WII - Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von foerstergeist 06.01.11 - 08:03 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird im Februar 6 und wünscht sich unbedingt eine WII. Sie hat schon ein paar mal bei Freunden gespielt und hängt mir seitdem in den Ohren.
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll und mich würde Eure Meinung interessieren.

Wie alt sind Eure Kinder, wenn Sie damit spielen. Würdet Ihr sie wieder kaufen bzw. weiterempfehlen.
Wenn ja, welche Spiele sind empfehlenswert?

LG
A

Beitrag von crystall 06.01.11 - 08:30 Uhr

hi

wir haben eine und paul (5) spielt natürlich ab und zu damit. nur haben wir schon einige regeln dazu:

er spielt nie alleine, sondern immer nur mit papa, und das nur am we und dann max. 1 stunde.

super finde ich sämtliche sport-spiele....zb: bowling, oder balancespiele mit dem balanceboard.
also zb.: wii fit, wintergames, wii sports....

ein autorennspiel hat er und zwar cars, aber da fällt ihm die steuerung noch etwas schwer.

ich denke eine wii ist besser als diese dofen vtechkonsolen, und dass man es dosieren sollte wie das fernsehen. ab und zu mal ist sicher in dem alter kein problem

lg

Beitrag von sanrina 06.01.11 - 08:51 Uhr

Meine Tochter ist 3 und wir haben eine Wii - natürlich spielt sie damit noch nicht :-p
Ich sehe da aber kein Problem mit 6 Jahren, warum nicht? Es gibt doch sicher Spiele, die für dieses Alter geeignet sind, z.B. Wii Sports - da kann man bei manchen Spielen den Gleichgewichtssinn trainieren. Oder auch die Reaktion, usw.
Ich würde mich in einem Fachmarkt mal umsehen!

Beitrag von wombatmuc 06.01.11 - 08:54 Uhr

meine wird 6j alt

und schaut zu punkt

es gibt in dem alter so viele schöne spielsachen die genau das ebenfalls fördern ( siehe hullahuppreifen usw und es gibt soviele kinder die genau diese bewegungsabläuft nicht mehr können und dann wird gesagt ach die sport spiele helfen da schon und nein das tun sie nicht dafür sind sie auch nicht ausgelegt ) und das gezielter und besser wie eine wii

ich denke wenn man damit in der mitte gs anfängt das reicht das absolut


Beitrag von sanrina 06.01.11 - 09:17 Uhr

Da hast du natürlich Recht, in erster Linie gehört ein Kind eh an die frische Luft!
Aber: warum sollte ein Kind nicht auch mal ab und zu mit einer Wii spielen? Bei schlechtem Wetter finde ich eine Wii für die ganze Familie klasse!
Ich sehe da ehrlichgesagt keinen Unterschied, ob das Kind durch die Wii mit einem Hulahuppreifen spielt oder mit einem echten...

Beitrag von silkes. 06.01.11 - 20:08 Uhr

Hallihallöle...

"Ich sehe da ehrlichgesagt keinen Unterschied, ob das Kind durch die Wii mit einem Hulahuppreifen spielt oder mit einem echten... "

Kinder müssen begreifen- im warsten Sinne Be- Greifen. Du kannst dem Kind millionenmal erklären, was heiß heisst- es wird nicht verstehen, warum es nicht an den heißen Topf fassen darf.

Kinder lernen nur dann, wenn sie sich mit dem Gegenstand beschäftigen können. Ein Kind wird nie HullahuppReifen "spielen" lernen, nur weil es es auf der WII kann. Ich bin entsetzt und hoffe, dass du deinem Kind nicht Milchschnitte kaufst, weil sie ja so gesund ist.

Grüsse Silke

Beitrag von sanrina 06.01.11 - 20:58 Uhr

Danke, Frau Oberlehrerin #gaehn

Natürlich ist es besser, wenn Kinder alles selbst lernen, aber wie gesagt, ich sehe da kein Problem, wenn ein Kind ab und zu (!) mal mit einer Wii spielt - das mit dem Hullahoopreifen war übrigens nur ein Beispiel... ein blöder, zugegeben.
Und ja, meine Tochter bekommt auch mal eine Milchschnitte :-p - Mann, bin ich eine schlechte Mutter #nanana

Beitrag von silkes. 07.01.11 - 13:23 Uhr

Hallihallöle...

setzen, sechs- ne. Da Lernfortschritte zu erkennen sind, eine zwei ;o)

Blöderweise gibt es wirklich Menschen, die genau das glauben, was du geschrieben hast. Hach.

