worte. Das ist so traurig, was dir gerade widerfährt und ich hoffe nur, dass du ganz liebe Menschen um dich herum hast, die dir zur Seite stehen und dir die Kraft zum Kämpfen geben werden. Seit ich deinen letzten Beitrag gelesen habe, mußte ich viel an Dich denken und habe mir für dich gewünscht, dass die Diagnose eine andere gewesen wäre.

Aber jetzt mußt du kämpfen, denn nur wenn du kämpfst, stehen dir wieder weitere Türen offen. #herzlich

Fühl dich von mir gedrückt - auch wenn wir uns nicht kennen #liebdrueck

Ganz liebe Grüße
Giusi

Beitrag von tamil1975 05.01.11 - 21:15 Uhr

Das tut mir unendlich leid! Fühl Dichganz fest gedrückt! Hast Du jemand anderen, mit dem Du Dich zusammensetzen kannst? Oder magst Du gerade lieber allein sein? Die Zeit bis Freitag kann ja ganz lang werden..... Ich bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir, dass Du die Krankheit sehr schnell bekämpfen kannst!!!

  • 1
  • 2