ich bin so traurig :((

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von nine1003 05.01.11 - 19:09 Uhr

hallo ihr lieben...

ich weiß einfach nicht mehr weiter... ich weiß, dass ich momentan alles andere als einfach bin und mein partner derjenige ist der immer voll breitseite abbekommt.. aber kann er mich nicht auch ein wenig verstehen??
die schwangerschaft war ungeplant haben uns trotzdem dafür entschieden.. bin nun ende 29.ssw und freue mich sehr auf meine prinzessin.. aber von ihm kommt gar nichts.. er nölt mich voll wenn ich sachen kaufe. kann ja die gebrauchten von seiner sis bekommen (die alle voll ausgewaschen und ausgenuggelt sind) er interessiert sich einfach gar nicht.. gestern hatte er mir versprochen wir gehen den rest fürs kizi einkaufen und dann trifft er sich lieber mit kumpels....
ich war sauer und wir haben uns sehr böse gezofft :(
und dann sagte er zu mir es war falsch nur wegen des kindes mit mir zusammenzubleiben.. das ende vom lied ist, ich soll jetzt aus der gemeinsamen wohnung in die wir vor zwei monaten erst eingezogen sind ausziehen...
wie kann er nur so sein?? warum ist er dann mit mir erst zusammengezogen??

sry fürs ausheulen...
nine mit mia sofie im bauch

Beitrag von mama-von-marie 05.01.11 - 19:13 Uhr

#zitter

Kann es sein, dass er einfach nur überfordert ist & Angst davor hat,
wie es wird, wenn Euer Baby da ist?

Beitrag von siddel1983 05.01.11 - 19:16 Uhr

Hey#winke
mal ganz ehrlich, was willst du denn noch mit diesen Typen?!
Der lieber mit seinen Kumpels zusammen rumhängt und nur rümnölt.
Sicher ist es schwer einen Schlußstrich zu ziehen, aber du bekommst das auch sicher alleine hin bzw bekommst auch sicher von deiner Family unterstützung. Nur mach nicht dden Fehler wegen eines Kindes mit irgendjemand zusammen zu bleiben. Irgendwann steht auch mal dein Traumprinz vor der Tür :-)
wünsch dir alles gute.

Beitrag von janoschtiffi 05.01.11 - 19:16 Uhr

Also erst einmal lass dich mal #liebdrueck!!!

An deiner Stelle würde ich versuchen mich mit ihm an einen Tisch zu setzen, ohne Vorwürfe usw. und Fragen, ob er das ernst gemeint hat und ob er mit dir nicht mehr zusammen sein will. Denn ehrlich gesagt, ich würde lieber mein Kind allein durchbringen, als mit einem Vater an der Seite, der nur seine Kumpels und feiern im Kopf hat.

Letztendlich:
Liebst du ihn, dann sprich mit ihm und sage was du empfindest und versuche deinen Frust nicht immer an ihm auszulassen, Männer können da auf Dauer nciht mit umgehen.

Das wars von mir. ;-) Hoffe dür dich, dass er das nur aus einer Laune heraus gesagt hat und nciht Ernst meinte

LG von Janoschtiffi mit #ei+#ei Im Bauch (17. SSW)

Beitrag von gsd77 05.01.11 - 19:17 Uhr

Hallo,
oje hört sich so an als wäre er noch nicht bereit für diese grosse Verantwortung!
Ich weiss es ist jetzt sehr schwer für Dich, aber ich würde ihn los lassen!
Geh auf Abstand und suche Dir was eigenes. Entweder er kommt zur Vernunft und merkt was er an Dir/Euch hat oder er wars sowieso nicht wert!

Auch wenn es jetzt verdammt schmerzt, besser so als wenn Du dann quasi 2 Kinder um Dich hast und ständig streiten musst, er ist eben noch nicht reif genug!

Alles erdenklich Liebe!!!

Beitrag von idalouise 05.01.11 - 19:19 Uhr

.....also Du bist ja noch sehr jung - und Dein Partner scheint einfach noch nicht reif zu sein. Man legt in diesem Zustand auch einfach alles auf die Goldwaage. Geht mir auch so und ich bin schon etwas älter.
Allerdings bin ich auch schon eine Weile mit meinem Partner verheiratet (18 Jahre) und man kennt schon die Macken des anderen.
Aber wenn erst die Geburt los geht und Dein Partner dabei ist - wirst Du sehen, wie sich die Verständigungslage ändert und er sich bald "wegschmeißt".

LG idalouise #winke

Beitrag von runa1978 05.01.11 - 19:33 Uhr

Hallo Nine,

ich kann Dich total gut verstehen!

Aber, auch Deinen Freund kann ich ein bißchen verstehen. Schau mal, wir haben ja manchmal selbst Probleme uns zu verstehen. In der einen Sekunden lachen wir uns kaputt, in der nächsten heulen wir. Wenn wir schon Schwierigkeiten haben, wie sollen die Männer uns dann verstehen?

Wir können von Anfang an Bezug zum Baby aufbauen, wir spüren die ersten zaghaften Bewegungen, und wenn es uns nicht gut geht, grübeln wir und machen uns Sorgen, ob irgendetwas nicht stimmt. Der Mann weiß zwar, daß Frau schwanger ist, und sieht auch irgendwann die dicke Murmel, aber richtig nachempfinden kann er es nicht. Wie auch?

Für ihn ist es bestimmt auch keine leichte Situation. Du steckst mitten im Nestbautrieb und möchtest alles für Dein Baby herrichten. Am besten sofort. Er denkt wahrscheinlich, wir haben noch 12 Wochen Zeit, wir können die Sachen auch noch nächste Woche kaufen.

Versuche ihn mit einzubeziehen, ihm Deine Gefühle wirklich möglichst nahe zu bringen, damit er Verständnis aufbringen kann. Manchmal erwarten wir einfach zu viel von unsere Jungs.

Laß ihm aber auch bitte seinen Freiraum, was spricht dagegen, wenn er sich mit seinen Kumpels trifft? Danach ist er ausgeglichen, und kann sich vielleicht auf über das Kinderzimmer Gedanken machen :-)

Wir erwarten immer sooo viel Verständnis, ein wenig sollten wir auch aufbringen. Aber nur ein wenig :-)

Schlaf eine Nacht darüber und nimm ihn Dir zur Brust. Ich vermute wirklich, daß es eine Kurzschlußreaktion war, weil er einfach überfordert ist und keinen Ausweg sieht.

Ihr schafft das! Zusammen!

LG, Runa

Beitrag von ally78 06.01.11 - 09:56 Uhr

#liebdrueck

Ich drück dich mal ganz fest!