Fragen zur Lungenreifungsspritze....Sorgen!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luana22 05.01.11 - 22:48 Uhr

Hallo

War in der 23 Woche wegen vorzeitigen Wehen an der Tokolyse.
Jetzt bin ich in der 26 Woche und es hat sich soweit eigentlich alles wieder beruhigt, ausser immer mal ein harter Bauch.
Jedenfalls sagt mein Gyn das soweit alles ganz gut aussehen würde, aber er mir trotzdem , nur zur sicherheit, die Lungenreife spritzen möchte.
Jetzt hab ich hier gelesen das die nur eine Woche wirkt und danach sowieso keinen nutzen mehr hätte.
Ist das so, kennt sich da jemand aus?
Wieso will er mir die dann spritzen? Meint er doch mein Kind könnte plötzlich kommen?
Eigentlich sagte er mir ich solle mir keine Sorgen machen. Aber warum dann die spritze?

Luana#schwitz

Beitrag von daby01 05.01.11 - 22:50 Uhr

Sie wirkt soweit ich weiß bis zu 10 Tagen.Ist wohl zur Sicherheit........einfach lieber doppelt denn es muss ja nicht, aber kann. Man kann sie danach wiederholen.#liebdrueck

Beitrag von chez11 05.01.11 - 22:53 Uhr

huhu

ich habe hier wirklich schon alles gelesen von 7 tage bis 12 wochen.
kann dir also nicht wirklich helfen, denke aber der FA gibt sie zur sicherheit;-)

lg#winke

Beitrag von fifi85 05.01.11 - 22:54 Uhr

Hallo



Er will vieleicht einfach sicher gehen dass wenn was passieren würde es dem Baby eine Hilfe wäre.

Ich hatte sie beide male und es war gut so.
Das erste Mal hatte ich ne Gestose.

Und Jetzt hatte ich Blutungen und bei der 2. Blutung hab ich die Spritzen bekommen.
Es sah auch nicht danach aus dass die Kleine geholt werden müsste.
Aber sicher war sicher und siege da bei 28+6 wurde sie wegen Plazenteablösung geholt und ich war froh hatte sie die Lungenreife!

Viel Glück

Beitrag von chaos-delight 05.01.11 - 22:59 Uhr

Hallo,

die Lungenreifespritzen sind zwei Kortison-Spritzen, die im Abstand von 24 Stunden verabreicht werden.
Die Wirkung bleibt dann erhalten.
Das Kortison bewirkt das Ausreifen der Lungen. Es ist wohl kaum möglich, dass sich etwas "ausgereiftes" wieder "zurückentwickelt". Soviel zum Thema "hält nur x Tage an".

Ich habe selbst in der 26. ssw zur Sicherheit Celestan bekommen.
Es schadet absolut nicht. Du kannst es als einen Segen unserer Zeit betrachten, wenn du willst. Es geht hierbei einfach nur darum, auf der sicheren Seite zu sein. Es kann ja auch in der 32. Woche bei dir losgehen - dann hast du viel gewonnen, weil du die LR weg hast.
Mach dir nicht allzu viele Sorgen - dein Arzt denkt mit Sicherheit nicht, dass dein Baby jetzt schon kommt.

Lass sie dir auf jeden Fall geben - du machst damit keinen Fehler.

LG und alles Gute!
chaos

Beitrag von luana22 05.01.11 - 23:03 Uhr

Na das hört sich ja beruhigend an. Hattest du Nebenwirkungen?

Beitrag von chaos-delight 05.01.11 - 23:07 Uhr

Nein, ich hatte keine Nebenwirkungen. Auch vor drei Jahren bei meiner Tochter schon nicht.

Das Setzen der Spritzen ist halt ein bisschen unangenehm, weil es ziemlich viel ist, was da auf einmal gespritzt wird. Heisst: es brennt ein wenig während des Spritzens und eventuell fühlt es sich ein bisschen wie ein blauer Fleck an für den Rest des Tages.

