Berechnung Alg I?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kasia4 06.01.11 - 10:19 Uhr

hallo ihr lieben,
ich hätte mal ne Frage was die Ansprüche von Arbeitslosengeld 1 angeht, vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich habe jetzt 3 Jahre Teilzeit gearbeitet und muss jetzt Arbeitslosengeld beantragen. Jetzt habe ich hier im Forum gelesen, das es je nachdem wieviel (vollzeit/teilzeit) man künftig arbeiten will, auch entsprechend Arbeitslosengeld bekommt.
Ich wollte eigentlich Teilzeit wieder Arbeit suchen. Ist es also ein finazieller Nachteil für mich? Oder habe ich das falsch verstanden?

Bisher habe ich das so verstanden:
Jemand hat voll gearbeitet und sucht jetzt eine halbe Stelle, dann wird das Arbeitslosengeld entsprechend gekürzt.

Aber was ist wie bei mir? Vorher 1/2 Stelle und würde auch jetzt ne 1/2 Stelle suchen. Bleibt mir das jetztige Arbeitslosengeld ungekürzt?
danke für die Hilfe
kasia

Beitrag von marion2 06.01.11 - 10:20 Uhr

Hallo,

wenn du vorher Teilzeit gearbeitet hast, entsteht dir kein finanzieller Nachteil.

LG Marion

Beitrag von goldtaube 06.01.11 - 14:25 Uhr

Wenn du vorher nur Teilzeit gearbeitet hast, dann ist dein ALG I auch schon danach berechnet. Stellst du dich nun wieder Teilzeit zur Verfügung bekommst du dein volles ALG I.