wichtige frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kleinemausi91 06.01.11 - 11:21 Uhr

guten morgen


also ich hättte da mal eine frage und zwar mein freund und ich sind nicht verheiratet aber wollen das der kleine seinen nachnamen bekommt
so was brauche ich denn dann alles für unterlagen nicht nur fürs jugendamt sondern auch fürs krankenhaus
und brauche ich auch ein stammbuch??
das müsste ich bzw uns dann doch selber kaufen oder????
und wo bekommen wir das dann her???

sry für die blöden fragen


bedanke mich für jede antwort von euch^^



glg nessa 37.ssw

Beitrag von arelien 06.01.11 - 11:22 Uhr

Das Stammbuch bekommt ihr von dem Standesamt wo er gemeldet ist bei der Geburt. Und ja ihr müsst es bezahlen.

Beitrag von zuckerpups 06.01.11 - 11:23 Uhr

Ihr macht Vaterschaftsanerkennung (und ggf. Sorgerechtsteilung)

Du gehst mit deiner Geburtsurkunde ins Krankenhaus.

Nach der Geburt bestimmt Ihr im Falle der Sorgerechtsteilung gemeinsam den Nachnamen. Ansonsten kann er der Verwendung seines Nachnamens zustimmen.

Stammbuch ist was für Verheiratete.

Beitrag von esha 06.01.11 - 11:23 Uhr

Also soweit ich weiß, braucht ihr Beiden eure Geburtsurkunden und am Besten schon eine Vaterschaftsanerkennung...Geburtsurkunden gibt es im Rathaus oder Standesamt in euren Geburtsorten, kostet glaub ich 8 Euro.

Beitrag von mone76 06.01.11 - 11:23 Uhr

Habt ihr die Vaterschaftsanerkennung und das mti dem Sorgerecht schon gemacht?

Beitrag von zuckerpups 06.01.11 - 11:24 Uhr

PS:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=1842171&pid=11817726

(Meine Kinder heißen wie ich, wer möchte, daß sein Nachname verwendet wird, soll mich gefälligst ehelichen ;-) )

Beitrag von roxy262 06.01.11 - 12:44 Uhr

seh ich auch so...

Beitrag von zuckerpups 06.01.11 - 12:59 Uhr

:-)

Beitrag von kleinemausi91 06.01.11 - 11:26 Uhr

das wollten wir heute nachmittag alles klären mit dem sorgerecht und der vaterschaftsanerkennung

also brauche ich das stammbuch nicht???
denn habe hier oft gelesen das man wenn man unverheiratet ist auch ein stammbuch mit ins kh nehmen muss #kratz

Beitrag von esha 06.01.11 - 11:29 Uhr

Ein Stammbuch gibt es nur zur Eheschließung... oder von euren Eltern, wenn die verheiratet sind (was euch nix bringt), ihr könnt nur eure Geburtsurkunden mitnehmen...

Beitrag von demi1987 06.01.11 - 11:42 Uhr

Das Stammbuch hat überhaupt nichts zu sagen

du brauchst die Geburtsurkunden ( und falls vorhanden eine Heiratsurkunde ) deinen Personalausweis eventuelle Urkunden über Namensänderungen usw

Das Buch dient ausschliesslich dazu diese ganzen Dokumente zusammenzuhalten

Das BRAUCHEN weder verheiratete, unverheiratete noch alleinerziehende

Holen kann es sich aber JEDER

Ich hab eins und weiss immer wo es ist und somit auch wo meine ganzen wichtigen dokumente sind ;-)

Beitrag von zuckerpups 06.01.11 - 11:49 Uhr

also, ich bin ledig, hab kein Stammbuch, aber einen Sohn im KH entbunden mit Geburtsurkunde.

Beitrag von lisa1990 06.01.11 - 11:27 Uhr

das problem hab ich wenn unser kleines kommt auch:-(!!aber das ist ja noch eine weile hin