brauche eine erliche antworten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von krissy2112 05.01.11 - 19:34 Uhr

hallöchen

bin jetzt in der der 9w+1 t

weiß seid 3 wochen das ich schwanger bin

bevor ich das wusste habe ich an wohenenden bissle getrunken und geraucht .....

seid dem ich das weiß trinke ich nicht mehr an den wohenenden .

versuche aber auch aufzühören mit dem rauchen ( ich gebe zu das ich rauch)
rauche so 2 -4 stück am tag .

aber immer mit einem schlechten gewissen

war heute bei fa

herz schlagen

gewicht 51 kg

kopf 2 füße 2 arme :)


habe aber angst das was passiert...

habe mir jetzt vor genommen das aufhören will!!!

kann es sogar sein dass es falsche bildungen kriegt??

wer hat in der ersten 2 monaten geraucht und es ist nix passiert!!

bitte um rat!


danke im vorraus

Beitrag von 3296 05.01.11 - 19:36 Uhr

#kratz

Beitrag von 111kerstin123 05.01.11 - 19:37 Uhr

http://www.youtube.com/watch?v=GpjaP9fe1B8


ich habe auch geraucht aber so ein video sollte einen den anstoss geben sofort aufzuhören.mein mann hat auch gleich mit aufgehört viel glück:-)

Beitrag von blume88 05.01.11 - 19:38 Uhr

hallo....
also natürlich kann man glück haben muss man aber nicht um so früher man aufhört umso besser ist es....
Bei meiner ersten schwangerschaft habe ich geraucht solange ich es nicht wusste und es is nichts passiert hab genauso wie du auch alkohol getrunken aber ich wusste ja nich das ich ss war....
hab als ich es wusste aber sofort mit beidem aufgehört...
mach es lieber auch sonst machst du dir nur vorwürfe und denk an dein baby...

lg blume88

Beitrag von enimaus 05.01.11 - 19:38 Uhr

Also dass es nicht gesund ist weißt du ja selber! In den ersten Monat gilt das Alles oder Nichts Prinzip!
Ich weiß, dass das Rauchen dazu führen kann,dass die Plazenta verkalkt und somit das Baby schlechter versorgt wird und dass es bei der Geburt einen Entzug machen muss!

Drück dir die Daumen, dass du schaffst aufzuhören!
Habe selber aufgehört vor der SS und es war leichter als gedacht!

Beitrag von lavendula80 05.01.11 - 19:39 Uhr

bin auch leider raucher,aber was mir hilft,was auch kein Tip sein soll,erstmal hab ich mir Slims geholt,die ganz ganz dünnen und wenn ich mal das verlangen habe,dann paff ich die dinger mehr oder weniger,aber mach sie nach paar zügen dann eh meistens aus,weil bäh...

Beitrag von lona27 05.01.11 - 19:40 Uhr

wenn man es noch nicht weiß (Frühschwangerschaft) muss nix passieren. Aber sobald man es weiß, sollte man aufhören. Vielleicht mit Unterstützung. Denk einfach an dein kleines Wunder... du schaffst das schon!



Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!"

Beitrag von dragonfly83 05.01.11 - 19:44 Uhr

Hallo,

ich kann dir auch nur Raten sofort mit dem Rauchen aufzuhören, zumal das Risiko einer Fehlgeburt bis zur Vollendung der 12. SSW eh schon sehr erhöht ist und durch das Rauchen begünstigt werden kann, sicherlich nicht muss, so ist es ja mit fast allem.

Hab selbst geraucht, bis ich die "Diagnose-Schwanger" hatte und hab noch am selben Tag sofort aufgehört! Die ersten 3-4 Tage sind die Hölle (hab gut ne Schachtel am Tag reingezogen), so war es zumindest bei mir, aber wenn man die Hürte geschafft hat, dann hast du mit jedem weiteren Tag weniger das verlangen danach und jetzt interessieren mich Zigaretten überhaupt nicht mehr.

Wünsch dir viel Glück dabei!

LG Dragonfly83

Beitrag von mama-von-marie 05.01.11 - 19:46 Uhr

"kann es sogar sein dass es falsche bildungen kriegt??"

#zitter
#zitter
#zitter

Ich beginne nicht zu korrigieren, das würde zu lange dauern.

Stelle bitte das Rauchen und Trinken in Zukunft ein.
Jede Zigarette kann schaden.

#klee

Beitrag von julia-pohrisch 05.01.11 - 19:50 Uhr

sehe ich genauso!

Einfach lassen! Und ja, es ist sicher nicht ganz "einfach".... dennoch lass es bleiben...

Ich wünsch dir viel Glück damit#klee

Beitrag von yvikiwi84 05.01.11 - 19:51 Uhr

hi hab 9 Jahre gerraucht tägl mehr al eine Schachtel und hab sofort aufgehört als ich erfahren hab das ich schwanger bin. Du gehst zwar die ersten Wochen durch die Hölle aber dann legt es sich sei stark.
Viel Glück dabei

Beitrag von melb2803 06.01.11 - 07:05 Uhr

Ich habe die letzten 16 Jahre mehr als eine Schachtel geraucht. Sowohl bei meiner ersten SS (FG in der 10.SSW) und in dieser habe ich sofort aufgehört.
Kann leider die ganzen Ausreden von den rauchenden werdenden Müttern überhaupt nicht verstehen. Wie kann man nur denken, dass schon nichts passieren wird, weil die oder die in ihrer SS auch geraucht hat.
Es gibt ein paar Fakten zum Thema Rauchen in der SS: Diese Kinder sind oft kleiner und leichter bei der Geburt (durch den Sauerstoffmangel). Auch habe ich gelesen, dass diese Kinder manchmal geistig unterlegen sein können. Viel schlimmer finde ich folgende Zahl: Das Risiko des plötzlichen Kindstodes liegt bei Kindern, deren Mütter in der SS geraucht haben, um 50% (!!!) höher. HORROR!

Kurze Frage: Würdest Du Dein Neugeborenes in regelmäßigen Abständen kräftig würgen????? Sicher nicht, aber das passiert, wenn man sich eine Kippe "gönnt"! Mit jedem Zug würgt man sein Kind und nimmt ihm die Chance, Luft zu bekommen.

Glaub mir, es gibt Tage, da könnte ich für eine Zigarette "töten", allerdings muss ich dann daran denken, dass ich jetzt noch für jemand mehr Verantwortung habe.
Schmeiß die Glimmstängel weg, Du schaffst es auch.

Viele Grüße

melb