Blöde Frage: VWP und Kindsbewegungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dresdnerin86 05.01.11 - 20:54 Uhr

Guten Abend euch allen,

ich habe mal eine zugegeben komische Frage.
Bei einer Vorderwandplazenta spürt man das Baby ja erst etwas später. Nun liegt ja sozusagen die Plazenta vorne am Bauch. Ist es dann nicht gefährlich wenn das Baby dagegentritt? Vorallem dann, wenn man die Tritte nach außen hin sehen kann. Schließlich hat das Baby auch Zehennägel und könnte an der Plazenta Stückchen ab/einreißen, oder? #kratz

LG,
Gwen

Beitrag von ju.ja 05.01.11 - 20:57 Uhr

Keine Sorge, die Nägel sind erstmal meist noch sehr kurz und alles ist mit Käseschmiere voll, da wird nichts abgerissen.......und abgesehen davon tritt es in alle Richtungen also auch eine Hinterwand Plazenta bekommt ihr Fett weg!
Glaubst du denn echt da könnte etwas passieren???
LG
ju.ja

Beitrag von dresdnerin86 05.01.11 - 21:01 Uhr

Ich habe zwar noch nie etwas davon gehört das etwas passiert ist, aber wie soll man das auch mitbekommen außer durch eine verfrühte Geburt oder innere Blutungen.

Gwen

Beitrag von marika333 05.01.11 - 20:59 Uhr

..komischer Gedanke-muss grad schmunzeln...

Ich habe auch eine VWP und habe mir bis jetzt sooo noch gar nicht solche gedanken gemacht:-) Nein-keine Sorge! Da kann nix kaputt gehen.

Das hat die Natur alles so eingerichtet:-) Wenn die kleinen Nägel da gegen kommen,dann können die nix ausrichten.Also,alles halb so wild!

Haben ganz viele....

Alles Gute#klee

lg marika ET-11#verliebt

Beitrag von themetaljessy 05.01.11 - 21:01 Uhr

Also, da ich ja betroffen bin, denke und hoffe ich nicht, dass es einen Nachteil hat. wäre ja verdammt dumm von der Biologie her...also ich weiß nicht, wie viele Frauen die Plazenta vorne haben aber man kann die ja auch schlecht verschieben #rofl
Mein Arzt erzählte mir nur von einem Vorteil, da die Tritte später abgefedert werden:-)
Aber falls jemand was Negatives weiß, sagt bescheid bitte!

Beitrag von dackel05 05.01.11 - 21:04 Uhr

das würde dann doch auch bei einer hinterwandsplazenta passieren.

lg

Beitrag von klara4477 05.01.11 - 21:42 Uhr

Du bist ja drollig #huepf... (nicht böse gemeint)

Nun, wie die anderen schon geschrieben haben, egal ob VWP oder HWP, getreten wird die Plazenta eh und passieren kann dabei nix.
Der einzige "Nachteil" der sich durch eine VWP ergeben kann ist das man noch vorsichtiger sein muss bei Stössen von aussen da die Gefahr einer Plazentaablösung doch etwas grösser ist wenn die Plazenta nach vorne liegt.
Aber da man in aller Regel ja eh gut auf seinen Bauch achtet sollte also auch dort nichts passieren.