Kindersitz für 18-36kg mit 5-Punkt-Gurt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von conny1974 05.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo,

wir haben neuerdings den Cybex Solution X-Fix. Dieser hat ja wie alle Sitze in dieser Gruppe in Deutschland nur einen 3-Punkt-Gurt. Wenn unsere Tochter jetzt in diesem Sitz einschläft - und das macht sie oft - dann kippt sie extrem nach vorne. So ist sie dann nicht sicher bei einem Unfall oder einer Extrembremsung. Der Sitz ist auf jeden Fall richtig eingebaut und der Gurt richtig festgeschnallt. Haben wir Schritt für Schritt anhand Bedienungsanleitung geprüft.

In unserem alten 5-Punkt-Gurt-Sitz Römer King TS Plus (oder so ähnlich) kam dies nie vor. Wenn sie in dem geschlafen hat, hat sie nahezu genau so gesessen, wie wenn sie wach war.

Ist ja auch klar, wenn man sich die Gurte mal anguckt.

Der Polizei (hab ihr gemailt und eine Antwort bekommen) ist dieses Problem bekannt und auch sie weiß nicht, warum die Hersteller keine 5-Punkt-Gurte verwenden.

Werde Cybex schreiben und bin mal auf eine Antwort gespannt (ob ich wohl eine bekomme??).

Die Polizei hat mir geschrieben - falls unser Auto das hat; werde ich morgen gleich prüfen - dass man die sogenannte Gepäcksicherungsfunktion verwenden kann, um das Problem zu umgehen. Aber dies ist - wenn unser Auto das überhaupt hat - "relativ" kompliziert. Na ja, auf jeden Fall bestimmt etwas nervig. Kann ja mal die Anleitung kopieren: "Ziehen Sie den Gurt komplett heraus, so als wenn Sie sich anschnallen würden, bis die Gurtrolle blockiert .
Jetzt lassen sie den Gurt ganz langsam zurückgleiten. Vernehmen Sie nun ein leises " Rattern " aus der Gurtrolle, so haben Sie die Gepäcksicherungsfunktion. Der Gurt bewegt sich nur noch in eine Richtung, nach hinten.
Wenn Ihre Tochter eingeschlafen ist, kurz anhalten, abschnallen und mit dem Gurt wie beschrieben verfahren.
Die Gepäcksicherung verhindert nun das nach vorne Kippen und hält Ihr Kind in der sicheren Position.
Nach dem Abschnallen den Gurt einfach loslassen und die Gepäcksicherungsfunktion ist wieder deaktiviert. - Dann gibt es noch das Nackenhörnchen des Herstellers Sandini. Das Nackenhörnchen hat ein Kontergewicht und soll so das Kippen verhindern. Dazu muss es aber hinter der Rückbank hängen. Vorne ist es mit einem Klettverschluss gesichert der sich bei einem Verkehrsunfall sofort öffnet und das Strangulieren verhindert. Das dieses Hörnchen allerdings nicht immer den gewünschten Erfolg erzielt, haben ich durch Rückmeldungen von betroffenen Eltern erfahren. Der Preis hierfür liegt bei ca. 35 - 40 Euro."

Lange Rede, kurzer Sinn: Hab mal gehört/gelesen, dass es im Ausland Sitze für die Gruppe 3 mit 5-Punkt-Gurten gibt. Kennt sich da wer aus?

Und was ja am interessantesten wäre: Weiß jemand, warum es keine 5-Punkt-Gurte gibt in der Gruppe 3 in Deutschland?

DANKE
Schöne Grüße
Conny

Beitrag von susasummer 05.01.11 - 21:11 Uhr

Hat der keine leichte schlafposition? Unseren römer kann ich minimal schräger stellen,so passiert es weniger.
Ich glaube mit 5punkt gurt gäbe es nur sitze rückwärts bis 25kg.
lg Julia

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 22:49 Uhr

Hallo Julia,

danke für Deine Antwort, aber der Sitz befindet sich bereits in der Schlafposition.

Schöne Grüße
Conny

Beitrag von sonne_1975 05.01.11 - 21:34 Uhr

Wieviel kg wiegt sie? Bis 18 kg kann sie ja noch im Römer bleiben, sie ist erst 3.

Haben Sitze von 9 bis 36 kg keinen 5-Punkt-Gurt?

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 22:50 Uhr

Hallo sonne_1975,

danke für Deine Antwort.

Sie wiegt 18kg; Deshalb haben wir den Sitz gewechselt.

Und nein, Sitze von 9 bis 36 kg haben keinen 5-Punkt-Gurt.

Schöne Grüße
Conny

Beitrag von paulinasmama 05.01.11 - 21:43 Uhr

also es gibt ja diese kombinierten sitze von 9-36 kg, die haben einen 5-punkte gurt, den man abmachen kann, um ihn normal mit dem 3-punkt gurt zu benutzen. da kann man den 5-punkt gurt länger nutzen.

wir haben uns auch einen römer mit schlaffunktion geholt. da kann man hinten einen keil ausklappen, das verändert die sitzposition ganz leicht, es reicht aber aus, das sie beim einschlafen in position bleiben.
wir fahren nur so durch die gegend, da ich nie weiß wann unsere trulla mal einschläft.

wenn unser sohnemann in 3 jahren die größe braucht, werde ich auch wieder so einen sitz kaufen. feine sache.

lg heike

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 22:55 Uhr

Hallo Heike,

danke für die Antwort.

