typisch borderline?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von borderlein 05.01.11 - 21:20 Uhr

na gut. butter bei die fische. die diagnose hab ich vor ein paar jahren bekommen und werd sie nicht mehr los. ein typische satz um borderliner zu beschreiben, gerade in Beziehungen ist: ich hasse dich, verlass mich nicht!

jetzt hab ich vor ein paar Tagen schon mal gepostet... zwecks papa und so... lief unter : der papa hat keinen bock

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&tid=2964861

naja wie dem auch sei. natürlich frage ich mich, denn das muss ich als guter borderliner tun (sorry, humor und so ihr wisst ja) was ist mein Teil der Geschichte?

ich weiß dass ich momentan eher... naja unerträglich bin. ich gehe shcnell an die decke... ich hab keine lust auf hüstel hüstel lieb haben... ( man stellt sich auch nie mit den worten vor: hallo mein name ist [insert name]und ich bin frigide (er wirft mir vor ich hätte ihn da von anfang an belogen)
wie dem auch sei... er war nie da... also von anfang an nicht. und das macht mich so wütend.
Aber momentan bin ich echt ratlos... ist mein verhalten... das schnelle an die decke gehen, grundlos? ich weiß es nicht. typisch borderline. oder hab ich ein recht dazu sauer zu sein?

zum anderen ist da noch unser wundervoller kleiner sohn.. ich hab angst dass er auf dauer nen knax weg kriegt durch mama und papas ewiger streiterei...

Beitrag von nordseeengel1979 05.01.11 - 22:11 Uhr

Hallo #winke

Ist doch kein Grund in schwarz zu schreiben ;-) Ich habe auch Borderline ( schon jahrelang die Diagnose ) und ich denke, dass man sich deswegen nicht verstecken muss ;-)

Ich denke schon, dass diese Austicker sehr wohl eine Ursache haben. Ich kenne Deine Geschichte leider nicht, aber denk doch mal nach. Gab es früher auch solche Situationen, wo Du schnell an die Decke gingst ? Woran lag es ? Ist Dir einer zu schnell zu nahe gekommen ? Zu enge Bindung ? Ängste auf anderen Wegen ect ect

Machst Du Therapie ? Sprich das da an.

Und vor allem, wende Skills an ! Das ist wichtig, das kann Dich ablenken.

Bei mir gehts ganz gut inzwischen ich komm gut klar, aber ich hatte auch schon Jahre wo ich mehr in der Psychiatrie gelebt hab als draussen ;-)

Viel Glück, Nordseeengel

Beitrag von borderlain 05.01.11 - 22:27 Uhr

ich schreibe nicht wegen bps schwarz. ich schreibe wegen meinem Freund schwarz. weil ich wahrschenlich ein wenig paraonid bin.. wie koennte es auch sein.

ich bin nicht in therapie (arbeitsamt findet ich sollte wieder, damit ich arbeitsfähig bin, sonst wollen sie mir wahrscheinlich nicht bei einer ausbildung helfen)
ach herrje es ist alles so kompliziert. im übrigen ist es jetz halb elf... der papa ist nicht da,m hat es nicht für noetig gehalten anzurufen. und hockt bei seiner sis und trinkt. nun gut... was soll ich tun?
momentan ess ich. das hilft nicht so gut wie andere dinge. aber immerhin bekommt man dvon keine narben :(