Können OB´s einen Pilz verursachen ???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jolin80 05.01.11 - 22:11 Uhr

Hallo ,

ist mir etwas unangenehm aber ich frage trotzdem .

In letzter Zeit habe ich immer nachdem ich meine Periode hatte ein unangenehmes jucken an/in der Scheide .

Es nervt schon langsam weil es eben dauernd so ist .

Könnte das von Ob´s sein ?

Kann ich dem vorbeugen ?

lg und dankeschön !

Beitrag von ayshe 05.01.11 - 22:18 Uhr

Tampons sind große Keimträger bzw. Keimststätten.
Ich würde es also nicht ausschließen, daß sich dort Keime/Pilze vermehren, mit denen dein Körper in geringerer Zahl eher fertig werden würde.

Was das Vorbeugen angeht, würde ich mal einen FA fragen.

Keine Synthetikunterwäsche, nur BW, keine Einlagen...sind gängige Tipps, vllt findest du beim Googeln mehr.

Beitrag von tragemama 05.01.11 - 23:09 Uhr

Nicht aktiv. Pilze hat man immer in der Scheidenflora, sie müssen aber nicht zu Beschwerden führen. OBs trocknen die Flora aber stark aus und dann hat der Pilz leichtes Spiel.

Schon mal von Mooncups gehört?

Beitrag von myimmortal1977 06.01.11 - 00:35 Uhr

Ich hoffe nur, diese Mooncups sind frei von Weichmachern, sonst schießt man sich anderweitig ein Eigentor.

Beitrag von shiningstar 05.01.11 - 23:38 Uhr

Probiere doch mal elle Tampons, die gibt es im Internet, ich habe sie jetzt diese Woche aber zum ersten Mal auf bei Rossmann gesehen: http://www.ellen.de/de/startseite

Beitrag von myimmortal1977 06.01.11 - 00:38 Uhr

In der Apotheke gibt es Tampons, die mit guten Bakterien behandelt sind. Sind aber nicht ganz billig.

Pilz bekommt man übrigens bevorzugt von hormonellen Verhütungsmitteln. Speziell bei manchen Pillen.

LG Janette

Beitrag von cori0815 06.01.11 - 08:48 Uhr

"Pilz bekommt man übrigens bevorzugt von hormonellen Verhütungsmitteln. Speziell bei manchen Pillen. "

Wie ??? Ich (wie wahrscheinlich auch Mio. andere Frauen) habe jahrelang (fast sogar jahrzehntelang) die Pille genommen und habe jetzt eine Hormonspirale. Aber einen Pilz hatte ich noch NIE. Daran kann es also nicht primär liegen.

LG
cori

Beitrag von jolin80 06.01.11 - 20:05 Uhr

Danke , ich werd mich mal informieren .

An den Verhütungsmitteln kann es nicht liegen , ich bin sterilisiert.

lg

Beitrag von cori0815 06.01.11 - 08:52 Uhr

hi jolin!

Naja, vorbeugen kannst du, indem du die Tampons regelmäßig wechselst und vielleicht immer dann, wenn du zuhause bist, also abends und nachts auf Binden wechselst. Diese trocknen die Schleimhäute nicht so aus und machen sie nicht so anfällig für Pilzerkrankungen.

Ich habe von einer Arzthelferin beim FA auch mal gehört, dass ein in Naturjoghurt getauchter Tampon helfen soll, die Scheidenflora positiv zu beeinflussen.

Lg
cori

Beitrag von jolin80 06.01.11 - 20:03 Uhr

Hallo ,

das mit den Binden mach ich ja schon .
Und das ich die Tampons regelmäßig wechsle ist doch selbstverständlich .

lg

Beitrag von cori0815 07.01.11 - 16:09 Uhr

Trotz allem können sich durch die Austrocknung der Scheide leichter Keime ansiedeln bzw. vorhandene Keime vermehren. Genau das gleiche gilt auch für Pilzerreger. Es gibt einfach auch Frauen, die ob's irgendwann nicht mehr so gut vertragen, das Scheidenmilieu verändert sich ja auch, genau wie die Hormonlage.

LG
cori