Grüssle Silke

Beitrag von sumsel81 06.01.11 - 11:05 Uhr

Also meinst du das Zuschauen wie die Eltern Wii spielen ist förderlicher als das Mitspielen? :-p

Beitrag von miau2 06.01.11 - 09:21 Uhr

Hi,
wir haben seit Weihnachten eine "Familien-Wii".

Und unser Großer darf natürlich auch mitspielen, warum auch nicht?

Bowling macht er gerne, Autorennen (MarioCarts), und ein Spiel von Cars, wo es viele verschiedene Dinge (nur wenige Rennen, auch andere) gibt macht ihm auch Spaß.

Wir machen es nicht allzu lange, nicht allzu oft, und immer gemeinsam.

Ich sehe da genau so wenig ein Problem darin wie mit den gleichen Regeln fernzusehen.

Eine EIGENE fürs Kind finde ich eher überflüssig. Bei uns ist es halt eine der Familie, und damit spielen halt (fast) alle zusammen.

Wir haben viel Spaß damit. Und natürlich leidet darunter nicht das rausgehen, turnen, klettern, freie Spielen mit Spielsachen. Er hat in den letzten Wochen weder zugenommen, noch quadratische Augen bekommen, noch hat seine Begeisterung am Klettergerüst gelitten ;-). Und ich gehe auch mal davon aus, dass es nicht dazu kommen wird.

In Maßen finde ich derartiges vollkommen ok. Mehr noch als irgendwelche Computerspiele, wo das Kind dann alleine davor sitzt.

viele Grüße
Miau2

Beitrag von lagefrau78 06.01.11 - 10:17 Uhr

Ich kann mich den anderen im Wesentlichen anschließen. Mein Sohn ist 4,5, wir haben eine Familien-Wii, und er spielt gern damit. Am Wochenende mal eine Stunde, ganz selten auch mal abends nach dem Kindergarten.

Sein absoluter Favorit ist MarioCarts, außerdem gehen die Sportspiele gut (Wii Sports und Sports Resort).

Eine eigene nur fürs Kind finde ich allerdings übertrieben. Ich denke, wenn es eine Familien-Wii ist, fällt es leichter, Regeln für den Umgang aufzustellen. Bei uns gäbe es das Problem, dass man über eigene Spielsachen *natürlich* auch selbst bestimmen kann. (Was Spieldauer etc. angeht)

Viele Grüße und viel Spaß!

Beitrag von darkblue81 06.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

wir haben seit ca 3 Jahren eine WII für die Familie, nur für ein Kind finde ich übertrieben ;-)

An Spielen haben wir das Wii Sports, Mario Kart, Super Mario Bros, Rabbids go Home, Tomb Raider (das spielt aber nur mein Mann ab und an ;-)) und zu Weihnachten hab ich das WII Fit Board bekommen.

Wir haben aber auch feste Regeln was das Spielen damit angeht:

Gespielt wird nur unter Aufsicht und was gerade bei den Sportspielen wichtig ist: Nicht ohne die Schlaufe angelegt zu haben (in der alten Wohnung hatte ich Bilder an der Wand hinter dem TV, da haben die Kids mir welche von der Wand geholt als die Fernbedienung aus der Hand geflogen ist #aerger) und nicht länger als zwei Stunden (wir sind wenn wir spielen ja immerhin 5 Personen)

LG

Beitrag von sunny42 06.01.11 - 11:50 Uhr

Seit Weihnachten hat auch unsere Familie eine Wii.
Hauptsächlich war das der Wunsch unserer Großen (8Jahre) und vom Papa.
Spaß haben wir damit inzwischen alle, auch unser 5 Jähriger.
Da sich relativ viel bewegt wird und man nicht stupide vor dem Fernseher sitzt
finde ich es gar nicht schlecht.
Allerdings wohldosiert und bei unserem Kleinen muss man wirklich aufpassen wo die Frustgrenze liegt. wie bei Gesellschaftsspielen auch ist er halt oft der Verlierer und man muss abwägen wieviel er verträgt.

Spielen tun wir hauptsächlich Sport Resort und ab und an die Kinder Mario Kart.
Aber die anderen Spiele kennen wir auch noch nicht.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von frayer31 06.01.11 - 12:21 Uhr

Hallo,

Celina ist 5 und sie spielt zweimal im Monat mit uns Wii-am liebsten Bowling.

Ich sehe da kein Problem drin-wenn es nicht zulange ist und natürlich Papa oder Mama mitspielt.

