Kann es sein???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von englein34 06.01.11 - 08:15 Uhr

#winke

gestern hat mein GVB-Kurs angefangen. Da ist ein junges Mädel dabei, so um die 20, die hat ihre #schwangerschaft erst richtig bewußt ab der 30. SSW wahr genommen. Ich kann mir das ganz schlecht vorstellen. Man merkt doch wie das Baby strampelt. Was meint Ihr??? #herzlich

Englein und #baby Angelina 26. SSW

Beitrag von sweetstarlet 06.01.11 - 08:16 Uhr

bewusst geworden? oder die ss gemerkt?

so wirklich bewusst bin ich meiner ss auch noch net :-p trotz stramplen.

Beitrag von englein34 06.01.11 - 08:19 Uhr

nee, sie hatte ihre Tage und alles, sagt sie. ;-)

Beitrag von sweetstarlet 06.01.11 - 08:20 Uhr

ich kann mir soclhe storys immer nur schwer vorstellen, da muss man des schon arg verdrängen

Beitrag von seluna 06.01.11 - 08:59 Uhr

oh, das geht super gut.
Es ist schon erstaunlich was die Psyche leisten kann.

Beitrag von amavelle 06.01.11 - 08:26 Uhr

Huhu

Also dass man so lange nichst von einer Schwangerschaft bemerkt kann ich mir auch schwer vorstellen.

Das mit den Blutungen kann aber durchaus sein. Hatte ich am Anfang der Schwangerschaft auch noch ;-) (wusste aber natürlich trotzdem, dass ich schwanger bin)

lg, amavelle (33.SSW)

Beitrag von mauz87 06.01.11 - 08:26 Uhr

Es gibt Frauen die haben dennoch Ihr Tage ( eher Schmierblutungen) und Bewegungen des Kindes muss nicht jeder früh bemerken Ich zB bekam die ersten Bewegungen in meiner ersten SS erstz ab der 26.SSW mit.


Genau wie die Vergrößerungen des Bauches. Eine Bekannte zB wenn Ich nicht gewusst hätte das Sie ss ist hätte Ich es nie erkannt Sie hat kaum Bauch gehabt es sah ledeglich so aus, als wenn es ein kleines Bäuchlein vom essen war.


Also es KANN schon sein!

Bei meiner Großmutter war es auch so, kaum Bauch und dennoch immer leichte Blutungen...Doch Sie wusste das :-D

Beitrag von pregnafix 06.01.11 - 09:12 Uhr

Das mit den Blutungen kann gut sein und es stimmt nicht, dass es dann nur Schmierblutungen sind.
Ich hab bis zur 16. Woche immer wieder geblutet wie bei der Mens. Hätte ich nicht gewusst, dass ich schwanger bin, hätte ich gedacht mein Zyklus spinnt und ich hab deshalb so häufig die Mens.

Beitrag von heike011279 06.01.11 - 08:24 Uhr

Hallo,

also auch wenn es unvorstellbar klingt: Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es sehr wohl möglich ist, eine Schwangerschaft zu verdrängen.
Meinen ersten Sohn habe ich mit 19, kurz nach dem Abitur, bekommen.

Und ja, es durfte nicht sein, es konnte nicht sein und dann war es auch nicht so! Mein Bauch ist gewachsen - ich dachte einfach, ich hätte zugenommen. Ich hab Bewegungen gespürt - ich dachte, es sei ein Bauchgrummeln. Ich hatte Sodbrennen - ich dachte, ich hätte etwas falsches gegessen.
Natürlich habe ich auch daran gedacht, dass ich schwanger sein könnte.
Aber mir den Gedanken sofort aus dem Kopf geschlagen, denn ich hatte ja IMMER die Pille genommen und diese hatte IMMER zuverlässig funktioniert.
Auch wenn es schwer nachvollziehbar ist, diese Form der Verdrängung funktioniert. Sicher ahnt man etwas, aber man schiebt den Gedanken weg, weil es ja eben nicht sein kann und nicht sein darf...

LG
Heike

Beitrag von mariju 06.01.11 - 08:35 Uhr

Man hört sowas immer wieder, aber ich denke das es vielleicht einfach nur verdrängt ist. So nach dem Motto was nicht sein darf, das kann auch nicht sein. Oder das es aus Angst nicht erzählt wird und die Frauen es nur so darstellen als hätten sie es nicht gewusst.

Ich war am Montag meine Freundin im KH besuchen, die Frau die vorher mit ihr auf dem Zimmer lag erzählte ihr das sie erst 2 Wochen vor Weihnachten erfahren hat das sie Schwanger ist und am 27.12. ist ihr Sohn geboren worden und das war das 3. Kind der Dame.

Ich habe meine SS so bewusst erlebt und kann mir nicht vorstellen das es sein kann das man es nicht merkt.
Es gibt ja Frauen die trotzdem noch sowas ähnliches wie eine Monatsblutung bekommen, OK, aber irgendwann kommt der Zeitpunkt wo man was spürt was keine Blähungen sein können.
Vom wachsen des Bauches ist eine andere Sache, ich habe eine etwas kräftigere Freundin, in beiden SS hätte man nicht wirklich auf eine SS getippt, insgesamt ist sie kräpftiger geworden.

Liebe Grüße
mariju & klein Luis (schon 15 Wochen)

Beitrag von eisblume84 06.01.11 - 08:36 Uhr

Ich kenne auch eine Freundin vom Volleyball. Sie hat es auch erst in der 26 SSW gemerkt. Den Bauch hat Sie auf das Essen geschoben und die Bewegungen auf das Grummeln vom Magen.
Ihre Tage hattes Sie auch und verhütet mit der Pille, aber wohl was falsch gemacht ;-)

Erst bei einem Routinemäßige FA Termin sagte man ihr das Sie Schwanger ist. Mit dem Volleyball hat si dann natürlich sofort aufgehört.

LG

Beitrag von kathie78 06.01.11 - 08:39 Uhr

Hey Englein,

wenigstens hat sie sie noch rechtzeitig wahrgenommen. Da ich grad an Frühschwangerübelkeit leide, kann ich mir zwar nicht vorstellen, wei man das so lange ignorieren kann, aber es gibt tatsächlich Fälle, wo eine Schwangerschaft einfach nicht bemerkt wird bzw. verdrängt wird. Gott sei Dank wirklich nur Einzelfälle, aber es kommt vor.

So wie die Mutter aus Hamburg, die ihr Baby in einem Koffer ausgesetzt hat. Die Psyche spielt eben immer und überall mit.

Herzliche Grüße

Kathie

Beitrag von seluna 06.01.11 - 09:04 Uhr

das kann durchaus sein.

Vergleicht das nicht mit der eigenen Schwangerschaft.

Ich habe diese Schwangerschaft auch erst in der 20 ssw bemerkt, nur ist dieses mein viertes Kind und ich habe sogar beim Gyn gearbeitet.

Mir sind die Bewegungen aufgefallen, ich kannte das ja aber wie geht es einer jungen Frau die davon keine Ahnung hat?

Ich hatte keinen Anhalt um an eine Schwangerschaft zu denken, Meine Regel zickte schon ne ganze weile, mein Gyn meinte sogar das die irgendwann sicher weg bleibt und als sie es tat, kam mir nicht der Gedanke schwanger zu sein.
Übelkeit und co kannte ich bei keinem Kind und eine Verhütungspanne war mir nicht bekannt.

Den Bauch bekam ich just ab dem Moment, in dem ich psychisch damit klar kam und das war in der 30 ssw.


Es geht alles, schwer vorstellbar aber es geht.