Bin so sauer auf meine Oma

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schorti 05.01.11 - 20:18 Uhr

Oh man, wir haben Weihnachten meinen Großeltern von der SS erzählt mit dem Beisatz, das sie es geheim halten sollen bis ich vom FA das OK bekomme das alles in Ordnung ist. Da bei meinem letzten Termin das Herz noch nicht geschlagen hatte.

Unsere gesammte Clique weiß noch nix von der SS und auch sonst eigentlich noch kaum jemand. Bin in der 9ssw.

Und gerade telefoniere ich mit meiner Oma und was erzählt sie ganz stolz? Das sie heute beim Seniorentanzen stolz erzählt hätte das sie wieder Uroma wird. #schock#klatschNa toll!!! Da sie die beiden größten Klatschweiber des ganzen Dorfes bei und gleichzeitig noch ne Mutter von einer aus unserer Clique.

Na super, dann wissen es jetzt wohl morgen alle! Und das nicht von uns!!!
Ich habe ihr gesagt das ich echt sauer bin.

Montag habe ich meinen FÄ Termin, was mache ich denn nun wenn nichts in Ordnung ist??

Beitrag von yvonneh1983 05.01.11 - 20:20 Uhr

hey...

ich kann dich verstehen, aber auch deine oma... sie freut sich halt wahnsinnig, das sie uroma wird...ich habs meiner ganzen familie in der 6. woche gesagt und meinen freunden. ich bin nie davon ausgegangen, das was schief gehen könnte :-)

alles liebe für dich!!!

glg

yvonne 34. ssw

Beitrag von schorti 05.01.11 - 20:22 Uhr

Wir wollten es diesmal halt gerne unseren Freunden erzählen, weil damals bei unserer Tochter hat sich ein Freund der es wusste verplappert und als wir es beim Osterfeuer erzählen wollten, wussten es schon alle.

Bin gerade echt sauer. Ich halte mich doch auch schon seit Anfang dezember zurück, dann kann sie es doch wohl 2 wochen für sich behalten.

Beitrag von madamelilo 05.01.11 - 20:21 Uhr

In welcher Woche warst du denn als du das letzte Mal beim Arzt warst???

Beitrag von schorti 05.01.11 - 20:32 Uhr

Ende 6ssw,

Beitrag von sabrina2801 05.01.11 - 20:37 Uhr

Und da war noch kein Herzschlag sichtbar? Hat man schon was gesehen ausser die Fruchthöhle?

Beitrag von schorti 05.01.11 - 22:29 Uhr

Die Fruchthöhle und eine kleine Anlage. Meine FÄ meinte mit viel fantasie könnte man den Herzschlag erahnen und wenn ich ein paar Tage weiter wäre, würde man mehr sehen.

Beitrag von canadia.und.baby. 05.01.11 - 22:51 Uhr

Bei mir war damals auch "erst" mit 7+2 ein Herzschlag sichtbar !

Bei anderen sogar noch später!

Beitrag von nanunana79 05.01.11 - 20:21 Uhr

Hey,

das kenne ich von meiner Mama, als ich im Sommer schwanger war. Ich habe ihr das erzählt, weil ich meinen Kleinen bei ihr lassen musste, wenn ich zum FA musste.
Keine 2 Tage später hat sie es lang und breit auf dem Schützenfest erzählt. Als ich sie zur Rede stelle, meinte sie " was soll denn passieren?"
Leider hatte ich dann tatsächlich in der 12.SSW ne MA. Fand ich dann nicht so toll, das das ganze Dorf Bescheid wusste.

LG

Beitrag von elame 05.01.11 - 20:22 Uhr

Hi,

klar ist es nicht ok, das deine Oma ihr versprechen nicht gehalten hat, aber ich denke sie hat sich einfach nur tierisch gefreut und ist deshalb damit rausgeplatzt. Sei nicht sauer auf sie ;-) Und ich denke beim FA wird alles iO sein, warum auch nicht????

LG

Ela

Beitrag von janni6586 05.01.11 - 20:22 Uhr

Ganz ruhig, es wird schon alles io sein :)
Deine Oma meinte es bestimmt nicht böse.
Warte ab. Falls doch was ist, ja dann muss sie wohl sagend ass sie nicht Uroma wird. Wenn alles ok ist, dann ist doch super =)
Zerbrech dir erst den Kopf wenn es soweit ist :) Vorher bringt es dir u dem Krümel eh nciht.

Viel #klee
#winke

Beitrag von bine3002 05.01.11 - 20:23 Uhr

"Montag habe ich meinen FÄ Termin, was mache ich denn nun wenn nichts in Ordnung ist??"
Dann teilen sehr viele Menschen dein Leid. Stell dir vor, sie wüssten es nicht: Du wärst traurig, aber niemand nimmt darauf Rücksicht, weil einfach niemand weiß, was mit dir los ist. Außerdem - ich wünsche es dir natürlich auf keinen Fall - kann auch immer noch was schiefgehen... jetzt, in einer Woche, in einem Monat, am Ende der Schwangerschaft.

Beitrag von maigloeckchen83 05.01.11 - 20:29 Uhr

Und genau aus diesem Grund sagt man am besten gar nichts...

Viele Menschen (auch die eigenen Verwandten) schalten bei den Worten "und sag es bitte noch keinem" einfach das Gehirn aus.

In meiner ersten Schwangerschaft haben wir es auch meinen Großeltern erzählt mit der Bitte, es noch für sich zu behalten. Dann hatte ich eine FG und das ganze Dorf wusste, dass ich schwanger war. Nur hatte meine Oma leider verpasst, dann wieder allen von der FG zu berichten. Noch Monate später wurde ich angesprochen, dass ich noch gar kein Bäuchlein hätte #schmoll#heul Das tat weh...

Dieses Mal haben wir es erst in der 13. SSW gesagt, also wir das Ok von der FÄ bekommen haben. Und gefreut hat sich trotzdem jeder...

Alles Gute #klee