1. ES nach AS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von caylianjanelle 06.01.11 - 12:37 Uhr

Hallo!

So wie es aussieht, steht mein 1. Eisprung nach der Ausschabung am 06.12. (8. SSW - vermutlich 2 leere Fruchthöhlen) bevor- denke mal, in 1-2-3 Tagen hüpft es *hoff*. Bin heute ZT 32.
Meine Ovutests zeigten eben eine deutliche, starke 2. Linie. Fast so stark wie die Kontrolllinie. Werde heute Abend einen CB digi Ovutest (mit Smiley) machen und hoffen, dass der Kreis dann lächelt #gruebel
Und dann heißt es heute und morgen und übermorgen #sex - hoffen, dass #schwimmer gewinnt und ich schnell wieder #schwanger werde und im September ein #schrei im Arm halten darf!!!!! Ich werde berichten!

Freu mich über Daumen #liebdrueck und geb auch gerne welche weiter.

Alles Liebe

Beitrag von ninchen-82 06.01.11 - 13:11 Uhr

Hallo,
ichhatte am 29.12 meine Aussachabung:-(
Eigentlich möchte ich sofort wieder loslegen aber wir warten nun eine Regel ab.Oder meinst du das ist überflüssig???
Sagen ja alle,man soll min 3 Monate warten,das will ich aber auf keinen Fall.

Drück dir die Daumen

LG Nina

Beitrag von caylianjanelle 06.01.11 - 13:16 Uhr

ICH persönlich halte es so: Wenn meine Gebärmutterschleimhaut wieder fähig ist, einen Krümel bei sich andocken zu lassen, dann wird sie es auch tun. 3 Monate warten soll überholt sein. Neueste Studien raten zu einer Regelblutung abwarten. Ist nach dem 1. ES die GMS noch nicht wieder "fit", kommt es ganz normal zu einer Regelblutung, als hätte es nicht geklappt. Zu einer erneuten FG kann es auch nach 3-monatiger Wartezeit kommen. Das Risiko hängt angeblich NICHT vom Zeitpunkt der neuen SS ab.
Alsoooooo - ICH versuchs!!!!!
Gab auch schon einige andere, die es gleich nach der AS versucht haben...und die sind dann (wieder) glücklich Mama geworden.

Ich auch, ich auch, ich auch :-D

Alles Gute Dir

Beitrag von facella 06.01.11 - 21:57 Uhr

Hallo Nina!

Erstmal möchte ich dich kurz drücken, weil ich weiß wie man sich nach einer Ausschabung fühlt...

Ich hatte am 26.11.2010 meine erste Ausschabung in der 7+2. Wurde damals nach dem ersten ES sofort schwanger.

Mein FA meinte man könne sofort wieder loslegen. Man müsse einfach schauen wie man das ganze seelisch verkraftet. Er warnte mich vor, dass die Ärzte in der Klinik überzeugt sind, man müsse mind. 3 Zyklen abwarten. Das wäre aber längst überholt, da selbst neueste Studien dies widerlegen. Er könne sich auch nicht erklären, warum diese Ansicht noch immer vertreten wird... #kratz

Bei uns hat es jedenfalls nicht gleich wieder geklappt. Pünktlich zum Jahresbeginn habe ich am 01.01.2011 meine Regel bekommen.

Der eine mag den Versuch vor der ersten Periode zu früh halten. Ich denke, dass man selbst fühlt, wann man wieder soweit ist. Und wenn der Körper nicht soweit ist, dann klappt es eben nicht.

Wir machen uns nicht verrückt und versuchen ganz normal weiter zu leben und GS zu haben, wenn wir Lust haben. Natürlich haben wir im Hinterkopf wann der ES ist und sind dann ganz besonders am herzeln ;-)

Versuch die letzte Schwangerschaft nicht mit einem negativen Gefühl in Erinnerung zu behalten, sondern versuch dich an die schönen Momente zu erinnern! Wenn du wieder bereit bist wirst du es fühlen.

Liebe Grüße