Es ist aber absolut auszuhalten. ;-)

Beitrag von luana22 05.01.11 - 23:15 Uhr

Puh wenn ich das so lese, ist das ja hoffentlich doch alles nicht soooo schlimm.
Ich habe hier schon beim lesen so langsam totale Panik bekommen #schwitz
Aber so langsam bin ich wieder beruhigter.....vielen Dank

Beitrag von moeriee 05.01.11 - 23:08 Uhr

Jup! So hat es mir die Oberärztin im KKH auch gesagt: Wenn die Lunge ausgereift ist, wie soll sie sich wieder zurückbilden? Wäre ja Quark! Reif ist reif!

Beitrag von junisonne10 05.01.11 - 23:07 Uhr

hi,

zuerst ein mal tief durchatmen!

ich lieg seit der 17 ssw im krankenhaus. die schwangerschaft ist bei mir unauffällig, leider geht es mir nicht gut. es steht jedoch fest, dass unsere kleine früher geholt werden muss (jetzt wird jeden tag geschaut, ob noch einer vertretbar ist).

da unsere also ein frühchen sein wird, sitzen wir ständig beim gyn und es wird untersucht. dabei hatten wir dann auch das gespräch wegen den lungenreifspritzen.

er erklärte mir, dass diese heutzutage nur noch 1x gespritzt werden (zwei spritzen innerhalb von 24 stunden).

früher hat man öfter oder mehrmals in bestimmten abständen gespritzt. aber heute sind die zusammensetzungen anders.

und das spritzen ist auch eher eine vorsichtsmaßnahme. meine habe ich in der 28 ssw erhalten.

seh es als vorsichtsmaßnahme. es hat nichts damit zu tun, wann dein kind kommt, aber es ist beruhigend zu wissen, dass die spritzen früchen helfen und viele so nicht lange intubiert werden müssen. eine hier auf station erzählte mir, dass sie schwanger im krankenhaus lag und auch die spritzen bekommen hat, hatte immer vorzeitige wehen und dann wurde sie mit strikter bettruhe nach hause entlassen und hat sogar noch eine woche übertragen. erst wollte er umbedingt raus, dann hat er es sich anders überlegt.

liebe grüße



junisonne10 + #ei (31 SSW)

Beitrag von luana22 05.01.11 - 23:11 Uhr

Das beruhigt mich schon sehr zu hören.
Ja, bei mir soll es auch so sein das ich 2 Spritzen innerhalb von 24 Stunden bekomme.
Hattest du Nebenwirkungen?

Beitrag von junisonne10 05.01.11 - 23:15 Uhr

eigentlich nicht.

hab gelesen, dass es sch*** weh tun soll und war dann echt überrascht, die erste hab ich gar nicht gemerkt und die andere auch nur, weil die oberärztin sie volle kanne rein gehauen hat, so dass ich glatt vom bett gesprungen bin, also neue nadel und andere seite wiederholen!

hatte nur zwei tage richtig rote wangen, was wohl mit der spritze zusammenhing. aber ansonsten merkt man nichts. und du weißt ja für was du es machst.

liebe grüße


junisonne10 + #ei (31 SSW)

Beitrag von moeriee 05.01.11 - 23:11 Uhr

Du Arme! Du hast wirklich mein vollstes Mitgefühl! #liebdrueck Ich lag während meiner SS auch 9 Wochen im KKH. Es war schlimm! Aber du liegst ja nun schon seit 14 Wochen! #schock Wahnsinn! Ich wünsche dir noch eine einigermaßen erträgliche Rest-SS! Du schaffst das!