Ja, ich weiß, dass es kombinierte Sitze gibt. Aber vor dem Kauf unseres Cybex Solution X-Fix wär ich ja nie drauf gekommen, dass es möglich ist, dass sie dermaßen beim Schlafen nach vorne fällt mit dem 3-Punkt-Gurt. Die sind ja geprüft, werden extra hergestellt und verkauft. Ich müsste ja jetzt einen neuen Sitz kaufen. Der Cybex hat 160 Euro gekostet und der neue Sitz würde ähnlich viel kosten (zumindestens möchte ich einen, der mal Testsieger war).

Mein Männe meint außerdem, dass es laut Bedienungsanleitung der kombinierten Sitze bestimmt nicht zulässig sei, den 5-Punkt-Gurt länger zu benutzen, wenn das Kind 18 kg erreicht hat.

Ist Euer Römer denn ein kombinierter? Wenn ja, stimmt das, was mein Göttergatte sagt?

Danke und schöne Grüße
Conny

Beitrag von krokolady 06.01.11 - 07:49 Uhr

Die ganzen Sitze von 18 bis 36 kg sind da eigentlich gleich: der 5 Punkt Gurt ist nur zulässig bis 18 kg!
Obs im ausland andere sitze gibt weiß ich nicht........aber da wäre ich auch vorsichtig weil die nicht Tüv geprüft sind größtenteils.

Es gibt aber sogenannte Reha-Autositze. Das sind Sitze für größere Kinder die noch die Gutte benötigen....z.B. behinderte Kinder, KInder mit starker Hypotonie oder so.
Wir haben solch Sitz. Meine Tochter wird im Mai 6 und wird noch lange in ihren Sitz passen.
Diese Sitze sind neu aber sehr teuer......man findet sie aber auch gebraucht, und da um einiges günstiger

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 22:59 Uhr

Hallo krokolady,

danke für die Antwort!

Ja, mein Männe hat inzwischen beim Googlen auch die Reha-Sitze gefunden.

Welchen habt Ihr denn ganz genau? Was hat der gekostet?

Und vor allem: Hat Euer Sitz TÜV, GS, Stiftung Warentest und wie das alles heißt? Wie hat er bei Stiftung Warentest abgeschnitten?

Einen nicht-TÜV-geprüften würde ich auf gar keinen Fall kaufen.

Vielen Dank und schöne Grüße für den Tipp!!
Conny

Beitrag von krokolady 08.01.11 - 09:11 Uhr

Also richtig getestet sind die Sitze natürlich alle - also alle haben des TÜV-Zeichen.
Vergleichstest wie von Stiftung Warentest gab es soweit ich weiß noch nie.......sind halt keine gängigen Gegenstände.
Unser Sitz nennt sich Carrot und ich bin sehr zufrieden.
Er ist recht leicht, Rückenneigung passt sich dem Sitz an, es gibt Beinverlängerung oder halt Fußstützen dazu.

Neupreise sind fast unbezahlbar - da ist man mit über 1000 euro dabei.
Aber man findet solch Sitze oft gebraucht und preislich ganz ok.

Hier ne Liste was es so für Sitze gibt: http://wiki.rehakids.de/wiki/Autositz

Beitrag von sanrina 06.01.11 - 09:04 Uhr

Ich habe DEN Tipp für euch:

Ihr kennt doch diese länglichen Verschlussklips für Tüten (z.B. Gefrierbeutel).
Den klemmt ihr an den Gurt zwischen Autositz und Kindersitz - an die Stelle kurz bevor der Gurt duch die Kindersitzhalterung geht. So kann der Gurt nicht mehr so leicht nach vorn gezogen werden, aber bei einer Bremsung schiebt er sich durch die Kraft zurück und der Gurt blockiert ganz normal!

Vielleicht hätte ich das lieber für mich behalten sollen, das wäre eine gute Geschäftsidee ... #cool

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 23:01 Uhr

Hallo Sanrina,

danke für den Tipp! Das werden wir mal versuchen!

Schöne Grüße
Conny

Beitrag von lieserl 06.01.11 - 12:22 Uhr

Hallo!

Wir haben das selbe Problem, die "Schlafposition" hilft auch nicht. Wir haben das Sandini gekauft und das klappt bei uns sehr gut. Ich hab es immer griffbereit am Sitz und wenn Lukas einschläft mach ich es zu - fertig. Diese "Gepäckfunktion" (oder wie auch immer) der Gurte zu benutzen hab ich mich nicht getraut #zitter

Lieserl

Beitrag von sanrina 06.01.11 - 13:26 Uhr

Was ist denn das "Sandini"?

Beitrag von sanrina 06.01.11 - 20:52 Uhr

Danke, sieht aber irgendwie unbequem aus ...

Beitrag von conny1974 07.01.11 - 23:04 Uhr

Hallo Lieserl,

danke für Deine Antwort!

Unser Auto hat diese Gepäckfunktion leider nicht. Ich habe Montag einen Termin bei unserem Autohändler, um zu fragen, ob man das nachrüsten kann und was es kosten würde. Und natürlich wie das genau funktioniert und was dann passiert im Fall der Fälle. Ich denke mal, wenn die Polizei das vorschlägt, kann da wohl hoffentlich eigentlich sicherlich nix passieren!?

Wenn ich jetzt demnächst nicht weiterkomme mit meinem Problem, werde ich auf jeden Fall das Sandini kaufen und probieren. Allerdings fürchte ich, dass unsere Tochter aufwacht, wenn wir das Teil dranmachen...

Schöne Grüße
Conny