Schmierblutungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von flower271181 05.01.11 - 18:22 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe eine kurze Frage: Und zwar ist es so, dass mein Freund und ich dieses Jahr gerne schwanger werden möchten #huepf. Ich habe aufgrund von monatlichen (seit ca. 1,5 Jahren oder länger) Schmierblutungen ca. in der Zyklusmitte nun die Pille (habe auch häufigere Pillenwechsel hinter mir) abgesetzt. Die letzte Pille habe ich am 26.10.2010 genommen. Bisher ist es so, dass meine Zyklen recht regelmäßig waren. Der 1. nach der Pille sowieso, der zweite 33 Tage, der jetzige 29 Tage. Leider hatte ich im letzen Zyklus schon wieder ab Zyklusmitte Schmierblutungen (eher brauner Ausfluss), die mal mehr, mal weniger (aber nie richtig schlimm) waren; ca. 8 Tage. Meint Ihr, dass das an dem Absetzen der Pille liegen kann, oder könnte evtl. eine Gelbkörperhormonschwäche vorliegen? Ich habe die Pille immerhin 14 Jahre genommen. Diese ständigen, monatlichen Schmierereien sind schon sehr lästig.

Beitrag von sonnenstrahl97 05.01.11 - 19:32 Uhr

hatte ich auch ... mußte mehrere monate zb führen vom fa aus u hab nun utrogest bekommen wegen gks und es ist dtl besser ... hatte immer ab es bis zur mens sb

hoffe kannst was damit anfangen #winke

Beitrag von flower271181 05.01.11 - 19:50 Uhr

Super, danke für die Antwort!!! Hört sich ja danach an, als könnte es bei mir auch so sein! Aber wenn man das so in den Griff bekommen kann, geht es ja noch! Man macht sich ja doch immer Gedanken...