Beitrag von junisonne10 05.01.11 - 23:19 Uhr

hi,

das ist lieb von dir. ja, ich gehöre mittlerweile zum inventar der station :-)
sie freuen sich schon, weil es das erste thorax-baby der station wird! klar gibt es momente, an denen könnte ich nur noch verzweifeln und heulen. aber mein selbst gestecktes ziel hab ich erreicht. 30 volle ssw. jetzt ist jeder tag ein geschenk und wer weiß, vielleicht schaffen wir es wirklich noch bis zur 34 woche (würde an ein wunder grenzen)!

und hier im kkh hab ich massig zeit im internet zu schauen, ohne netz wäre ich wohl durchgedreht.

liebe grüße

junisonne10 + #ei (31 SSW)

Beitrag von luana22 05.01.11 - 23:23 Uhr

Hab vor lauter Sorgen irgendwie überlesen wie arm du dran bist, das tut mir leid.
Man....da kann man noch froh sein wenn man wenigstens zu hause rum liegen kann.
Ich drücke dir ganz doll die Daumen das bei dir alles gut wird und die Zeit schnell vergeht.
Fühl dich ganz doll #liebdrueck

Beitrag von junisonne10 05.01.11 - 23:33 Uhr

ach, wenn mich die ärzte in ruhe lassen, geht es und so viel zeit wie in den letzten monaten hatte ich noch nie für mich! teilweise ist es so langweilig, dass ich mich richtig nach arbeit sehne.

klar, wenn die mich quälen kommen, dann würde ich am liebsten aus dem fenster springen (lieg aber im erdgeschoss), aber für mein muckelchen halt ich aus. und mittlerweile bin ich etwas ausgesöhnter mit dem universum. es ist ein ende in sicht!

und der gedanke, dass ich mit meiner kleinen im arm das klinikgelände verlasse, ja, der hält mich am leben! da zeigt sich erst, wie viel stärke dank unserer kinder in uns steckt! und meine maus ist definitiv eine echte kampfbiene!

so hat eben jeder sein päckchen zu tragen! und egal, was man nun hat, die angst um sein kind ist wohl bei jedem gleich! da du ja eh bettruhe hast, leg dich hin und halt die hand auf deinen bauch - einen besseren grund, warum wir das alles aushalten kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen!

liebe grüße

junisonne10 + #ei (31 SSW)

Beitrag von moeriee 05.01.11 - 23:34 Uhr

Weißt du, es gibt doch den Spruch "Wunder gibt es immer wieder!" Glaube daran! Ich gehöre auch zu den ganz wenigen, die ein kleines Wunder "vollbracht" haben. Trotz Blasensprung in der 28. / 29. SSW (wir wissen nicht genau, wann es passierte) haben wir es noch bis 34+5 geschafft! Niemand hat daran geglaubt, dass wir es schaffen. Glaube du einfach daran! 30+0 ist wirklich was besonderes in unserer Situation und wie du schon sagst: Jeder Tag ist ein Geschenk!

Zum Inventar gehören... Ja, das hat auch mal ein Arzt zu mir gesagt! :-D War bestimmt komisch, als ich mein Zimmer geräumt hatte und die Schwestern mein Bett rausgeschoben haben. Du wirst sehen: So sehr du dich freust, nach Hause gehen zu dürfen! Es wird doch komisch sein! Das KKH war in gewisser Art und Weise mein Zuhause. Ich habe in deiner VK gelesen, dass Narben und blaue Flecke deinen Körper zieren. Ich weiß (ansatzweise), wovon du sprichst. Ich sah auch irgendwann aus, als wäre ich misshandelt worden. Man wusste kaum noch, wo die nächste Braunüle gelegt werden kann. Sieh' die Narben als Symbol für das an, was du für dein Kind getan hast. Du kannst wirklich stolz auf dich sein. Und wenn dir zum Weinen ist, dann lass es raus! Es tut so gut, wenn man einfach auch mal traurig sein darf! Man kann nicht immer nur stark sein. #liebdrueck

Ich wünsche dir und deinem Kind alles erdenklich Gute! Ein Frühchen zu haben, ist nicht leicht. Aber die ganzen Qualen zahlen sich aus! Du wirst dein Kind vielleicht sogar mehr lieben, als andere Mütter. Es ist einfach ein überwältigendes Gefühl. Und im Endeffekt (auch wenn das DER Spruch ist, den man absolut nicht mehr hören kann), weißt du wirklich, wofür du es gemacht hast! #herzlich