Stillbaby übergibt sich vom Essen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von punkt3 06.01.11 - 09:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

der Frosch ist nun sieben Monate udn will partout nichts essen. Er stillt zehn bis zwölfmal am Tag, aber er läßt sich nichts in den Mund stecken oder versucht es auch nicht selber. Sobald was ion den Mund gerät, was ansatzweise einen Geschmack hat, übergibt er sich. Richtig meine ich, er spuckt es nicht aus, sondern der kleine Magen dreht sich richtig um. Das hört man richtig. Ich befürchte, das liegt am Antibiotikum, das wir ihm vor Weihnachten reinzwingen mussten :-(
Jetzt warte ich nochmal zwei Wochen ab, in der Hoffnung, dass er dann neugierig drauf wird....

Oder hat jemand ncoh andere Tipps? Fingerfeeding funktioniert auch nciht....
LG
Punkt und Verweigerungsfrosch

Beitrag von lilly7686 06.01.11 - 10:25 Uhr

Hallo!

Aber stillen tut er noch oder?

Dann ist alles okay. Mach dir keine Sorgen.
Es kann schon sein, dass er eine Abneigung gegen Essen entwickelt hat, wenn ihr im AB "reinzwingen" musstet. Dann verbindet er alles, was Essen ist, mit Negativem.

Ich würde einfach weiter voll Stillen. Irgendwann wird dein Kleiner sich fürs Essen von selbst interessieren.

Ihr habt wahrscheinlich schon einen Hochstuhl oder?
Dann würde ich dir raten, deinen Sohn einfach bei jeder eurer Mahlzeiten zu euch zu nehmen. Setzt ihn in den Hochstuhl, zieht ihn zum Tisch, damit er sieht, was ihr tut und euch zusehen kann. Irgendwann wird er neugierig. Und vielleicht klaut er euch irgendwann mal was von euren Tellern.

Was du zusätzlich machen kannst: gib ihm etwas von eurem Essen auf einen Teller und stell es ihm hin. Mach Fingerfood daraus, also große Stücke, die er leicht in die Hand nehmen kann.
Lass ihn das Essen untersuchen. Lass es ihn kennen lernen.
Alles was ihr esst, nur eben ungewürzt, darf er bekommen!
Leg es ihm einfach auf nen Teller oder wenn ihr einen Hochstuhl mit Tablett habt, dann aufs Tablett, oder einfach auf den Tisch. So, dass er es erreichen kann.
Er darf es untersuchen, darf es zermatschen, darf machen was er will damit.
Irgendwann wird er von selbst kosten.

Nur bitte nicht drängen! Durch Drängen und füttern würdest du in eurem Fall vermutlich viel kaputt machen.
Lass ihm Zeit, dann wird er irgendwann essen.
Bis dahin: weiter nach Bedarf stillen.

Alles Liebe!

Beitrag von punkt3 06.01.11 - 11:40 Uhr

Danke für Deine liebe Antwort!

Bei dem was Du vorschlägst, habe ich "nur" zwei Probleme... Er sitzt noch nicht, daher fällt das mit dem Hochstuhl aus :-(

Und er ist stark allergiegefährdet, hat auch schon eine leichte Neurodermitis, daher ist das, was ich ihm jetzt am Tisch anbieten würde, eher begrenzt...

Aber das mit dem selber ausprobieren lassen, werde ich vom Schoß aus mal machen, hoffentlich zerfällt der Kübis nicht, wenn er angekocht ist ;-)

Leieb Grüße zurück
Punkt

Beitrag von lilly7686 06.01.11 - 11:50 Uhr

Oje, na gut, da kenn ich mich zu wenig aus.

Aber Kürbis: keine Sorge, der geht recht gut ;-)