Immer noch starke Blutungen....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von selima76 05.01.11 - 19:57 Uhr

Hallo Zusammen !

Ich hatte vor 13 Tagen (23.12.2010) nach einer MA in der 10. SSW eine Kürretage......ich habe den Eingriff gut überstanden und auch die nächsten drei Tage war alles in Ordnung. Nun habe ich seit 10 Tagen Blutungen, mal schlimmer mal weniger (aber auch mit frischem Blut und teilweise Mensschmerzen). War schon vor Silvester im Krankenhaus und heute zur Kontrolle bei meiner Gyn und es wurde nichts auffälliges beim US gesehen.....im Gegenteil, die Gebärmutter hat sich schon recht gut zusammengezogen.

Ist es normal das ich immer noch so dolle blute ? Mag nicht mehr und mache mir außerdem Sorgen......

Danke und liebe Grüße #winke

Beitrag von sternenmami 05.01.11 - 20:21 Uhr

hallo,
also ob das "normal" ist weiß ich nicht. ich kann dir nur von mir berichten und ich hatte am 28.oktober die erste AS und durfte auch nach ein paar std nach hause. am ersten tag ging es mir noch ganz gut aber dann hatte ich extrem dolle blutungen und bekam auch erhöhte temperatur und kopfschmerzen. daraufhin sind wir dann ins KH wo es hieß alles gut. beim regulären untersuchungstermin bei meiner FÄ hat sie dann fest gestellt das nicht alles entfernt wurde. deswegen das fieber, die kopfschmerzen und die dollen blutungen. ich musste dann 5tage später (also am 2.nov.) nochmal operiert werden und danach habe ich wegen der narkose und den schmerzmitteln weil es so kurz hintereinander war und ich nach dem aufwachen tierische schmerzen hatte, erstmal 3 tage gebraucht um wieder klar zu werden. hatte sogar "richtige entzugserscheinungen" wegen der narkose und den vielen schmerzmitteln. 3tage nach der 2. AS ging es mir dann aber (körperlich) blendend. aber wenn deine FÄ nichts sieht und deine GM sich schon wieder gut zurück gebildet hat, kann das ja bei dir nicht der fall sein. bei mir hat es dann "nur" 10tage gedauert bis die blutung weg war. sie wurde allerdings dann zum ende hin auch schwächer. warte noch ein zwei tage und wenn sie dann immer noch so stark ist solltest du vielleicht nochmal bei deiner FÄ anrufen und dich nochmal untersuchen lassen.

ich hoffe das bald wieder alles gut ist...

glg #kerze#stern

Beitrag von selima76 05.01.11 - 20:33 Uhr

Hallo.....ich danke dir ! Dachte auch das ich das Wochenende noch abwarte und sonst Montag wieder bei meiner Ärztin bin......sie schließt übrigens aus das noch Reste in der GM sind !?!
Naja, versuche einfach ruhig zu bleiben und warte noch etwas ;-)

LG

Beitrag von jezero 06.01.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

ich hatte im vergangenen März nahezu die gleiche Situation: Gleiche SSW, MA und Ausschabung. Bei mir haben die Blutungen gute vierzehn Tage gedauert. Anfangs ganz schwach, dann wieder stärker, dann wieder schwächer. War für mich sehr hart, da ich schon der MA fast drei Wochen Blutungen hatte. Mein FA meinte, dass sei alles völlig im Rahmen.

Wenn du dir Sorgen machst, solltest du deine Ärztin vielleicht einfach noch mal anrufen, um dich beruhigen zu lassen.

Alles Liebe,

Petra