Kinderwusch, aber Partner möchte nicht

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von frangelina 05.01.11 - 21:11 Uhr

Hallo zusammen,
vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich bin 33jahre alt, habe mich vor 1 1/2jahren von meinem Mann getrennt mit dem ich zwei Kinder habe. Habe jetzt wieder eine neue Partnerschaft und wünsche mir von meinem Lebensgefährten ein Baby. Er aber möchte nicht, mit der begründung er sei zu ALT -40-!! Ich versuche mit ihm dadrüber zu reden, aber er blockt immer ab und sagt,,nein es gibt nichts,,!, oder er wechselt das Thema. Ich bin echt am verzweifeln weil ich mir doch so gerne ein Baby von ihm wünsche. Oder sollte ich es einfach akzeptieren das er nicht will?? Viele haben schon zu mir gesagt ich soll ihm eins unterschieben, weil wir eh dieses jahr Heiraten und dann würde er mich auch nicht verlassen. Aber das mache ich nicht. Entweder es wollen beide oder keiner! Vielleicht könnt ihr mir ja irgentwie ein tip geben wie ich es vielleicht doch schaffen könnte. Vielleicht war ja von euch auch schon mal in so einer Situation.

Lg
Ela

Beitrag von schwino2802 05.01.11 - 21:20 Uhr

Hallo , das tut mir echt leid, ich kann dich gut verstehen . Mein Mann wollte auch Kein Kind mehr - begründung wir haben ja auch schon Drei.

Dann habe ich zu ihn gesagt das ich ihn Liebe und das ich mir nichts anderes vorstellen könnte von im noch ein Baby zu bekommen. Mit sehr viel hin und her haben wir es dann doch probiert.

Und nur bin ich in der 19 SSW und im Juni bekommen wir unser Viertes Kind.
Das wird schon lad ihn zum Essen mach einen Romantischen Abend bei Kerzenschein und zeig im Baby Fotos , vielleicht bringt es ja was.

Viel Glück !#klee

Beitrag von wartemama 05.01.11 - 21:21 Uhr

Von hier aus hört es sich so an, als hätte er seine Entscheidung getroffen; ich glaube, er wird nicht mehr umzustimmen sein.

Frage ist, ob Du das akzeptieren kannst. Ich hätte meinen Mann nicht geheiratet, wenn er partout keine Kinder gewollt hätte; für mich wäre das ein Trennungsgrund. Bei Dir ist die Situation aber etwas anders, denn Du hast schon zwei Kinder - ggf. ist es vor diesem Hintergrund leichter, die Entscheidung Deines Freundes zu akzeptieren.

Den Rat, ihm ein Kind unterzuschieben, finde ich unterste Schublade - ich bin froh, daß Du da eine ähnliche Meinung hast.

Alles Gute! #blume

LG wartemama

Beitrag von blumella 05.01.11 - 21:44 Uhr

Schließe mich an. Ich hätte auch nicht geheiratet, wenn mein Mann keine Kinder gewollt hätte. Das sind einfach Lebensplanungen, die passen müssen, denn da gibt es keinen Kompromiss.

Aber wie schon von wartemama geschrieben, Du hast ja bereits zweit Kinder und somit ist die Frage einfach nur noch, ob Du mit diesem Mann glücklich werden kannst, wenn es kein weiteres Kind gibt?!

Beitrag von frangelina 05.01.11 - 21:51 Uhr

Klar kann ich auch mit ihm glücklich werden, wenn wir kein Baby bekommen. Ich werde es dann akzeptieren -müssen-!!!

Ela

Beitrag von juventas 05.01.11 - 21:45 Uhr

Hi!
Mein Mann wollte auch keine Kinder! Er ist reifer geworden und stell dir vor jetzt möchte er ein Baby. Er hatte seine Entscheidung getroffen aber er hat sie geändert#winke
Vielleicht hast du auch dieses Glück.
Gib Ihm Zeit, die brauchte mein Schatz auch.
LG
Juventas