Wie den Mann mit einbeziehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wichtelmama24 06.01.11 - 11:34 Uhr

Hallo!

Mein Mann ist beruflich viel auf Montage und bekommt daher eher wenig von der Schwangerschaft mit. Wie kann ich ihn mit einbeziehen das er auch Kontakt zu seinem Kind aufbauen kann? Bis jetzt war er auch nur bei einem US Termin mit dabei aber sonst muss ich alles alleine machen auch den GVK.

LG Anja (18+4)

Beitrag von chrisdrea24 06.01.11 - 11:37 Uhr

Mein Mann ist fast nie daheim. Aber ich bestehe drauf und er mittlerweile auch, daß er nachts meinen Bauch streichelt. Er redet auch mit dem Baby. GVK mach ich keinen. Ist aber Ansichtssache. Meiner kommt leider nicht mal zu den US Terminen mit.
ANDREA

Beitrag von himbeerstein 06.01.11 - 11:39 Uhr

Also ich werde das nächste mal fragen ob ich die Ultraschalluntersuchung (den Monitor) kurz filmen darf um es meinem Freund zu schicken.
Ansonsten könntest du mit dem Angelsound den Herzschlag aufnehmen und ihm schicken. Er darf sich auch gerne schon mal ein paar namen überlegen .. ;-)

Beitrag von flocondeneige 06.01.11 - 11:42 Uhr

Hi, also ich würde an deiner Stelle doch schauen, ob ihr nicht zusammen einen Wochenendcrashkurs-GVK machen könnt.

Ansonsten denke ich hilft es, wenn du ihm erzählst in welchem Entwicklungsstadium sich euer Kind befindet, siehe hierfür auch: http://www.babycenter.de/pregnancy/entwicklung/durchschnittstabelle/ Da kannst du nachlesen, was sich in den einzelnen Wochen tut und es deinem Mann dann erzählen. Ich denke, das soetwas wie: ab heute kann es die Augen öffnen oder so, hilft das er sich das Kind mehr vorstellen kann.

Dann eben bei so vielen Gelegenheiten wie möglich seine Hand auf deinen Bauch legen, sobald er das Kind spüren kann. Ich hatte das Gefühl, das für meinen Freund ab dann das Kleine richtig real wurde, als es ihn zum ersten Mal gestubst hat.


Was glaube ich nicht so gut ist, gerade bei einem Mann der selten da ist, ihm alle möglichen Komplikationen aufzuzählen, die du nicht hast, aber von denen du gelesen hast. Klar über Ängste reden, aber eben nur über die die auf dich zutreffen.

Hoffe das hat dir weiterhelfen können.

VG Schneeflocke

Beitrag von zuckerpups 06.01.11 - 11:42 Uhr

Wir filmen den US immer, den könnte er auch angucken, wenn er nicht dabei wäre. :-)

Bauch streicheln, überhaupt über die Gefühle reden, dann später das Treten des Babys im Bauch spüren... GVK ist schön, wenn er mitkommt, Geburt ist auch schön, wenn er mitkommt.

Beitrag von neomadra 06.01.11 - 11:53 Uhr

hey anja.

mir gehts ähnlich - mein freund kommt auch nie mit.
mich persönlich störts aber nicht so ... er war bisher bei keiner untersuchung dabei und auch die babysachen suche ich alle alleine aus.

vielleicht geht er zum organscreening mit, allerdings kann es gut sein, dass er an dem tag gehaltsverhandlungen hat, und die sind ja auch nicht ganz unwichtig ;-)

ich find das nicht so schlimm, ich bin sicher, dass er ziemlich flott ne beziehung zu dem kind aufbaut wenn es mal da ist. er war schon mal ersatzpapa bei seiner vorgängerbeziehung und er liebt zwerge.
allerdings ist er nicht wahnsinnig interessiert an den vorbereitungen und für mich ist das ok.

ich zeig ihm die ultraschallbilder und er nickt sie ab, erkennt nix und legt sie weg *lol*

einen vorbereitungskurs mach ich gar nicht und ich muss ehrlich sagen, würde ich einen machen, dann ohne kerl. irgendwie fand ich immer, sind männer da etwas deplatziert - kommt natürlich auf den kurs an, aber so direkte vorbereitungen .. ich weiss nicht ...

bin da so ein alleingänger irgendwie ;-)