Lg Doreen mit 2 Mädels #verliebt

Beitrag von schneutzerfrau 06.01.11 - 13:33 Uhr

Hallo

wir haben uns letztes Jahr eine für uns gekauft und ja die Kinder spielen (ehr die große mit % Jahren) auch damit. Wir haben Spiele wo sie auch mit zu recht kommen

ZB Wii Party (sehr zu empfehlen ) ; wii Play und wii Karts

Es wird nicht jeden Tag gespielt und wir hatten sie sogar im sommer fast vergessen , aber bei schlechtem Wetter ist sie der hit!

Mein Fazit, Ja ich würde sie wieder kaufen ! und ja ein 6 Jähriges Mädchen kann damit schon schön spielen.

Lg sabrina

Beitrag von sandramutti 06.01.11 - 14:16 Uhr

wir haben hier seit jahren eine wii.
meine maus ist 6. haben das just dance, das wii sing, balance board und und und...eigentlich für uns großen angeschafft, aber dachte mir, prima, die kleinen können ja auch mal damit spielen, wenn sie größer sind. aber pustekuchen...sie interessieren sich nicht, und das ist gut so.:-D


meine mäuse spielen nie damit.
ist besuch da von größeren kindern, dann viell. mal 15 min. wii dance aber sonst frägt keiner danach.

meine große findets eher langweilig und tantzt lieber in ihrem zimmer alleine für sich vorm spiegel zu ihrer lieblingsmusik. und studiert mit der kleinen schwester selbst ausgedachte tänze ein... singt lieber für sich... und richtige videospiele sind so überhaupt nicht ihr ding.

meine neffen (allerdings auch keine 6 jahre mehr, sondern älter) haben die xbox mit dem neuen kinect(oder wie es heißt...), sie finden es klasse....

wenn dann würde ich mir evtl. überlegen so ein teil ins haus zu holen, wenn es denn unbedingt schon für 6jährige sein muss....#kratz (bin da selbst kein so großer fan davon).

vg!

Beitrag von danii1975 06.01.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

ich würde wenn eine Wii hauptsächlich für alle holen und nicht weil das Kind die möchte...
Ich habe eine zu mein BDay bekommen und alle spielen mit auch Besuch.
Ja und steinigt mich, meine kurze mit 3,5 spielt auch damit, sie macht die Balancespiele und Sport.....
Wir haben bisher nur die Spiele die dabei waren, wie haben das Rumble Set oder wie das heisst.
Meine kurze findet die spiele klasse, und ich auch, da ich etwas für meine Fitness tun kann....

Also wenn ihr das Teil auch haben wollt, denn holt sie, ansonsten muss eure kurze bei Freunden erstmal spielen....man kann halt nicht alles haben;-):-p

LG
Danii

Beitrag von emeliza 06.01.11 - 20:45 Uhr

Wir haben auch eine Wii (also wir großen), kommen aber kaum dazu damit zu spielen.

Vorhin war mein Patenkind (10) mit seiner Schwester (14) da und die wollten damit spielen. Wir haben sie also angemacht und meine beiden (fast 4 bzw. fast 5) haben zugesehen. Eine 4-jährige Freundin meiner Kids war auch mit da. Als die Großen weg waren, wollten die Kleinen auch spielen - Mario Kart. Ich hab mich totgelacht. Der einzige, der die Steuerung halbwegs hinbekommen hat, war mein Sohn, die beiden (älteren) Mädchen haben gemeinsam versucht das zweite Auto zu fahren und sind immer entweder rückwärts gefahren oder haben sich festgefahren. Sie haben dann den Kleinen um Hilfe gebeten und der legte dann mitten im Spiel erst mal sein Lenkrad weg und hat den Mädels geholfen. Als sie dann als Letzter bzw. Vorletzter ins Ziel kamen, haben sie gejubelt und gerufen: Gewonnen!

Das war echt süß!

Ich finde die Wii gut und würde sie Deinem Kind kaufen, wenn es sich sie wünscht. dabei muß man sich ja auch bewegen und sitzt nicht so stumpfsinnig vor dem Bildschirm - es gibt auch Spiele die für die Kleinen geeignet sind und die auch meine besser hinbekommen. Bei der Wii finde ich schön, dass sie sich eigentlich von selbst erklärt und man auch mit mehreren viel Spaß haben kann.

Es ist ja immer eine Frage der Einteilung. Wenn Dein Kind nicht den ganzen Tag davor hängt, sehe ich da kein Problem, besser als Fernsehen ist es allemal, denn man ist in Bewegung und muß mitdenken.

LG Sandra