Uringeruch aus dem Mund und verliert auch ständig Urin> Hund 18 Jahre

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von littleschnecki 06.01.11 - 09:45 Uhr

Hallo ihr lieben

wir haben ein RIESEN Problem.

Unser Staffordshire Bullterrier Rüde Mexx ist fast 18 Jahre alt und riecht seit ca. 2 Wochen aus dem Maul nach Urin.. ganz widerlich.

Dann verliert er dauern Urin, egal ob im Liegen oder Stehen, Gehen.

Klar das wir zum Tierarzt müssen, aber das Geld is sehr sehr knapp derzeit (anderes Thema)

aber würde mal gern vorab wissen, was das sein könnte.

Tippe mal selber auf seine Nieren.

LG von einer fertigen Jasmin und schlafendem #hund Mexx und spielender #hund Neela

Beitrag von michi0512 06.01.11 - 09:57 Uhr

Das kann sehr vieles sein. Meine Aisha stank auch ao aus dem Mund - es war ein gammeliger Backenzahn.... Können aber dennoch auch die Nieren sein etc.

Geht zum TA, ruft vorher an und erklärt ihm Eure Finazielle Not. Ein Guter TA behandelt auch auf Raten.

GlG

Beitrag von simone_2403 06.01.11 - 10:23 Uhr

Hallo Jasmin

Das hört sich nach den Nieren an.Er hat ja auch schon ein recht stolzes Alter.Auch wenn das Geld knapp ist,lässt sich eur TA nicht auf Rtenzahlung ein?

lg

Beitrag von karpatenpferd 06.01.11 - 10:28 Uhr

Hallo, wenn der Hund wirklich aus dem Maul nach Urin riecht, ab zum TA und zwar schnell. Urämischer Geruch deutet auf eine Niereninsuffizienz hin und das kann unbehandelt schnell ein böses Ende nehmen. Auch das vermehrte Pinkeln passt ins Bild (ich vermute mal, er muss häufiger und schafft es nicht einzuhalten).
Trinkt er auch mehr als sonst? Eine Blutuntersuchung gibt schnell Aufschluss über die Lage.

Erklärt dem TA eure finanzielle Lage, normalerweise gibt es dann die Möglichkeit auf Raten zu zahlen.

LG und alles Gute für den Hund
Karpatenpferd